Crate oder Peavey???

  • Ersteller Fiddler
  • Erstellt am
Fiddler
Fiddler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.21
Registriert
05.06.05
Beiträge
307
Kekse
196
Hallo,

ich habe zur Zeit einen Fender RocPro 700 als Übungs/Kleingig-amp.

Ich liebäugle nun allerdings mit einem von den beiden:

CrateGT65

Peavey Studiopro112

Bringen die mir was im Gegensatz zu dem Fender? Klangtechnisch gesehen?

Was mich eben auch reizt ist, dass die zwei kompakter sind und mein Fender violett :redface: ist.

Danke schonmal

Fabian
 
Eigenschaft
 
M
Mettbr?tchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.06
Registriert
21.10.04
Beiträge
64
Kekse
0
Ort
Mönchengladbach
Leider sagt mir der Fender RocPro nichts :redface: ,aber ob einer der beiden anderen Amps dir klangtechnische Vorteile bringt musst du selber austesten,da es vor allem darauf ankommt,welchen Musikstil du spielen willst.Wenn du in der Preisklasse bleiben willst,würde ich dir anstelle dem Peavey Studio eher den Peavey Bandit empfehlen,bei dem Crate eher den GT212 (weiß aber nicht ob der kompakt genug für dich ist,weil der zwei Speaker hat).
In der Preisklasse gibt es viele Amps,am besten du sagst erstmal welchen Musikstil du spielen willst.
Achja,vielleicht reicht es in der Preisklasse zu einem gebrauchten Röhrencombo (Randall RG 50 TC oder Peavey Valveking).
 
Stifflers_mom
Stifflers_mom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.574
Kekse
1.022
Ort
Erlangen
hmm, ich denk nicht, dass dir die beiden genannten amps wirklich soundtechnisch weiter etwas bringen. Den Fender hat ein kumpel von mir und so schlecht ist der nicht. ist vor allem schweinisch laut für seine 70w transe! hab noch nie ne lautere transe gehört, das ist echt pervers :D
ich würde dir empfehlen, dir entweder Bodentreter bzw. ein Multieffektgerät zuzulegen, oder dich bei einer höheren preisklasse umzuschaunen. Gebrauchtmarkt ist immer eine gute alternative!
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.22
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Wenn du schon mit dem Crate liebäugelst, ist das natürlich ne ache, aber wenn, dann würde ich mich an deiner Stelle nach dem GTX 65 umschauen, da der noch 16 integrierte Effekte hat!
Weiß aber nicht, inwiefern dir die was bringen oder inwieweit du mit Tretern ausgestattet bist!
Aber schau mal, ich glaube vom Preis tut sich da nicht so viel!
mfg
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.975
Kekse
14.774
Ort
Hamburg
Stifflers_mom schrieb:
ist vor allem schweinisch laut für seine 70w transe! hab noch nie ne lautere transe gehört, das ist echt pervers :D

ist aber bei fender generell so :D lauter als stufe drei kann man die nicht drehen, ohne dass die ohren wegfliegen :D

der roc pro ist generell kein schlechter amp (ich kenn nur den rocpro 1000, ich gehe mal davon aus dass der 700er gleich klingt) - schöner clean-kanal, aber grausige zerre (imho) mit einem anständigen zerrpedal kann man sicherlich was aus dem amp machen :)

zum eigentlichen thema: zu den amps kann ich dir leider nix sagen, noch nie angetestet :redface:
 
Fiddler
Fiddler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.21
Registriert
05.06.05
Beiträge
307
Kekse
196
Hy,

danke für die rege Beteiligung.

War heute im Musikladen, der Händler hat gemeint, dass ich Soundtechnisch eher nen Rückschritt machen würde, er fände den RocPro sehr gut.
Würde heute gar nicht mehr gebaut werden so was :p

Ich habe ja das Zoom GFX8 und nen V-Amp, d.h. ich bin nicht auf die Zerre angewiesen, die ist echt unbrauchbar.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben