Crate Powerblock CPB150

von epididimis, 03.03.07.

  1. epididimis

    epididimis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.08
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oldersum Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.07   #1
    Hi! Ich interessiere mich für den Crate Powerblock und wollte hiermit mal in die Runde fragen, wer schon Erfahrungen mit dem Teil gemacht hat. Mich würde interessieren, wie Proberaumtauglich das Ding in Verbindung mit einem Behringer V-AMP ist. Macht die Kombination Sinn? danke im Voraus
     
  2. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 04.03.07   #2
    ich nutze den pb mit einem pod xtl - klingt schweinegeil!!
    den v-amp mag ich eigentlich nicht so, aber ich kann mir vorstellen, dass man damit gute ergebnisse hinbekommt.
    auf jeden fall bekommt für ein derart geringes budget eine super endstufe fürs ampmodelling, die transportabel ist und den klang recht unverfälscht wiedergibt.
    zumal das ding an einer 4x12 (andere boxen habe ich nicht getestet) ochsenlaut wird.
    ein tipp: ich geh vom xtl direkt in den fronteingang vom amp und habe gain bis etwa 10 uhr, da es bis 11 uhr einen cleanen sound gibt und ab da verzerrt. wenn ich dann level bis zur hälfte aufdreh fliegen unserem sänger schon fast die ohren weg :cool:
    ich hab mal spasseshalber den nobels guitar mycro (ist so ne art guitar ace bzw. metal ace) vor den pb gehängt und was soll ich sagen - man bekommt einen recht eindrucksvollen sound für 24 + 159 euro. für backupzwecke optimal.


    ps. meine freundin findet das design sehr hübsch!!:p
     
  3. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 04.03.07   #3
    die band, die sich mit uns den proberaum teilt, spielt den. durfte den deshalb auch schonmal ausprobieren. und ich sag mal so: das teil klingt fett, sieht gut aus, und ist leicht. fürn proberaum und als backup wirklich gut geeignet.

    die verarbeitung hingegen ist so lala. auf lange touren würde ich mit dem teil nicht gehen. (dann kauf dir lieber gleich 2 davon. sind doch recht billig :)
    hier und da mal paar konzerte spielen=kein ding.
     
  4. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 04.03.07   #4
    ich benutze das teil mit einem zoom g2 und erziele akzeptable resultate.
    mir ist nur die ziemliche basslastigkeit de PB aufgefallen. Also ein bisschen wird der klang dadurch schon gefärbt. Allerdings hat man ja dafür den eq, wenn man den input vorn benutzt.
    Qualitätsmängel habe ich keine feststellen können. Fürs geld ist das ding okay!
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 04.03.07   #5
    Hab den Powerblock auch ne Zeit lang als Endstufe für mein Pod XTL benutzt und durchweg gute Resultate erzielt. Für den Preis ist das Ding aud jedenfall schweinegeil.
    Wenn man in den Loop reingeht (bzw. Line-In) dann verstärkt es sehr neutral. Die Lautstärke ist dann allerdings nur noch über den Pre-Amp, in meinem Fall halt das Pod, regelbar, was für mich keinen großen Nachteil darstellte. Auf den EQ konnte ich auch verzichten, weil der PB einfach nur neutral laut machen sollte.
    Und das kann er sehr gut. Lautstärkeprobleme sollte man damit nicht bekommen, Druck hat er auch.
    An der Verarbeitung hatte ich nichts auszusetzen. Alles war dort, wo es sein sollte und ist auch dort geblieben. Nichts wirkte wackeling, instabil oder billig. Von daher :great:
     
  6. epididimis

    epididimis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.08
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oldersum Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #6
    klingt ganz so, als könnte ich bald mein spiderII-Top auf den müll hauen ^^ habe das teil nämlich echt satt. für zu hause ok, aber wenns um durchsetzungsvermögen geht, eher mau...
    danke für eure antworten!
     
  7. 777rocker

    777rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #7
    Ich werde in Zukunft auch den PB in Verbindung mit 'nem Vox TLSE benutzen. Dann den PB aber nur als reine Endstufe.
    Über Kopfhörer getestet bei 'ner Strat in Hals-/Mittelpickup-Stellung sehr geil bluesig. Der Vox wird dann 'ne nette Röhrenvorstufe darstellen und obendrin bekomme ich noch 2 Boxen gebaut (mit Jensen Speakern).
    Bin mal sehr auf das Endprodukt insgesamt gespannt. Thumbs up :great: auf jedenfall für den PB auch wenn's 'ne Transe ist. ;-)

    Einziger Nachteil: Die erschwerte und nicht gerade gängige Ohmzahl (75 W an 4 Ohm, 150 W an 8 Ohm) für den Stereobetrieb.
     
  8. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 05.03.07   #8
    ich Nutze den PB an meinem VOX TL und ist auch gut.
    Lautstärkemäßig, kein Problem, wenn ich das Ding aufdreh ists viel zu laut.

    Ich verkauf meinen PB aber, da ich mir ein Topteil kaufen will das ich auch zur Not ohne den VOX mal nutzen kann.
    Der PB hat halt nur 1 Kanal, deswegen würd ich ihn abgeben, nicht weil er nichts taugt.
    Falls du interesse hast, meld dich per P.M.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping