Clavia C1

von kolumbus100, 14.01.17.

Sponsored by
Casio
  1. kolumbus100

    kolumbus100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    8.03.18
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.01.17   #1
    Hallo Musikfreunde, nach Jahrzehnten der Abstinenz möchte ich mir doch gerne auch wieder eine Orgel anschaffen. Ich habe früher auf einer Technics und auf einer klassischen Kirchen(pfeifen)orgel gespielt. Bin also echter "Organist" ohne den Umweg über das Klavier. Aus diesem Grund möchte ich auch unbedingt ein Instrument mit Pedal (gerne auch Vollpedal) haben. Jetzt ist mir eine Clavia C1 zum Kauf angeboten worden. Dazu ist bereits einiges hier im Forum veröffentlicht worden, aber die meisten posts sind doch auch schon etliche Jahre alt. Eine echte Hammond kommt aus Platz und vor allem Gewichtsgründen wohl eher nicht in Frage. Ist die C1 heutezutage eine Kaufempfehlung. Es gibt wohl schon zwei Nachfolgemodelle, die einige Veränderungen erfahren haben. Hat die C1 schon mal jemand mit Pedal erweitert? Es gibt ein original Zubehörteil für das Nachfolgemodell. Das Problem ist wohl bei der C1 auch der Ständer, der eine Pedalnutzung nicht zuläßt. Würde mich freuen, wenn Ihr mal Eure Meinung kundtut.
    Viele Grüße K.
     
  2. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    378
    Kekse:
    5.112
    Erstellt: 14.01.17   #2
    Hallo,

    ich hatte jahrelang eine C1 als Zweitorgel. Ich gehe davon aus, dass Du in erster Linie einen Kirchenorgelersatz suchst.
    Zur C1 wäre diesbezgl. folgendes zu sagen, sie ist was ihre Features anbelangt einer B3 nachempfunden. Meines Wissens kann das Nachfolgemodell der C2 eine Kirchenorgel/Pfeifenorgel simulieren. Ansonsten kann man natürlich auch mit der C1 ähnlich wie mit der B3 Kirchenorgelmusik spielen.
    Was das Basspedal anbetrifft, dies lässt sich von der elektrischen Seite her leicht anschliessen. Dafür steht eine Midi-In Buchse zur Verfügung. Das angesprochene mechanische Problem lässt sich evtl. einem Ständer wie diesem https://www.thomann.de/de/km_18953.htm und etwas Bastelei realisieren.
    Für die C2 gibt es einen Ständer, der auch mit dem Basspedal funktioniert, evtl. würde der auch für die C1 passen. https://www.thomann.de/de/clavia_c2_organ_stand.htm
     
  3. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    408
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    480
    Erstellt: 14.01.17   #3
    Ich kenne die C1 leider nicht.

    Eine gute Alternative wäre die Hammond SK2.

    Neben den typischen Hammonsounds bietet sie auch einige gute "Kirchenorgel"-sounds. Der Anschluss eines Basspedals via Midi ist kein Problem.

    Bei einem Vollpedal muss man allerdings nach einem entsprechend breiten Ständer schauen. Es gibt jedoch Lösungen wie bei der C2.

    Größe und Gewicht dürften der C1 ähnlich sein (94,4 cm (W), 45,4 cm (D), 17,0 cm (H), Gewicht SK2: 16 kg.

    Vorteil gegenüber der C1 dürften die Kirchenorgelregister sein.

    Auf der Seite von Hammond gibt es einige Soundbeispiele:
    http://www.hammond.de/produkte/hammond-sk2.html

    Zubehör:
    http://hammondorganco.com/products/accessories-a-parts/accessories/pedalspedal-boardsfoot-switch/


    mojoh
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    6.588
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    2.460
    Erstellt: 15.01.17   #4
    uhl-instruments.de

    Kennt sich sicher jemand im Forum aus wie das da mit dem Basspedal läuft.

    (Im Posting wird erwähnt, dass eine echte Hammond nicht infrage kommt, sondern ein Ersatz dafür, also geht es dem TE nicht um Kirchenorgel).
     
  5. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    408
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    480
    Erstellt: 16.01.17   #5
    Der TE schreibt "aus Platz- und Gewichtsgründen!"

    Die SK2 dürfte in etwa Maße und Gewicht einer C1 haben. Und genau für diese interessiert er sich ja. Es ist also eine vergleichbare Alternative.

    Weiter schreibt der TE, dass er als echter Organist früher auf einer Kirchenorgel gespielt habe.
    Die Sk2 hat neben den typischen Hammonsounds, wie sie die C1 auch hat, zusätzlich noch einige Kirchenorgelregister, was unter dem Aspekt der "Kirchenorgelei" zumindest interessant ist.


    mojoh
     
Die Seite wird geladen...

mapping