Cort RB4 Signature Rob Elrick

von Pütz, 21.10.08.

  1. Pütz

    Pütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    4.05.20
    Beiträge:
    420
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 21.10.08   #1
    Heute habe ich mir einen Bass der Firma Cort gekauft. Ich möchte euch diesen mit einigen Bildern vorstellen. Die Verarbeitung des Instrumentes ist ist sehr schön. Der Body besteht aus Sumpfesche mit einer sehr schön gemaserten Decke aus Ahorn. Die Elektronik besteht aus MK-1 Pickups der Marke Bartolini. Der dreiteilige Hals ist mit einem Null-Bund versehen.

    So, jetzt muss ich das Teil etwas einspielen.

    Gruss Peter
     

    Anhänge:

  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.618
    Ort:
    Zuhause
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 21.10.08   #2
    Hat was... definitiv !!! Aber die Kopfplatte die ist weniger als nicht schön. Übrigens sehr schöne Fotos !
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    10.924
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    14.097
    Erstellt: 21.10.08   #3
    schöner bass, aber die saitenlage ist ja mal vieeeeel zu hoch... :eek: (oder täuschen die fotos?)
     
  4. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Bodenseeregion
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 21.10.08   #4
    Willkommen im Cort-Klub, hoffe das du viel Spaß mit deinem Bass haben wirst.
     
  5. Pütz

    Pütz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    4.05.20
    Beiträge:
    420
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 22.10.08   #5
    Hi Domo,

    nein, die Fotos täuschen nicht, die Saitenlage ist (war) wirklich viel zu hoch eingestellt; gut beobachtet. :great:
    Ich habe den Bass erst nach dem Fotografieren überprüft. D.h. neue Saiten aufgezogen, die Halskrümmung (Kapo1/8 Bund/0,4 mm) korrigiert und danach die Saitenlage (12 Bund/2.4 mm) tiefer eingestellt. Jetzt lässt sich der RB4 sehr schön bespielen. Wer den aktiven Bass lieber passiv spielen möchte, kann den Equalizer durch Herausziehen des Mastervolumenknopfs abschalten. Was mir sofort aufgefallen ist, wie ruhig sich die Elektronik verhält. Rauschen ist nicht vorhanden. Auch der Nullbund zeigt Wirkung. Gegriffene Töne und Leersaiten sind klanglich kaum zu unterscheiden; tolle Sache.

    @Ryknow: Ja die liebe Kopfplatte.... Ich gebe zu, ich habe auch schon Schönere gesehen. Aber in "Echt" sieht es besser aus als auf den Fotos.
     
  6. XPosiCoreX

    XPosiCoreX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    294
    Kekse:
    132
    Erstellt: 22.10.08   #6
    uiui, gefällt mir sehr gut, inkl der kopfplatte ;)

    den wollte ich auch eine zeit lang als 5er. nur die mk1 von bartolini... ich hatte sie damals in meinem ibanez sr 505 und sie waren überhaupt nicht mein geschmack. irgendwie zu glatt, kein charakterton. zwar vielseitig, auch dank der elektronik, aber einfach sehr steril. hört man wohl auch öfters in anderen foren, vor allem auf talkbass, wo alle diese PUs aus zB laklands der -01 serie schmeißen. ;)

    wie empfindest du die PUs?
     
  7. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Bodenseeregion
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 23.10.08   #7
    Ich habe mal den RB4 angespielt und empfand den Sound ähnlich, wenn nicht sogar gleich wie bei meiner Cort Funkmachine II. Vielseitig und steril, find ich saugeil - andere (du z.B.) mögen es nicht.
     
  8. Pütz

    Pütz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    4.05.20
    Beiträge:
    420
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 27.10.08   #8
    @XPosiCoreX

    Ich spiele neben den Cort auch einen Bass von Ibanez, den SR 505. Dieser Bass ist mit der gleichen Elektronik ausgerüstet wie der RB4. Es ist aber schon erstaunlich wie sich die beiden Bässe tonal unterscheiden. Hier kommen die verschiedenen Hölzer die verbaut wurden deutlich zum Tragen.

    Ich bin jetzt nicht der Bass-Profi, bei weitem nicht. Aber ich finde die Mk1 Bartolini Pickups sehr angenehm im Klang. Sie schieben viel Bass und klingen eigentlich sehr neutral. Mit den Klangregeln sind sehr viele Klangrichtungen abrufbar.

    Gruss Pütz
     
Die Seite wird geladen...

mapping