Chad Smith Signature Snare

von Jalaba, 22.08.05.

  1. Jalaba

    Jalaba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #1
    Hey

    Ich hatte leider nur kurz die möglichkeit sie anzuspielen und konnte mir nicht wirklich ein bild davon machen .....gut- schlecht,verarbeitung,usw.

    hat-spielt sie jmnd von euch?kann man was darüber erzählen...erfahrungen etc?
    hab mir die so schonmal ins auge gefasst weil sie eigentlich recht günstig ist (stahlkessel,messinggewinde) auch dafür da sie von pearl ist und ich von der pearl qualität recht überzeugt bin.
     
  2. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 22.08.05   #2
    Ist eine recht billige, aber durch den Signature-Chad-Smith-Status überteuerte Snare! Ist ´ne nicht sonderlich gut verarbeitete Stahl-Snare. In dieser Größe und bei dem Material findest du für den Preis echt bessere bzw. ´ne gleichwertige Snare gibt´s von anderen Herstellern schon für deutlich weniger Kohle (steht dann halt nicht Chad Smith drauf, aber wen stört´s?!? - außerdem würde er die wohl niemals selbst spielen :rolleyes: ).

    Also schau dich lieber mal nach anderen Snare´s um, zum Teil gibt´s auf dem Gebrauchtmarkt für das Geld schon richtig geile Teile zu ergattern (z.B. Supraphonics).:great:

    Ähm, Homer.
     
  3. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 22.08.05   #3
    Wenn du eine erspäht hast, dann lass es mich bitte wissen! Denn die Teile sind rar und begehrt und nicht einfach auf jedem Ebay-fusel zu finden! Aber toll wenn du eine Seite gefunden hast, auf der sie dir die Dinger nachwerfen! :rolleyes:

    Meine PM-Adresse hast du ja! :D

    Lim
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 22.08.05   #5
  6. Jalaba

    Jalaba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #6
    das hört sich aber auch sehr interessant an.....wo kann man die denn mal anspielen?


    gibts darüber was zu sagen?also ich hab mir das angebot mal angeguckt,sieht ja echt nicht übel aus
     
  7. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 23.08.05   #7
    ... na das würde ich jetzt nicht sagen. Ein Supraphonic ist da deutlich schlechter verarbeitet (vor allen bei der Verchromung) ...

    Also ich hab mir die Pearl vor ca. 2 Jahren geholt. Der Grund war damals, dass ich eine Stahlsnare von Klang her wie die alten Supraphonics wollte (ich weiss, dass die jetzt aus Alu gemacht werden und es auch Chrom over Brass gibt - das orig ist aber Stahl und rostet einem fast unterem Arsch weg - soviel zu Qualtiät :o ) das Prob war eine in 14x5 zu finden 14x6,5 kriegt man nachgeschmissen. Ok. zurück. Die Pearl war vom Sound am nähsten dran und ist noch verdammt günstig. Das das Ding eine Signature ist interessierte mich überhauptnicht. Das einzige was mich wunderte, dass eine Stahlsnare mit gerolltem Kessel !!!! (nicht Nahtlosgezogen - daher wahrscheinlich auch so günstig) so gut klingt. Von der Verarbeitung ist die Snare absolut Top (auch die Snare Abhebung ist nicht so ein frikeliges Ding wie bei den meisten gebrauchten Ludwigs :D )

    On Stage genutze ich die eigentlich immer.

    Ne alternative Soundtechnisch ist klar das Original (Supraphonic von Ludwig) - ich für meinen Teilwürde mir dann aber lieber eine 14x5,5 von Sonor aus der alten Phonic Serie suchen), weil die sind wirklich gut verarbeitet. (wobei mir die dann für die Bühne schon wieder zu Schade wär :D )
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 23.08.05   #8
    Wer ne Supra will kann sich auch mal die Pearl Ian Paice anschauen. Und dann wären noch die Black Beauty Kopien von Worldmax, Black Beauty heißt allerdings dann Messing.

    Die Chad Smith hat jetzt mit ner Supra nicht so viel zu tun.


    @Dagobert: Nix Stahl, die ersten Supras waren aus Messing, d.h. alle bis 1964 waren aus Messing, die Black Beautys der späten 70er/frühen 80er Jahren sind ähnlich. Steve Gadds geliebte Ludwig Snare ist so eine von vor 1964. Ab 1964 das berühmte Ludalloy, eine Alu-Stahl-Legierung. Gerüchten zu folge hat Ludwig einfach die billigste Legierung genommen..
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 23.08.05   #9
    das kann ich nur unterstützen, ich hatte eine Phonic 14x6,5, die habe ich vor 20 Jahren einem Freund verkauft, der die immer noch spielt - und die sieht immer noch aus wie neu!! Da sie geringfügig schwerer + robuster ist als die Supraphonic klingt sie einen Hauch aggressiver, aber doch sehr ähnlich (meine Meinung!!). Vom Material + von der Verarbeitung war das ein Meisterwerk!
     
  10. Jalaba

    Jalaba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #10
    jo danke,war jetzt halt nur das ding dass die peal c.s sign. natürlich vom preis her sehr günstig ist

    wo liegen denn die von denen ihr sprecht preislich gesehen?
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.08.05   #11
    Ne Sonor Phonic Stahlsnare bekommst du auch mal für 150 €. Supraphonic eher um 250, je nach Zustand. (alles gebraucht)

    Die Worldmax Metal Snares gibt's für 200-350 € neu, je nach Größe.
    www.worldmax.de/pdf-files/WM-Snare.pdf
    (zu kaufen bei Drumsonly)
     
  12. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 24.08.05   #12
    Ludwig Supraphonic 444,- http://www.musicstore.de/de/global/0_0_G_0_DRU0003616-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Ludwig BlackBeauty 555,- http://www.musicstore.de/de/global/0_0_G_0_DRU0004068-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Pearl Ian Paice 295,- https://www.thomann.de/pearl_ip1465_snaredrum_prodinfo.html

    Die Sonor Phonic wird nicht mehr gebaut - aber die S-Class ist vom Kessel genauso 319,- https://www.thomann.de/artikel-176139.html (die Phonic gehen bei Ebay aber meistens auch so um die 300,- ++ raus)
     
  13. Peter-Pan

    Peter-Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #13
    Hi!
    Ich versuche jetzt mal die Ehre der Chad Smith Signature zu retten.
    Ich spiele die Snare seit nem Jahr und habe mir sie damals neu gekauft. Ich bin seiner Zeit zu AmpTown in HH gelaufen und wollte mir ne neuen Hauptsnare gönnen. Ich hab dann 3 Stunden in dem Laden verbracht und alles angespielt, was ein Schlagfell hatte. Und insgesamt habe ich mich für die Chad Smith Signature entschieden. Meiner Meinug nach ist sie für den Preis echt unschlagbar(fand sie besser als die Ian Paice). Der Klang gefällt mir immer noch sehr sehr gut. Mit der Verarbeitung hatte ich auch noch keine Probleme, obwohl ich sie schon "etwas" ausprobiert habe. Es ist klar, dass ne Snare für 500€ vielleicht etwas besser klingt, aber ich habe meine Entscheidung bis jetzt noch nicht bereut. Für alle fortgeschrittnen Trommler, die noch nicht so die Kohle haben, weil sie noch Schüler sind(oder warum auch immer). Ist das die Wahl.
    Aber auch mein Lehrer, der ne MMX-Snare, ne Freefloading, ne DW(weiß jetzt nicht welche Serie), und was noch alles spielt, war vom Sound begeistert.
    Also hört auf mein Baby so schlecht zu machen. Ich kann nur allen raten. Die ne Snare für 200€ wollen die Chat Smith Signature(wobei mir der Macker echt egal ist) in die nähere Wahl zu ziehen
     
  14. SquareCubic

    SquareCubic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    31.05.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #14
    also um hier mal klarheiten zu schaffen
    der kessel besteht aus messing und stahl.
    und mit der richtigen bespannung kann man echt was rausholen aus dem ding
    ich hab ein pinstripe als reso und ein Evans genera HD als batterhead.
    klingt fett und leicht hoch nach links weg (wenn ihr versteht was ich meine)
     
  15. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.10.05   #15
    Pin strip als Reso?
    ...wir verstehen was du meinst!!!
     
  16. dirtcap

    dirtcap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.10.05   #16
    ZITAT
    um hier mal klarheiten zu schaffen
    der kessel besteh aus messing und nicht stahl.:p



    Jo, das Teil hat folgende Bezeichnung: CS 1450 Chad Smith 14" x 5 " black steel.

    Steel ist englich und heißt übersetzt in Deutsch: STAHL :rolleyes:
     
  17. SquareCubic

    SquareCubic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    31.05.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #17
    hab meinen post schon korrigiert...
    sry
    und das "klarheiten" schaffen war nich so aggro gemeint...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping