Cort AD-810 NS

von Mot Torello, 09.09.10.

  1. Mot Torello

    Mot Torello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    126
    Kekse:
    183
    Erstellt: 09.09.10   #1
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 09.09.10   #2
    Weder noch. Die AD ist für das, was sie kostet, ne ordentliche Gitarre. Allerdings nicht prinzipiell. Es gibt auch bei diesem Modell wieder die Chance auf Top oder Flop. Die berühmt berüchtigte Serienfertigung sehr günstiger Gitarren ist auch hier leider nicht ausgeschlossen.

    Die Lobpreisungen der AD kann ich persönlich aber nicht nachvollziehen. Da gibts im Netz schon Sprüche wie "fast wie ne Martin" "spielt 500, EURO Gitarren an die Wand" usw.

    Manchmal wünschte ich mir, Kommentare dieser Art dürften nur komuniziert werden, wenn das know-how des Schreibers mit veröffentlicht wird.

    Ich persönlich beurteile die AD (in 3 verschiedenen Läden angepielt) so ein: wer nicht mehr als 100 Euro ausgeben will, bekommt hier mit ein wenig Glück eine ordentlich gemachte Gitarre.
    Mit ein wenig Pech ist die Saitenlage verbesserungswürdig, die Verarbeitung nicht so toll (auch für diese Preislage) und mit ein paar dead spots darf man sich auch auseinandersetzen.

    Wunder vollbringt auch die AD nicht.
     
  3. Riva

    Riva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.10
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    103
    Kekse:
    56
    Erstellt: 09.09.10   #3
    Vielleicht ist sie so billig geworden, weil die Cort Earth 70 NS so gut geworden ist.
    Für 35 Euro mehr bekommst du da eine massive Decke, wobei ich beide noch nicht im direkten Vergleich gehört habe.

    Habe eine aus der AJ Serie und bin recht zufrieden.
     
  4. Mot Torello

    Mot Torello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    126
    Kekse:
    183
    Erstellt: 09.09.10   #4
    ja an die Earth 70 NS hab ich auch schon gedacht....deswegen war ich so geschockt ^.^
     
  5. Riva

    Riva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.10
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    103
    Kekse:
    56
    Erstellt: 10.09.10   #5
    Spiel sie doch mal beide an. Wenn sie mit der Earth mithalten kann, dann schlag zu. Ansonsten würde ich die 35 Euro schon investieren.
    Bei der massiven Decke könnte man ggfs. noch erwarten, dass sie mit der Zeit noch etwas besser wird. In der 99 € Klasse gibts ja ansonsten nicht sooo viel. Fender CD60 fällt mir grad noch ein ... kommt allerdings mit meiner AJ lang nicht mit. Da fehlt es irgendwo an sauberen Höhen.
     
  6. Vamer

    Vamer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.11
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.11   #6
    habe beide im Fachladen angespielt und die AD 810 ist jetzt mein eigen. habe sie für 79 Eus gekauft war schon mal verschickt aber kaum feststellbare Mängel. die Bespielbarkeit ist richtig gut - da die Saitenlage schön niedrig ist. War auch bei der anderen so. die verarbeitung ist super, der klang frisch, durchsetzungsfähig mit guten bässen und klaren höhen. im Fachgeschäft hätte ich 146 Eus zahlen sollen. habe dort auch noch eine Batton Rouge angespielt - für 359 Eus. klar war auch die klasse, aber nicht meine preiskategorie.bBin wie gesagt mit der 810er sehr zufrieden. Sie hat zwar eine sperrholzdecke, aber wie gesagt das merken dann wohl nur bühnenmusiker. wer gern zu hause spielt, dem sollte die AD genügen. Ist aber eben alles subjektiv da ich mir keine teurere leisten kann.tschau Vamer
     
  7. bluesbreaker2011

    bluesbreaker2011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.11
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    110
    Kekse:
    -66
    Erstellt: 02.12.11   #7
    Hallo,
    also ich kann zu o.g. Cort Westerngitarre nichts beisteuern. Als ich vor ein paar Jahren auf der Suche nach einer neuen Westerngitarre war, wollte ich mir ursprünglich eine Gibson J45 in diesem wunderbaren dunklen Sunburst zulegen. Als ich im Laden diese Gitarre spielte kamen mir allerdings größere Bedenken. Die Mechaniken waren extrem schwergängig und die Seitenlage, sprich Bespielbarkeit spottete jeder Beschreibung. Nun gut, man hätte den Hals nachjustieren können und die Bespielbarkeit wäre zweifelsfrei besser geworden. Aber der Klang überzeugte mich auch nicht wirklich. Ich habe dann, nur um einmal einen Vergleich zu bekommen, eine Cort PW 310R angespielt. Für mich war der Klangunterschied einfach nur erstaunlich und das für einen erheblich günstigeren Kurs. Ich muß dazu anfügen, dass die Cort PW 310R eine Decke aus zweiteiliger, massiver Fichte besitzt und Boden/Zargen aus massivem Palisander/Rosewood. Es ist also keine Billiggitarre. Kurz und gut; ich habe mich halt für die Cort entschieden und auch noch über 1000 Euro gespart.
     
  8. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.293
    Kekse:
    73.084
    Erstellt: 02.12.11   #8
    Hier bitte ab jetzt wieder Cort AD 810, falls es zu dem alten review noch neuigkeiten geben sollte. Zum allgemeinen austausch über Cort-gitarren gibt es auch einen userthread.

    Gruss, Ben
     
mapping