Combo-Amp oder V-Amp, POD Pro

von misterL, 19.02.04.

  1. misterL

    misterL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.04   #1
    Ich zweifel immer noch an der Richtung.

    Angenommen ich stehe zwischen einem Flexstone III als eigenständigen Amp mit diversen Ampmodellen und Effekten und einem V-Amp Pro XT/POD Pro und Aktivboxen/Endstufe - Boxen.

    Ist das letzlich klanglich besonders (Line6-Produkte) einerlei?

    Und zu guterletzt ist der Mehrpreis fürs POD pro von ziemlich genau 400 Euro das mehr an Geld wirklich Wert?
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 19.02.04   #2
    Ich hab nen POD Pro und musss sageb, v.a. live geiler Sound
    Mit guten Boxen klingt der POD einfach nur geil,
    Die 400 € mehrpreis brauchst du meiner Meinug nach nicht unbedingt ausgeben, der "normale POD" klingt genau so, hat halt weniger Ausgänge, sonst im Prinzio das gleiche.
    Flextone ist meiner Meinugn nach v.a. Live problematisch, weil du mehr platz auf der Bühne brauchst und außerdem nochwas da steht, das krach macht, dann lieber nur über den Monitor, V-amp ist eher was fürs kleine Geld. Aber von der Leistung her halt kein POD

    cu Direwolf
     
  3. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.04   #3
    *räusper*
    Der V-Amp2 kann meiner meinung nach sehrwohl mit dem Billigsten POD mithalten... naja die diskussion hateen wir aber schonmal. Also zum Thema: Für Auftritte würd ich mir den Flextone holn, sieht hübscher aus wenn sowas auf der Bühne steht und klingt auch noch gut, außerdem brauchst nch immer ne PA zum Spieln!
     
  4. misterL

    misterL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.04   #4
    Ich schreibs mal so. Ich würde mich entweder/oder entscheiden, weil rund 690 für den Flex III und 690 fürs POD pro plus wahrscheinlich 690 für die PA ist somehow mind. einmal 690 zuviel. Oder? Also, 2*690 oder 1*690?

    Ich sollte vielleicht erwähnen, ich habe ein Digitech RP100 und würde ungern noch einmal Geld für eher mässige (sehr vorsichtig ausgedrückt) Amp Modelle aus dem Fenster werfen. Von daher, sind die Amp-Modelle in den diversen PODs pro und im Flex III technisch, klanglich identisch?
     
  5. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.04   #5
    Naja, "Identisch" is ein weit dehnbarer Begriff... sie klingen ähnlich, nich 100% gleich, aber beide auf ihre Art gut! Würd an deiner Stelle den Flextone nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping