Combo mit 8" Speaker für zuhause ca. 200€

von pehajope, 22.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 22.10.20   #1
    Ja, wie oft denn noch, es gibt doch schon so viele Vorschläge.

    Ich will nun doch weiter machen mit der E-Gitarre (Strat), alles ein büschen kleiner aber Spaß will ich dennoch.
    Auf der Suche nach einem Amp für zu Hause wird man erschlagen von Vorschlägen. Ich habe von Diesen auch schon mehrere im Hause gehabt und zufrieden war ich eigentlich nur mit den gr0ßen Kisten.

    Geht aber nicht wg. Platzmangel und Pegel der zwar zu regeln ist, bleibt aber die Größe.
    Um ein wenig Licht rein zu bringen, habe ich 2 Allerwelt-Amps mal rausgesucht.

    Musikrichtung: Blues, klassischer Rock und eben ein wenig Pläng, Pläng für die Zuhörende.

    1.) Marshall DSL1/5 Amp Combo (Kopfhörer-Anschluss ist mir nun doch wichtig)

    2.) Bugera V5 Infinium

    3.) ?

    Gebraucht um die 200 €

    Mir geht es dabei um die Qualität in diesem Preissegment. Ich will auch keine Tops mit zusätzlicher Box
    Einfach eine kleine Kombo
    Evtl. finden wir ja gemeinsam was für mich :)
     
  2. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.387
    Kekse:
    3.745
    Erstellt: 22.10.20   #2
    Klangqualität gibts vielleicht bei Hifi Verstärkern.
    Bei uns gehts nur um Geschmack.
    Ich hab den Bugera V5 , mir gefällt er sehr, klingt sehr warm und weich.
    Andere mögen ihn nicht,weil er zuwenig schneidende Höhen hat.
     
  3. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    836
    Kekse:
    1.591
    Erstellt: 22.10.20   #3
    Der Bugera V5 ist ein netter Amp aber der Sound über die Kopfhörer hat mir gar nicht zugesagt.
    Dann eher den Blackstar HT1r als Combo. Hatte ich als Head und für mich der Röhrenamp mit dem besten Kopfhörersound.

    Ganz anderes Bedienkonzept aber absolut genial ist der Spark von Positive Grid. Klein, mit erstaunlicher Leistung und sämtlichen Sounds und Effekten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    1.325
    Kekse:
    8.127
    Erstellt: 22.10.20   #4
    Die Suche nach "heimtauglichen Röhrenamps" ist natürlich absolut berechtigt. Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass - egal wie man es letztendlich dreht und wendet - kleinere Speaker als 10" zwangsweise ein Kompromiss und "Möchtegern"-Downsizing sind.

    Ich hab bei mir zwei "Heim-Combos" zuhause, einer ist nur bedingt dafür geeignet und eigentlich Bühnenamp (12" Fender Princeton), den man ganz vorsichtig und mit gütigen Nachbarn zuhause spielen kann, der andere ist - wie oben bereits erwähnt, der

    Bei so niedrigen Lautstärken wie man sie bei Heimmusik haben will kommt man mMn nicht um "Fullrange"-Systeme herum, aber die klingen dann auch dementsprechend in jeder Lautstärkenausführung gut - außer wenn man sie ganz aufdreht, dafür sind die wiederum nicht gemacht. Röhrenamps mit 8" (oder sogar 10")-Speakern sind mMn ein Lose-Lose-Kompromiss, weil sie weder leise noch laut optimal klingen. Es sei denn man will eben genau diesen "Boxy-Sound" von z.B. einem Fender Champ die ganze Zeit, aber die wenigsten wollen ausschließlich solche Klänge erzeugen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.275
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    17.032
  6. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 22.10.20   #6
    Der Harley hat keinen KH-Anschluss
    Der Grid ist vielseitig liegt aber über meinem derzeitigen Budget.
    Ich werde es wohl mit dem Marshall probieren.
     
  7. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    836
    Kekse:
    1.591
    Erstellt: 22.10.20   #7
    Ich habe den DSL 1hr also das Topteil an einer 10" Bugera Box.
    Er wird in den nächsten Wochen gehen müssen, da ich einfach nicht warm mit ihm werde. Der Kopfhörerausgang ist auch eher Gimmick als Feature und gefällt mir überhaupt nicht. Aber Geschmäcker sind verschieden und Marshall auch nicht unbedingt mein Sound.
     
  8. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    München
    Kekse:
    4.962
    Erstellt: 22.10.20   #8
    Die Amp Sim an meinem Yamaha AG6 klingt um Längen besser als alle KH Ausgänge an Röhrenamps, die ich bisher gehört habe. Und die finden viele nicht gut ;-) (Ich schon!)
    Einen Röhrenamp mit gutem Kopfhörersound zu suchen ist, in diesem Preisbereich zumindest, reine Zeitverschwendung - das gibt es halt nicht :D
    Wenn der Sound über Kopfhörer gut sein muss, weil du halt hauptsächlich über Kopfhörer spielst, ist es billiger und besser keinen Amp somdern eine Sim zu nehmen.
    Der DSL ist aber ein schöner Amp wenn du im Raum hören willst - ebenso der Laney Cub (der alte dürfte gebraucht billig sein).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 23.10.20   #9
    Der kleine Marshall hat sich auch erledigt. DEn Grid habe ich noch nicht hören können. Er wird ja gut gehypt. Lieferzeit soll ja auch nicht mehr so lange sein. Es gibt aber auch schon wieder Negativmeldungen, wg kein Bass. Eigentlich logisch. bei den kleinen Tellern.
    Die Laney Cube`s hatte ich auch schon, war nicht so begeistert. Und einen Verstärker in einem höheren Preissegment ist auch meistens voluminöser.
    Einzig auf den ich noch schiel ist der Roland Blues Cube hot /engl. Ist zwar wieder größer, aber der hat auch nen einigermaßen Kopfhörerausgang.

    Diese kleinen Bedroom-Verstärker sind im unteren Preissegment eben in jeglicher Hinsicht nicht wirklich gut. ............aber ist Ansichtssache/Gehörsache.

    Muss mich mal wieder mit meiner Gattin arrangieren.
     
  10. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    715
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Kekse:
    6.780
    Erstellt: 23.10.20   #10
    Ich schmeiß mal den Ampeg 44x-c in den Raum. Nur gebraucht zu kriegen, dann um 150-160€ und sollte alle Kriterien erfüllen. Wie der Kopfhörer Anschluss war, weiß ich nicht mehr wirklich, aber so grottig war er nicht, sonst hätte ich es mir gemerkt :D. Angebot zur Zeit auf dem gebrauchtmarkt nicht gecheckt, aber ansonsten vielseitiges und robustes Teil und dank Hybrid Technik auch sehr was röhriges :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.10.20, Datum Originalbeitrag: 23.10.20 ---
    Ich bin nachtragend :D et voila- hey ho, Here you go
    Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.10.20   #11
    also mein Tipp wäre ebenfalls, die Finger von 8" Speakern zu lassen, das macht aus Erfahrung einfach keinen Spaß.
    Mit einem qualitativ guten, gemäßigten 10", z.B: Greenback kannst Du zu Hause einen tollen Sound hinbekommen, der auch Zimmertauglich ist.
    Damit hast Du natürlich auch gleich mehr Auswahl.
    DSL5 mit Greenback-Speaker - wird gerne so umgebaut und sehr oft mit AHA-Erlebnis ist m.e. wirklich im gewünschten Preisfenster ein Antesten wert.
    Der Laney scheidet für dich ja aus.
     
  12. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.275
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    17.032
  13. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Hildesheim
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 23.10.20   #13
    Die Yamahas klingen leise sehr gut, haben aber keine 8 Zoll Speaker eher 8 cm.
    Die Boss Katanas klingen auch leise sehr gut, haben sogar 12 Zoll und der KH ist auch brauchbar.
    MMn, das beste P/L Verhältnis
     
  14. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.10.20   #14
    Auch definitiv einen Blick wert, habe einen THR5V2 ist genial, wenn es um leises Spielen zu Hause geht. Nach Oben ist da halt wenig Raum ... kommt auf Deine Zielsetzung an.
     
  15. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    2.097
    Kekse:
    19.249
  16. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    6.070
    Ort:
    Limburg an der lahn
    Kekse:
    36.945
    Erstellt: 23.10.20   #16
    .... den ampeg ax gibts zweimal , einmal mit celestion speaker und einmal mit eminence speakern ...... wobei tube town 8" speaker im programm hatten , womit der combo mal richtig geil klang ...... haben sie aber nicht mehr .

    aber egal , was man mit dem ding anstellt , bei crunch tut er sich etwas schwer ........ clean natürlich der hammer schlechthin , was ich aber auf die bauart mit stereo chorus und stereo endstufe zurückführe .
     
  17. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.275
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    17.032
    Erstellt: 23.10.20   #17
    Stimmt. Gerade nachgelesen. Sollen aber trotzdem ganz gut sein.:D
     
  18. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 23.10.20   #18
    Ich glaube der Spark ist nichts um nur zu Hause rum zu daddeln.

    Ich bin einfach lazy dog und old school.

    Werde wohl den Roland hot wieder nehmen, nur diesmal mit dem english sound.:cool::opa:
     
  19. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 25.10.20   #19
    Es wird auf keinen Fall eines der kleinen 8 Zoller werden. Habe mir nun mal wieder mehrere angehört.

    Und die Kopfhörer-Ausgänge bringen´s bei den - ich nenne es mal "günstigen Amps" auch nicht so richtig. An den KH´s liegts nicht (zur Zeit AKG K242HD)

    Meine mir Angetraute meint ja, mir könne keiner es recht machen. Ich denke mal sie hat gar nicht so unrecht:embarrassed:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5.805
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    41.967
    Erstellt: 25.10.20   #20
    ...jup, deckt sich mit meinem Eindruck.
     
mapping