Cello Kaufberatung: Cello Pearl River C 033

von Zak McKracken, 08.03.20.

  1. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 08.03.20   #1
    Hallo zusammen,

    vorweg:
    ich habe (fast) keine Ahnung von klassischen Instrumenten (Asche auf mein Haupt !) und bitte insofern schon um Nachsicht.
    :rolleyes:

    Eine Bekannte spielt seit einem halben Jahr Cello und sucht jetzt ein eigenes Instrument.

    Die Vorgabe: es soll 1/2 Cello werden aufgrund ihrer Körpergröße.
    (bisher hat sie auf dem 1/4 Cello meiner Frau geübt, aber das ist zu klein für sie)


    Wir sind jetzt auf Ebay Kleinanzeigen auf dieses hier in unserer Nähe gestoßen:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/schueler-cello-1-2/1300352302-74-8260

    Als da wäre:
    Cello Pearl River C 033 aus 2009 (Erstbesitz)
    incl. Roth & Junius Light Case und Cellobogen

    VHB: 450 EUR

    Leider scheint es das Teil neu nicht mehr zu geben, daher fehlt mir hier jeglicher Vergleich bzw. Orientierung, was von dem aufgerufenen Preis zu halten ist.

    Uns ist natürlich klar, dass man hier nichts erwarten kann was in Richtung "Meisterklasse" geht..

    Die Bespielbarkeit steht bei uns an erster Stelle.
    Daher würden wir das Teil auch ausgiebig vor Ort testen, bevor wir über einen Kauf entscheiden...

    Da ich "Vulgär-Rocker" bin und mich sonst nur im Strom- Gitarrenbereich dieses Forums aufhalte, stelle ich die Frage nun stellvertretend
    für meine Bekannte und möchte mich vorweg für euren Input bedanken !
    :)
     
  2. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.348
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.633
    Kekse:
    66.168
    Erstellt: 08.03.20   #2
    Es sieht soweit sauber verabeitet aus und der Preis ist mit Koffer und Bogen durchaus gut.
    Also anschauen, ausprobieren, beurteilen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Amateurdiva

    Amateurdiva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.13
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    1.653
    Erstellt: 08.03.20   #3
    Es geht aber schon um eine erwachsene Person? Gibt es einen speziellen Grund, warum sie ein Instrument in Kindergröße spielen möchte?
     
  4. Zak McKracken

    Zak McKracken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 09.03.20   #4
    Danke für eure Zuschriften !

    Dann wäre der Preis grundsätzlich also mal nicht zu hoch gegriffen, wenn ich das recht sehe !?
    ( persönliches Anspielen natürlich noch vorbehalten, klar...)

    Das 1/2 Cello passt schon- die Bekannte hat sehr kleine Hände und kommt mit einem größeren Cello nicht so klar... :rolleyes:
    Bei meiner Frau ist es ähnlich- sie spielt sogar nur 1/4 Cello !
    Für mich ist sie natürlich trotzdem die Größte. :)

    In der nächsten Großstadt gibt es einen Instrumentenbauer, der Celli auch vermietet...
    wir werden da auch mal hingehen- hätte den Vorteil, dass man eine Auswahl hat und sich ausführlich mit den Eigenheiten verschiedener Modelle vertraut machen könnte, ohne gleich kaufen zu müssen...
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    10.318
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    3.492
    Kekse:
    64.666
    Erstellt: 10.03.20   #5
    Bei einem 1/4 oder 1/2 Cello ging mir zu viel Klang verloren - aber jede*r muss Wissen...

    3/4 ist bei kleinen Erwachsenenhänden meist gut machbar, oft sogar 7/8...

    Falls es eine*n Lehrer*in gibt, würde ich den*die in den Kauf involvieren...

    Viel Erfolg :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Zak McKracken

    Zak McKracken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 10.03.20   #6
    Ja, ich kenne das grade von Akustik- Gitarren... je kleiner der Korpus, desto mehr klingt´s nach Ukulele... ;)

    Danke für die Tips & Wünsche ! :)
     
  7. Erna2

    Erna2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.20
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.20   #7
    Bin zwar absoluter Anfänger aber das mit dem Instrumentenbauer kann ich dir echt nur empfehlen!
    Ich selber habe damit echt sehr gute Erfahrungen gemacht und mache sie noch;)
    Klares Pro ist einfach:
    Beratung
    Kein Kaufzwang
    Unbegrenzter Instrumenten Austausch (zumindest bei unserem Geigenbauer) ohne Mehrkosten
    Gegen kleinen Aufpreis eine Instrumenten Versicherung
    Leihgebühr wird meist mit der Kaufsumme verrechnet

    So kann man sich ganz in Ruhe ein Instrument mit nach Hause nehmen anspielen und testen.
    Bei nicht gefallen dann in ein anderes bessere größeres oder kleineres Umtauschen. Bis mein sein Perfektes Cello gefunden hat. In unserem Fall habe ich auch schon einmal das Instrument ausgetauscht da es mir absolut nicht gelegen hat.
    Sollte ich mich irgendwann zum Instrumenten Kauf entscheiden wird mir sogar ein Teil der Leihgebühr auf die Kaufsumme angerechnet, das heißt man macht kaum etwas falsch.

    Zu der Größe kann ich nur sagen das ich (157cm) auch ganz kleine Hände habe und auf einem 3/4 Cello spiele wozu mir der Geigenbauer auch geraten hat. Es sagte es stimmt das der Ton bei einem vollen Cello kräftiger ist aber das das nichts bringt wenn man sich in den lagen abkämpft und dadurch unsauber spielt. Das hört sich dann VOLL Kacke an;) dann doch lieber ein etwas kleineres und das dann schön sauber spielen.
    Und wer weiß vielleicht kommt ja noch etwas weite in meine Hand und ich kann dann doch noch mal eine Nummer größer werden;) Der tausch macht das dann möglich.
    Denn selbst wenn ich eines bei ihm gekauft habe/hätte würde er es immer zum vollen Kaufpreis wider zurück nehmen wenn ich mir bei ihm ein neues kaufe.
    Also wie du siehst bin ich ganz pro Leihinstrument denn ich sehe da absolut keine Nachteile sondern nur Vorteile.
    LG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. largertha87

    largertha87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.19
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.20   #8
    Ich habe auch sehr kleine Hände und spiele ein 4/4 Cello. Vielleicht steige ich noch auf 7/8 um. Es ist aber relativ normal, am Anfang nicht alles sauber greifen zu können, wenn die Finger noch nicht trainiert sind. Aber ich denke, da man auf einem Instrument in Kindergröße nicht dazu gezwungen ist, weit zu greifen, werden die Finger auch nicht entsprechend trainiert.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping