Chameleon fliegt, Preamp-Ersatz gesucht

von Kfir, 17.03.06.

  1. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 17.03.06   #1
    Guten Tach!

    Folgende Situation.
    Auch wenn das Chameleon sicher ein gutes Gerät ist und man eine Menge damit anstellen kann, hab ich mich dennoch dazu entschlossen, es in absehbarer Zeit zu ersetzen. Weil:

    Der "Grundsound" - sofern man davon überhaupt reden kann - ist einfach nicht (mehr) mein Ding, zu fuzzig und zu british irgendwie. Naja, schwer zu beschreiben.
    Es mag sicher möglich sein, mit entsprechendem (Nerven-) Aufwand klanglich so ziemlich alles aus dem Gerät rauszuholen was man sich vorstellen kann. Ich will das aber nicht mehr, dieses ewige Rumgefrickel.

    Was suche ich also konkret?

    Einen Preamp, der vom Grundcharakter in die moderne Metalecke geht. Damit meine ich jetzt nicht super-krass-bösen xyz-Core oder schwarzgefärbten Todesmetall, sondern einen Sound den man ganz intuitiv eher Mesa o.ä. zuordnet als bsp. Marshall. Um mal ein paar Adjektive zu bemühen:

    trockene, definierte und nicht übertriebene (!) Bässe.

    rauhe Tiefmitten; im oberen Bereich alles, aber bitte nicht die typische englische Kratzbürste. Also eher etwas zahmer, aber noch durchsetzungsfähig.

    Höhen: naja, eben der Schimmer auf dem ganzen, kein Rasierer, eben schön seidig.

    Wilde Downtunings sind ansich nicht geplant, maximal auf D, alles andere ist rein experimentell und somit Nebensache.
    Was das Gerät an Ausstattung mitbringt, ist auch recht offen. Ja, MIDI-fähig ist natürlich immer gut, aber kein muss (wie Engl 530 etwa). Effekt-Loop kann nicht schaden. Direct-Outs o.ä. fürs Recording sind überflüssig, taugt eh nie was und ich habe andere Mittel fürs Aufnehmen ohne Box.
    Effect-Sektion ist kein muss, daher gerne auch reine Preamps.

    Programmierbar: jein.
    Wenn ja, dann sollte es sich in vernünftigen Grenzen halten. Sonst gehts mir irgendwann wahrscheinlich ähnlich wie mit dem Chameleon.
    Wenn nein: in Ordnung, aaaber: zumindest in Verbindung mit einem zusätzlichen FX sollten dann schon wie gesagt etwa 6-8 Soundvarianten möglich sein (Clean Dry/FX, 2x Rhythm, 2x Lead usw). D.h. diese Sounds müssen dann auch per Footswitch schaltbar sein. Ansich ja logo.

    So. Das wärs dann mal. Wahrscheinlich denken einige jetzt, das ich vielleicht eher mal auf Topteil umsteigen sollte. Mag sein, aber ich habe ja bereits das ganze Rackzeugs mit schöner Engl 830/50 Endstufe, und möchte das auch weiter verwenden.

    Ich nenne hier bewusst keinen konkreten Preisrahmen. Die Anschaffung ist noch total unbefristet, d.h. es bleibt Zeit zu sparen bzw. zu arbeiten. Es geht mir erstmal darum, möglichst viele Tips zu sammeln. Vorraussichtlich wird es dann ein Gebrauchtkauf, und ich sage mal, das bei 1000€ dafür die aller, aber auch wirklich oberste Grenze liegen wird.


    Vielen Dank im vorraus!

    PS: Ich suche nicht zwingend ein Gerät von Mesa oder Engl oder Peavey etc., sondern bin wirklich offen für ALLES was eurer Meinung nach passend sein könnte. Dabei darf das Gerät auch durchaus schon älter, nur noch gebraucht erhältlich sein o.ä.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.03.06   #2
    Tjoa, die Auswahl ist groß.

    Die/der ENGL Preamp E530 ist schonmal echt gut, da wird Pyro dir was zu erzählen können. ;)

    Ansonsten bietet sich natürlich ein Mesa TriAxis oder Recti Preamp an.

    Mein persönlicher Geheimtipp ist der SP-77 oder lieber der X-88. Die könnten für dich aber schon zu "britisch" sein.​
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.03.06   #3
    der engl 530 und der marshall jmp-1 sind immer gerngesehene kandidaten und scheinen mir zu passen!
     
  4. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 17.03.06   #4
    Richtig :D

    Ich bin super zufrieden mit dem Teil!

    Soundmäßig finde ich ihn sehr flexibel. Clean ist super, wie üblich bei ENGL. Mit Clean auf "High-Gain" Stellung lassen sich super Blues Sounds erzielen. Die beiden Lead Kanäle find ich auch super. Mit dem Contour-Switch lässt sich der Charakter schön zwischen Britisch/Amerikanisch umschalten.

    (Lead Low Gain:) Mit aktiviertem Contour bekommst du einen eher britischen Sound mit durchsetzungsfähigen und eher rauen Mitten. Gute Dynamik. Mit deaktiviertem Contour bekommst du eher einen Scooped Sound der für die moderneren Metalarten interessant sein dürfte (vor allem bei Lead High-Gain).

    Bei weiteren Fragen einfach melden :great:

    Auf Harmony-Central kannst du dir auch eine Meinung dazu bilden!

    Gruß PYRO

    EDIT: Hier noch mein Post von dem Tag an dem ich ihn bekommen hab:

    "So, hab das Schätzchen heute bekommen. Der erste Eindruck ist schonmal sehr gut. Sieht toll aus und scheint auch sehr gut verarbeitet zu sein.

    Die Drehregler und Schalter fühlen sich gut an. Durch die Lüftungsschlitze an der Oberseite sieht man die beiden Röhren glimmen :)

    Clean - LoGain: Schöne warme Clean-Sounds
    Clean - HiGain: Warme bluesige Sounds bis Crunch
    Lead - LoGain: Crunch bis Rock/Metal-Rhythm
    Lead - HiGain: ABRISS!!!!

    Die Lead - HiGain Zerre ist druckvoll, transparent und rau. Der Sound ist mit den passenden Einstellungen richtig brachial. Sehr geil!

    Der Bright Schalter verleiht der Clean Sektion mehr Brillianz, gefällt mir gut.

    Der Contour Schalter hebt in der Lead Sektion bestimmte Mittenbereiche an. Auch ein nettes Feature. Ich könnte mir vorstellen, dass der sich gut für Soli eignet, da das Signal durch die angehobenen Mitten lauter wird und da man bei Soli generell mehr Mitten gut gebrauchen kann. Der Sound wirkt "direkter".

    Mehr kann ich an dieser Stelle noch nicht sagen, da ich noch keine Zeit hatte, um alle Funktionen gründlich zu testen.

    Vorläufiges Fazit: Geiles Teil, vor allem für den Preis

    Gruß PYRO"
     
  5. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 17.03.06   #5
    Ich hab mein Chameleon vor einer Weile durch die Kombination SansAmp PSA 1.1 / G-Major ersetzt und die Entscheidung bis heute nicht bereut. Die vielen EQs und Parameter des Chameleons waren auch einfach zu viel für meine Nerven. Klang und Flexibilität des Gespanns sind unglaublich und es gibt Potis, die man anfassen kann:) . Nur mit Röhren-Endstufe und normaler 4x12er muss man ein wenig Hand anlegen, da die Presets alle auf Fullrange-Box und Transistor-Endstufe ausgelegt sind, ansonsten absolut empfehlenswert.
     
  6. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 17.03.06   #6
    Hey und ich?`:D

    Bin doch mindestens genauso von dem Teil überzeugt.

    Geiles DING! :D

    Besonders in Kombi mit meiner Mesa.

    Trockene Bässe, viele Möglichkeiten.
    Kann aber auch matschig klingen im Bass.
    Auch für Drop Tunings gut.
     
  7. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 17.03.06   #7
    Oooh, hat der böse Bierschinken dich ausgegrenzt? :p

    War sicher net böse gemeint von ihm ;)

    Aber du kannst ja vielleicht nochmal auf die klanglichen Aspekte in Verbindung mit der Mesa eingehen bzw. den unteren Teil der PM die du mir wegen der Mesa geschickt hast hier posten :)

    Gruß PYRO
     
  8. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 17.03.06   #8
    So.

    War ne PM von mir an PYRO. Thema war, wie die 50/50 sich mit dem 530 macht.

     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.03.06   #9
    Sry, bekommst dafür nen Keks;)
     
  10. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 18.03.06   #10
    da du jetzt nicht explizit geschrieben hast "vollröhre" könnte ja schon ein line 6 POD xt rack oder ein rocktron prophesy das elixir zum glück sein.

    bei rein röhrengetriebenen geschichten kommts jetzt drauf an.
    den 530er von engl find ich persönlich sehr britisch, wenn ich mal mit meinem recto preamp vergleiche. ist ja eigentlich nicht das wo du hin willst. generell orientieren sich viele pre's, da sie noch aus anfang der 90iger stammen eher an britischen higain-boliden, als an amerikanischen.
    womit du definitiv den ami-higain sound bekommst sind die schon genannten triaxis und recto preamp, welche gebraucht sogar noch in der region kurz über 1000 EUR durchaus zu finden sind. ne andere alternative könnte noch der engl e570 sein, der klanglich ne schippe variabler als der 530er ist. noch eine möglichkeit wäre der randall RM-4, wobei der auf dem gebrauchtmarkt wegen geringer verbreitung nur seltenst auftaucht.
    welchen ich klanglich nicht einordnen kann sind der brunetti mille und der brunetti cenouno. die könnten auch in die richtung rectif. gehen.
    noch ne möglichkeit wäre allerdings bei EARfORCE mal anzufragen, ob die dir einen preamp bauen können, der deinen vorstellungen entspricht.

    ich könnte jetzt noch andere pres aufzählen, voodoo lab, VHT gp-3, kasha rockmod, steavens radioactivator, groove tubes trio, marshall jmp-1, h&k access, peavey, jackson, lee jackson, usw. aber die gehen eigentlich größtenteils in die richtung british oder sind eher low-gain boliden.
     
  11. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 18.03.06   #11
    ich denke genau dieser contour ist aber auch ganz stark geschmackssache. ich hab lieber nen tubescreamer vor dem amp als ein aktives schaltelement im EQ bei dem ich keinen einfluss darauf habe welche mittenbereiche da geboostet werden. je nach gitarre und pickup sinds dann ausgerechnet die "falschen" frequenzen.
     
  12. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.03.06   #12
    Tubescreamer ist aber blöd wenn sonst alles über Midi läuft. Außer man hat nen Looper...

    Zum Contour sag ich nur probieren geht über studieren. Für mich passt es perfekt :)

    Ansonsten kann man sich ja zum Beispiel einen Rack EQ holen oder den EQ eines Multieffektgerätes nutzen, da kannst du selber bestimmen was geboostet werden soll ;)

    Gruß PYRO
     
  13. Kfir

    Kfir Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.03.06   #13
    Schon mal danke zwischendurch für die rege Beteiligung!

    Ist ja schon einiges zusammengekommen...
     
  14. noisesion

    noisesion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #14
    kannst dich ja mal bei mir melden wenn du den Chameleon loswerden willst
     
  15. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 23.03.06   #15
  16. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 24.03.06   #16
    Also so aussagekräftig sind Samples ja nicht zum Glück.

    So dünn klingt der 530 auch nicht ganz :D....

    @Pyro wie haßt du das abgenommen?
     
  17. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 24.03.06   #17
    Line Out --> Mischpult --> PC

    Gruß PYRO
     
  18. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 24.03.06   #18
    Autsch.... :D :D

    Das klingt ja richtig kastriert. :D :D
    Haste kein Amp-Mic?
     
  19. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 24.03.06   #19
    Is halt "ohne Endstufe und ohne Box"...

    Nein, sonst hätte ich's damit gemacht, is ja klar dass ne Aufnahme mit Mic besser (voller, runder, dynamischer) klingt ;)

    Stell doch mal bitte von dir eine Aufnahme per Mic und eine per Line Out rein, damit man mal den Unterschied hört (bitte auch unbearbeitete Aufnahmen, nix nachbearbeitetes aus dem Studio).

    Gruß PYRO
     
  20. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 24.03.06   #20
    Is glaube ich nicht machbar.

    Für sowas werden wir keine Zeit haben. Sorry :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping