compressor - reglerfunktion

von pennyroyal_tea, 07.01.06.

  1. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 07.01.06   #1
    stuert bei einem gitarren compressor der regler compress bzw. sustain die ratio?

    wird treshhold praktisch umgangen und er arbeitet immer?

    wie siehts im vergleich boss cs gegen digitech main squeeze aus? welcher ist geräuschärmer?
     
  2. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 08.01.06   #2
    hm, weiß da keiner was? muss das ins technik forum oda wie?
     
  3. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 08.01.06   #3
    "compress" klingt nach "ratio" ich würde stark annehmen das das so is.

    mit "treshold" umgehen? Dieser regler gibt die dB an ab der der Kompresser anfängt zu arbeiten. Wenn du diesen regler foll aufdrehst (so auf 0dB) setzt der Kompresser natürlich so gut wie nich ein. Dann hättest du den Effekt umgangen.

    P.S. Zum Vergleich kann ich nix sagen, ich besitze leider keinen kompressor.
     
  4. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 08.01.06   #4
    ich dachte dass er immer einsetzt mit den treshold umgehen. also egal wie leise es ist, es wird komprimiert. danke schon mal.
    hm weiß es wär sicher? aber es wäre eigentlich nur logisch dass es ratio ist.
     
  5. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 08.01.06   #5
    Also deinen ersten Satz versteh ich nicht. Aber ein Kompressor setzt bei einem fstgelegten dB level ein und vermindert ab da die Signaldynamik. (Sofknee kompressoren setzten natürlich auch vorher schon etwas ein).
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.01.06   #6
    Die meisten Gitarrenkompressoren arbeiten mit Automatiken. Compress/Sustain/ratio/whatever steuert meist mehrere Funktionen gleichzeitig. Im Extremfall gibts wirklich nur einen einzigen regler, der beim Aufdrehen dann irgendwelche vorgebenen Werte verändert. Neben der Ratio wird dort dann auch attack, release, threshold und gain level (nicht zu verwechseln mit level) an Standardwerte angepasst.

    Attack wird allerdings auch bei einfachen Kompressoren oft einzeln einstellbar gemacht, siehe boss. Unabhängig von der Kompression und Level-Anhebung kann man dann die Geschwindigkeit des Reagierens beim Hochregeln beeinflussen und somit Anschlagsgeräusche minimieren oder aber trotz hoher Kompression hervorheben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping