Chilliger Rock-Song

von kelu, 01.08.08.

  1. kelu

    kelu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Hey ihr,
    ich hab wieder ein neues Lied fertig gestellt. Ich würde es vielleicht so in die Richtung Pop-Rock einordnen, aber hört selbst.
    Mir selbst kommt es so vor, als ob das Lied noch so vor sich hin "plätschert", ohne das sonderlich viel passiert. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee, was man da machen könnte. Was habt ihr für Anregungen und Änderungsvorschläge?

    Grüße, kelu
     

    Anhänge:

    • 111.gp5
      Dateigröße:
      61,3 KB
      Aufrufe:
      143
    • 111.gp4
      Dateigröße:
      39,5 KB
      Aufrufe:
      106
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.08.08   #2
    îch würde am Anfang nachdem zum ersten mal Bass und verzerrte Gitarre aktiv waren die Snare häufiger kommen lassen
    so bremst das doch gefühlt zu sehr aus
    generell mit einem doppelt so treibendem Beat auf den Drums (auch gegen später), würde der Song einiges an Drive gewinnen
    und ich vermute, er würde trotzdem noch chillig genug bleiben.. müsste man überprüfen
    ansonsten fehlt natürlich echter gesang, um die vielen Wiederholungen interessanter zu machen, typisches Problem als Midi/Gp-File

    aber gerade diesen Teil wo zum ersten mal alles einsetzt find ich ziemlich cool. Erinnert mich etwas an Porcupine Tree und wenn das richtig umgesetzt wird, kann das ziemlich fett kommen

    edit: hab mal bis Takt 63 die Drums nach meinen Vorstellungen erweitert
    n paar Fills würden dem ganzen auch noch Leben verleihen, so klingt das einfach so maschinell und dadurch dann auch eher langweilig auf Dauer
    ein echter Drummer würde sowas intuitiv machen ;)

    beachte auch die Toms bei diesem Fill wo die Drums einsetzen. So klingt das viel flüssiger und natürlicher als in deiner Version
     

    Anhänge:

    • 111.gp5
      Dateigröße:
      61,5 KB
      Aufrufe:
      124
  3. jussy

    jussy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Weit weit weg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    266
    Erstellt: 03.08.08   #3
    Das ist echt schön =) (vorallem mit den verbesserten drums)

    (zählt doppelt weil das EIGENTLICH komplett nicht mein geschmack ist =) )

    mfg jussy
     
  4. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 04.08.08   #4
    jo, ist dochn tolles ding geworden. ganz hübsche akkordfolgen haste da, die gesangslinie ist auch ok.

    mit porcupine tree würd ichs jetzt nicht wirklich vergleichen, dafür ist es nicht athmosphärisch genug und iwie auch zu fröhlich :D

    lg
     
  5. kelu

    kelu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 04.08.08   #5
    Danke für eure Antworten. Besonders an dich Deltafox für die veränderten Schlagzeugspuren. Ich hab davon halt nicht wirklich Ahnung und bekomm da nicht wirklich was gescheites hin...
    Ich selbst bin mit der Gesangsspur noch nicht hundertprozentig zufrieden, aber da das Ding sowieso noch keinen Text hat, warte ich noch mit dem Verändern der Spur, bis sich da was ergeben hat.
    Und noch zu der Sache mit Porcupine Tree: mir ist als ich das Lied fertig hatte aufgefallen, dass der Verse-Teil bei mir vom Rhythmus der Akustik-Gitarre her relativ ähnlich zu Trains von Porcupine Tree ist. Beim Einsatz von den restlichen Instrumenten ähnelt sich das Ganze auch etwas. Wahrscheinlich hatte ich das Lied beim schreiben unbewusst im Hinterkopf.
    Was denkt ihr? Ist die Ähnlichkeit zu groß?
    Sonst sind andere Meinungen zum Lied natürlich nach wie vor gefragt.

    Grüße, kelu
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 04.08.08   #6
    ne, find ich nicht zu groß, der Song im gesamten erinnert nicht an PT, nur so kleine Elemente im Detail und auch nur entfernt, kann man lassen
     
  7. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 04.08.08   #7
    ich glaube, wenn ich das jetzt sage, kann man es nicht als beleidigung auffassen, weils auch nicht als solche gemeint ist:
    an trains kommt es nicht ran ;D bei der vers-akkordfolge bei trains ist noch viel mehr als die rhythmik qualitätsbildend^^
     
Die Seite wird geladen...