Corner Bass Traps Formel?

von topo, 12.07.16.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    8.494
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    25.692
    Erstellt: 12.07.16   #1
    Ich möchte gerne Corner Bass Traps (Dreieck) für eine mögliche Planung richtig dimensionieren
    Dazu gibt es diese Formel: lamdba(100Hz) = c / f = 340m/s / 100 1/s = 3.4 m
    Kann mir jemand kurz auf die Sprünge helfen, wie ich diese Formel z.B. bei einer Bass Mode von 45 Hz richtig anwende, um diese Mode möglichst stark rein rechnerisch/konsruktiv zu reduzieren.


    Topo :cool:
     
  2. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 12.07.16   #2
    Hi Topo,

    Ersetze die 100 1/s (=100 Hz=f) durch 45 1/s (=45 Hz=f)

    Gruß,

    Pars_ival
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 12.07.16   #3
    Öhm. Das ist keine Formel zum Dimensionieren einer Bassfalle, sondern schlicht die Umrechnung von Frequenz in Wellenlänge.

    c = l * f (l == lambda)

    c ist 340m/s
    Dann einfach umstellen.

    l = c / f = 340m/s / 45 1/s = 7.5 m

    Wenn man faustregelmässig davon ausgeht, dass ab lambda/4 ordentlich absorbiert wird, dann müsste die Tiefe 1.8 m sein.
    Dann müsste eine Seite des Dreiecks 1.8m * 1.4 = 2.5 m sein. Ziemlich viel.

    Man kann das nicht ganz so rechnen.
    Ich müsste mal rechechieren, ob es da überhaupt eine Formel gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    5.878
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.853
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 12.07.16   #4
    45 Hz mit porösen Absorbern zu absorbieren halte ich für ein gewagtes Unterfangen.

    Wenn es darum geht eine Mode zu verringern, sind Resonanzabsorber das Mittel der Wahl, Helmholtz oder Plattenschwinger bieten sich an.
    Die kann man mehr oder weniger genau auf eine bestimmte Frequenz abstimmen, und durch Ändern der Resonatorhalslänge (beim Helmholtz) oder Beschweren der Platte (beim Plattenschwinger) auch nach dem Bau noch geringfügig "stimmen".
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    8.494
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    25.692
    Erstellt: 12.07.16   #5
    Genau darum geht es: es gilt rauszufinden, ob in einem Raum (wo in den Ecken Platz für größere SuperCunks wäre) es noch sinnvoll wäre mit Corner Bass Traps zu arbeiten oder eben nicht und man mit "Helmies" arbeiten müsste/könnte/sollte - oder beides in Kombination.
    Aber die 45 Hz waren eher nur zufällig gewählt, um die Formel wieder zu verstehen.
    Wir planen einen möglichen Studio Umzug (das macht man ja auch nicht alle Tage) und da spielen wir logischer weise einige unterschiedliche Raumkonzepte gedanklich durch.
    Und da das alles eher zufällig auf uns zukommt, ist eigentlich kein Budget für den Umzug bzw. den Neubau da.
    Daher gilt: so viel wie möglich selber machen bzw. aus dem "alten" Studio übernehmen.
    .
    Ich habe im "alten (aktuellen)" Studio einige mobile SuperChunks (Dreieck) mit einer Schenkel Länge von je 63 cm.
    Ich finde nur die Unterlagen und Messungen (vorher und nachher) nicht mehr, in welchem Bereich die eigentlich absorbieren.
    Daher wäre es klasse, wenn ich auch das mal mittels einer Formel näherungsweise nachrechnen könnte.



    Topo :cool:
     
  6. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 12.07.16   #6
    Wenn du 1m Raumtiefe hinten opfern könntest, könnte das auch komplett als Bassfalle gebaut werden.
    Generell würde ich mal sagen, dass ein Raum nie genug Cornertraps haben kann, wenn diese so verkleidet sind, dass sie keine Mitten und Höhen absorbierten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping