Combo Orgeln / Hammond-Sound / 70er J. Rock / Roland VR 760... Thone Wheelmaker

von René, 04.12.05.

  1. René

    René Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #1
    Hallo,

    habe vor kurzem in der Zeitschrift "funtasten" einen Bericht über die Hammond B3 und den Test diverser Comboorgeln gelesen. Sehr interessant, aber es bleiben noch viele Fragen offen:

    Verglichen wurden die Korg CX3, Roland VK-8, Hammond XK-3, Nord Electro2
    Dazu gibt es auch Statements diverser Profis - abgesehen davon, daß keiner der Profis seine B3 gegen einen Clone tauschen würde ( wenn ich mir eine leisten könnte, würde ich mir wahrscheinlich auch keinen Clone kaufen..!) hat allerdings jeder einen anderen Favoritten - also ist man genau so schlau wie vorher...

    Mein bisheriger Favorit war allerdings die Roland VR 760 - hier gefällt mir die Kombination aus Comboorgel / Piano- und Synthesizersektion + der Möglichhkeit mit SRX-Karten die Sounds entsprechend zu ergänzen.

    Die Roland konnte ich schon mal ausprobieren - allerdings ohne Vergleich zu anderen Herstellern..!

    Per Zufall finde ich vor kurzen die Seiten von Tone Wheelmaker und deren TWB-Orgeln. Besonderst informativ sind die Seiten nicht, aber man liest immerwieder positives über deren Sound!

    Vor lauter Schwafeln mach´ich´s jetzt aber kurz:

    Ich möchte in erster Linie Genesis-Lieder der 70er Jahre ( Selling England... The Lamb.... ) nachspielen, bin also kein Jazzer/Blueser; Tony Banks spielt - denke mal - eine Hammond L oder T.
    Diese originalen Hammondmodelle sind gar nicht so teuer zu bekommen, sind aber zu groß und schwer, also muß es wohl ein Clone sein, aber welcher?

    Die Clone werden ja immer mit der B3 verglichen - sind die Hammond- Modelle T L usw. soundmäßig so verschieden?

    Grüße René
     
  2. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 04.12.05   #2
    Hallo Rene,

    warum alle Clones heute immer mit der B3 verglichen werden hat ganz einfach zum Hintergrund, dass die B3 als die Tonradorgel von Hammond gilt (wurde auch am meisten verkauft). Wenn man sich mit den alten Tonradorgeln ein bisschen beschäftigt, findet man noch ein paar andere Orgeln, die zur B3 identisch oder zumindest sehr ähnlich sind (C3, A100). Diese Orgeln werden auch Vollorgeln genannt, da sie 2 Manuale mit je 60 Tasten (plus 1 Oktake farbinvertiert als Prsetschalter) und über grosse Basspedale (25 Pedale ähnlich bei Kirchenorgeln) verfügen.
    Weiter gibt es noch eine ganze Reihe von anderen Orgeln bei Hammond, die als Spinettorgeln bezeichnet werden, dazu gehören z.B. die M und L Serie. Diese Orgeln haben 2 Manuale mit je 44 Tasten und im Bass haben diese Orgeln 13 Stummelpedale. Das L-Modell verfügt über kein Scanner Vibrato, welches mir z.B. immer sehr wichtig ist.
    Die Tonerzeugung bei all diesen Orgeln erfolgt über Tonräder und über Röhrenverstärker, was den eigentlichen Hammondsound stark prägt.
    Das von dir erwähnte T-Modell ist auch noch ein Tonradorgel, die aber schon Transisitorverstärker hat.
    Wenn du dir eine richtige Hammond kaufst, weil das Transportproblem kein Problem ist, dann hast Du ein Original und brauchst keine Kompromisse bezgl. des Sounds eingehen. Wenn das Instrument mit auf die Bühne soll, so gibt es auch entsprechend umgebaute Originale (mal im ebay suchen da ist immer wieder mal etwas drin), aber 70kg in Form einer grossen Kiste bleiben Dir auf jeden Fall.
    Das ist dann für viele eben der Grund auf einen Clone zurück zugreifen.
    Ich häng Dir mal noch einen Link hier dran, da kannst Du selber ein bisschen über die Hammondorgeln schmökern.

    http://theatreorgans.com/hammond/faq/models.html

    Gruss Helmut
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.12.05   #3
    Bei der VR760 kannst du kein zweites Manual anschließen, soviel ich weiß. Außerdem musst du rausfinden, ob es dir zusagt, Pianoklänge über eine Waterfall-Tastatur zu spielen. Fürs Orgeln ist die natürlich ideal.

    Der Sound ist wohl größtenteils Geschmackssache, wie man ja auch auf den Demos hört. So wie das Original klingt keine, aber ganz gut sind sie eigentlich alle.
    Ich finde sogar, dass aus meiner "alten" Hammond XB-2 ganz nette Sachen rauskommen, wenn man einen externen Chorus und einen Röhrenverstärker verwendet. Diese Möglichkeit könnte man immer nochmal prüfen - vielleicht ein externes Leslie oder eine Simulation und eine Röhrenvorstufe, damits besser klingt.

    Die Ergonomie musst du eigentlich auch selbst beurteilen.
    Was mich bei Clavia zum richtigen Orgelspielen stören würde, sind die fehlenden Zugriegel. Aber da gibts hier einen Thread in dem die Möglichkeit diskutiert wird, dafür noch einen MIDI-Zugriegel-Controller zu verwenden. Ich hab leider vergessen, welcher das war.
    Zugriegel oben ist zum Spielen evtl. bequemer, zumal man auch bei der VK8 mit seitlichen Zugriegeln durch die Knöpfe nicht mehr wie bei z.b. der XB-2 die obere Fläche als Abstellplatz für ein 2. Manual nehmen kann. Dafür kommt man erheblich leichter an dieselbigen :)
    Ich hab mal das VK8M von meinem Lehrer ausgeliehen gehabt. Was ich da super fand, neben dem Sound, der mir sehr sympathisch war, war, dass praktisch für jede Funktion ein Regler da war und man nicht in irgendwelchen Menüs rumspazieren musste.
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.12.05   #4
    der thread war "gebrauchte cx-3 oder nord electro"
     
  5. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 04.12.05   #5
    Hi Rene,
    wegen der Wheelmakerorgeln kannste auch Armin fragen, der hat die TWB-3, in dem Wheelmakerthread
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=92403
    hat er auch Fotos reingestellt.
    Ich krieg morgen meine TWB-5 :D
    Da werd ich dann auch paar Fotos einstellen und von meinen Erfahrungen berichten.

    Mal so als Gedankenanstoss auch an die anderen hier: Wärs nicht ne gute Sache, die Klänge der verschiedenen Orgeln die hier vertreten sind in kurzen mp3's aufzunehmen und den anderen dann zugänglich zu machen?
    Ich weiss leider nicht, wie man ne eigene Homepage macht und ob sowas was kostet, oder kann man das auch direkt hier einstellen?
    Wär doch ne feine Sache, dann mal ne VK8, CX3, XB2, etc. direkt miteinander vergleichen zu können, oder?

    Gruss Udo
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.12.05   #6
    na klar. da würd ich mich auch gerne dran beteiligen, sofern ihr meine hören wollt.

    mit homepageerstellung kenn ich mich leider null aus, da wär ich auf euch angewiesen, aber ich könnte mir equipment zum aufnehmen besorgen und leute die mir helfen. das sollte kein problem sein.
     
  7. Armin-Orgler

    Armin-Orgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oberschwaben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.12.05   #7
    Ja, würd ich auch gut finden.
    Das müsste, denke ich mal, auch irgendwie hier übers Forum funktionieren können.
    Und dann gäbe es endlich mal eine recht aussagefähige Vergleichsmöglichkeit gleich mehrerer Modelle. Das wäre doch sehr sinnvoll und nützlich.:great:
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.12.05   #8
    genau.
    und da hier sicher außer mir noch einige mit älteren klonen im forum sind, könnte man mit ein paar a/b-vergleichen auch noch zeigen, was man mit effekten oder röhrenschaltungen aus diesen modellen rausholen kann und was nicht.

    die alten sind ja für einige (z.b. für mich) der einzig mögliche weg, an eine orgel zu kommen.
     
  9. René

    René Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #9
    Hallo Leute,

    danke für die Infos - auch ist die Idee mit den MP3´s nicht schlecht!

    Hat denn jemand Erfahrung mit den Tony Banks/Genesis Orgelsounds - welcher Clone kommt dem denn am nächsten?

    Mir ist aufgefallen, daß z.b. im Ebay die alten Hammonds L, M, usw. teilweise unter € 1.000,-- weggehen. Warum denn eigentlich einen Clone wie z.B. TWB für erheblich mehr kaufen? Liegt es am Gewicht oder gibt es dafür andere Gründe?

    Im welchem Preisrange werden eigentlich die B3´s A`s.... gehandelt.
    Sind die so unerschwinglich oder bekommt man die einfach nicht?

    Grüße
    René
     
  10. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 06.12.05   #10
    Juuuchuuuuuuuuuuuuu :D

    [​IMG]

    Später schreib ich etwas ausführlicher hehe
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.12.05   #11
    Gewicht spielt eine Rolle, eine L oder M wiegt im Originalzustand über 100 Kg, eine B-3, A-100, C-3 noch wesentlich mehr!!!
    Außerdem, eine L oder M ist keine "Vollorgel", die hohen Register kannst du nur auf dem tieferen Teil des Manuals einsetzen, deshalb sind sie billiger, die Clones haben das Problem nicht.
    Also Clone ist leicht und "voll", außerdem haben die anderen Bandmitglieder nach 6 Gigs keinen Bock mehr zu helfen...oder einen Bandscheibenvorfall:D
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.12.05   #12
    Mit dem Gewicht gebe ich Dir Recht, allerdings lässt sich das Problem...
    ... durch eine (recht einfache) Nachrüstung vom dem in den B-3s implementierten Foldback beheben.

    ciao,
    Stefan
     
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.12.05   #13
    "Recht einfach" wenn man technisch begabt ist...
    Ich löte schon eine halbe Std. an einem Netzstecker, für sojemanden kommt das nicht in Frage!!!:o
     
  14. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 06.12.05   #14
    Die Preise für B3, C3 und A100 sind, obwohl die Orgeln was den Klang anbetrifft weitgehend identisch sind, unterschiedlich - zumindest im ebay.
    Das beginnt bei € 2.500 bei den A 100 und endet bei typisch € 6.000 für die B3en.
    Bei den Händlern reden wir eher über € 5.000 und mehr.
    Am besten Du schaust öfter mal ins ebay, da ist relativ oft etwas drin.

    Ich glaube dass der Sound mit jedem Clone gut hinzubekommen ist. Ich erinnere mich an nichts spezielles beim Organsound von Genesis.

    Gruss Helmut
     
  15. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 06.12.05   #15
    Hi Renè,

    Banks hat soweit ich weiss hauptsächlich T- Modelle gespielt. Die sind schon vom Klang her nicht so bissig wie B/C/A Modelle, ausserdem spielte er soweit ich mich erinnern kann auch nicht verzerrt oder mit Vibrato/Chorus. Ich denke auch, dass das klangmässig eigentlich jeder einigermassen gescheite Clone hinkriegen müsste. Mit meiner alten CX3 gingen solche Sachen recht gut.
    Hab seit gestern meine TWB-5, die kann sowas auch:rolleyes:

    Gruss Udo
     
  16. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 06.12.05   #16
    das ist aber eine schööööne twb :D
    gratuliere und viel spaß damit!
     
  17. Armin-Orgler

    Armin-Orgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oberschwaben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.12.05   #17
    Nochmal zu der Sache von wegen Clone-Vergleiche per MP3:

    Jemand müsste hier also einen Midi-File uploaden, so dass sich jeder diesen runterziehen kann. Mit gleichen (ausgemachten) Zugriegeleinstellungen (auch alle anderen Einstellungen müssten identisch sein, soweit dies möglich ist) würde man dann den File durch seine jeweilige Kiste jagen und den WAV.File hier (als MP3 oder so) wieder reinstellen.

    Dann wäre es immer noch drin, als Variation sozusagen, die ursprünglichen Vorgaben als 2. Take ausser acht zu lassen, und sein Gerät so einzustellen, wie es einem für seinen Geschmack am Besten gefällt.

    Also eigentlich gar kein Prob

    Mein persönliches Problem ist höchstens jenes, dass meine Kiste im Proberaum steht, das würde bedeuten, ich müsste sie eben mal mit nach Hause nehmen - und das könnte dauern....

    Andererseits, wenn Birdy schon so eine geile Maschine gleichen Herstellers hat (mit der sogar sein Hund schon friedlichste Freundschaft geschlossen zu haben scheint), ...
    ... könnte ich mir das evtl. auch sparen...;)

    Fazit: jetzt muss sich nur auch noch einer trauen einen halbwegs vernünftigen oder eben wenigstens orgeltypischen Midi-File hier abzustellen, und dann könnte/kann das losgehen mit dem Vergleichen.

    Also: wer machts/traut sich?:D

    Grüßle
     
  18. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 06.12.05   #18
    von wegen Freundschaft geschlossen. Der Sound hat sie umgehauen:D
    Mit nem Midifile wär die Vergleichbarkeit natürlich am grössten, die alte CX3 wär dann aber schon aussen vor...
    Vielleicht reichts ja, die Einstellungen vorzugeben für verschiedene Durchläufe (Zugriegel, Vibrato/Chorus, Lesliesim usw.). Ich hab schon ne Ewigkeit nicht mehr mit Midirecording gearbeitet, maL sehn was ich noch an Software auf der Platte hab.
    Weisst Du denn, wie man files hochlädt hier?
     
  19. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 06.12.05   #19
    Hi Birdy,

    gibt es eigentilch eine Bedienungsanleitung zum herunterladen???
    Alle anderen Hersteller bieten das an. Insofern ist der Internet Auftritt bei tonewheelmaker etwas spärlich, auch was die Details betrifft.

    Gruß
    Pauly
     
  20. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 06.12.05   #20
    Hi Pauly,

    ein manual zum Herunterladen gibts bestimmt noch nicht. Wheelmaker besteht aus Alex Wheelmaker (oder profaner Radmacher ;o) ), dem Techniker, der den Chip entwickelt hat und ein paar freien Mitarbeitern.
    Das ist aber nicht herablassend gemeint, im Gegenteil. Das Ding klingt wirklich saugut, werd noch nen "Testbericht" abliefern.
    Die Bedienungsanleitung hab ich, bin aber zu faul sie zu scannen, die wichtigen Sachen werd ich eh erwähnen:)

    Gruss Udo
     
Die Seite wird geladen...

mapping