Clean Sound des Verstärkers verändern.....

von the quiet place, 22.04.06.

  1. the quiet place

    the quiet place Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #1
    Hi

    Ich hab mal ne Frage

    Geht es, dass ich mir bei einem guten Topteil irgendwie NUR in den CleanKanal mein Effektgerät einschleife?

    Wär ja eigentlich ganz sinnvoll, weil man möchte ja nicht immer chorus auch im der zerre des Tops haben, und bei einfachem davorschalten des Effekts müsste man doch wenn man nem cleanen Chorus auf normale Zerre des Amps will, das effekt ausschalten und gleichzeitig mit dem Footswitch den DistChannel aktivieren :screwy::screwy: ?? :rolleyes:
    Ist vielleicht ne dumme frage, aber hab bis jetzt noch keine Antwort in der SUFU gefunden...

    Wenn es diesen Thread schon gab, bitte löschen

    Danke schon mal für eure Antworten :)
     
  2. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 22.04.06   #2
    Es gibt Amps, die das können - Laney Vh z.b. - der hat getrennte
    Einschleifwege. Alternativ könntest du auch per Midi und Multieffekt
    dasselbe erreichen, also Kanal umschalten und Effekt zuweisen -
    wenn du bei Tretminen bleiben willst, bräuchtest du ´nen Looper...was
    bei einem einzigen Chorus keinen Sinn macht...
    Also wenn´s wirklich nur ein Chorus ist, den du benutzen willst, geht
    einmal treten doch in Ordnung...
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.04.06   #3
    Das geht mit jedem Amp. Du brauchst halt einen Looper/Switcher etc. Nur mal als Beispiel: hast Du z.B. ein G-Major o.ä., kann das Ding einerseits den Kanalwechsel übernehmen und Du kannst meinetwegen einen Patch mit Clean + Effekte und einen anderen Patch Distortion & Bypass am G-Major programmieren.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.04.06   #4
  5. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 22.04.06   #5
    ok was hat das g-system jetzt mit der frage zu tun?

    dazu braucht man wie schon erwähnt entweder einen amp der das mit dem fx loop kann, oder man muss das effektgerät in einen looper schalten, un ein schaltsystem das amp und loop schalten kann.

    aber nich gleich ein riesen multi dass das auch kann :D
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.04.06   #6
    Aber es ist die geilste Lösung :)
     
  7. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 22.04.06   #7
    wenn man multis und das programmieren mag könnte das stimmen :great:
     
  8. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 22.04.06   #8
    und wenn man 1500 euro übrig hat :D
     
  9. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 22.04.06   #9
    Der Hughes und Kettner Matrix kann das. Ist vorallem im Live betrieb sehr hilfreich.

    Aber man könnte doch den Footswitch und den Chorus treter irgendwie verbinden, also die Knöpfe mit einem Stück metall oder Holz etc. das man dann da drauftretet, sieht nicht gut aus, ist aber sicher die günstigste lösung (ich weiss nicht ob das auch so funzt wie ich das im Kopf habe..:D )

    Steve
     
  10. theabandoneddoor

    theabandoneddoor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    596
    Erstellt: 22.04.06   #10
    können das nicht fast alle amps bei der preisklasse 800€ aufwärts?
    also entweder haben die einzelnen kanäle einen drehregler zum zumischen des loop signals oder gleich getrennte loops für die kanäle...kannst dir nen günstigen amp kaufen und dann mit midi boards und switchern rummachen. geht natürlich auch...liegt eigentlich nur daran welchen amp du willst.

    oder: du schaust dich nach nem amp um mit eingebautem chorus...gibs doch von laney oder? hier wären ja dann die modelling amps evtl. was für dich...da sagst halt...clean kanal + chorus...auf store drücken und fertig :D

    jetzt hast du die qual der wahl.
     
  11. the quiet place

    the quiet place Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #11
    hmmm
    danke für eure antworten...

    Angenommen ich hätte einen Amp mit nur einem Einschleifweg, und nur einem Input...
    Jetzt gibt es für mich eigentlich nur eine plausible Lösung. Mit einem Switcher...

    Dann würde das doch so aussehen...? :):

    Gitarrensignal
    |
    Switcher
    / \
    / \
    Effekt |
    | |
    \ /
    \ /
    Gerät X :screwy:
    |
    Input Verstärker

    Was ist das für ein Gerät, was beide Wege wieder zum einen Input des Verstärkers fürht?

    Viele Grüße
    the quiet place
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.04.06   #12
    So ein Gerät nennt man Looper, Router.
    Der würde aber in den FX-Loop des Amp kommen und nicht vor den Amp.

    Worum geht es dir denn allgemein? Lediglich darum einen Chorus für den Cleansound zu haben?
     
  13. the quiet place

    the quiet place Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #13
    generell mein multi :rolleyes:
     
  14. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 23.04.06   #14
    du kannst dir auch einfach was selber basteln (würde ich machen) und zwar:

    der ultimative footswitch mit eingebauter loop-funktion und true bypass:

    du bräuchtest dafür nur einen handelsüblichen fußschalter, eine 4pdt schalter für selbigen (wenn du keine LED haben willst tuts auch ein 3pdt) und 4 zusätzliche klinkenbuchsen. das ganze versrahtest du dann folgendermaßen:
    1. ebene des schalters: kanalumschaltung
    2. ebene: leds an/aus
    3. und 4. ebene werden so verschaltet, dass sie in der position clean die 4 klinkenbuchsen so verdrahten, dass das signal von der ersten zur 2. und von der 3. und 4. leiten und im overdrive von der ersten direkt zur 4.

    wenn du das alles richtig gemacht hast, kannst du jetzt in klinkenbuchse 1 deine gitarre (oder den FX-send) anschließen, an klinkenbuchse 2 den input von dem chorus (und allen weiteren effekten, die du nur clean haben möchtest) an die 3. den output deines chorusses (ja, ein echter genitiv) und an die 4 deinen amp (bzw den FX-return). bei interesse kann ich dir in paint eine schaltplan malen, ist nicht sonderlich schwer zu bauen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping