cremige Verzerrung gesucht

von Jakob, 17.12.06.

  1. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Guten Morgen!

    also ich gehöre zwar sonst eher zu den Metal-gitarristen (Melodic, Power, und Heavy)

    bin aber schon seit langem auf der suche nach einer wirklich
    zarten, gefühlvollen, cremigen verzerrung die alles andere als aggressiv sein soll,
    sondern meinen schönen Cleantönen noch den letzten Tick dazugeben sollte!

    habe schon Vox bulldog, Jackhammer, Digitech Grunge, Warp factor besessen/ besitz ich immer noch (nur für vergleiche, die kenn ich!)...

    aus dem Vox bulldog krig ich ums "arschlecken" nicht genau den sound raus,.. der ist mir immer eine spur zu aggressiv..

    Habt ihr da einen guten Vorschlag?

    Lg Melody

    Ps: spiele über Peavey XXL, und preis ist ziemlich egal
    und ich glaube das gerade für diese art ein Röhrenverzerrer besser wäre (oder?)
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 17.12.06   #2
    vox big ben, nen tubescreamer von ibanez, mek td-1 tubedriver, teste auch mal treble booster könnte das sein wast du suchst
     
  3. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 17.12.06   #3
    electro harmonix big muff
    is zwar ein FUZZ ,aber in den produktbeschreibungen der Verkäufer stand früher, (weiss nicht warum jetzt nicht mehr) dass er "cremig" sei....
    ich hab ihn auch und ich find auch dass er "cremig" sein kann wenn man ihn nicht zu hart einstellt:D
     
  4. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 17.12.06   #4
    Mal den Damage Control Womanizer antesten. Dem seine Stärke dürfte das eigentlich sein. Also mir gefällt der Sound sehr....
     
  5. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 17.12.06   #5
    Wenn der Preis egal ist, dann wohl ein Baldringer Dual Drive (450,- Euro), das wäre nach all den Lobeshymnen hier im Board eventuell die optimale Lösung, anonsten würde ich - wie oben bereits vorgeschlagen - den Vox Big Ben (ca. 200,- Euro) in Betracht ziehen, der produziert einen tollen Crunch: sehr durchsichtig und warm, aber trotzdem kraftvoll. Die Low-Budget-Lösung wäre meiner Meinung nach der Digitech Tone Driver (oder noch günstiger: der Digitech Bad Monkey). Ich finde, bei voll aufgemachtem Gain-Regler cruncht der Tone Driver auch sehr schön. Aber meine erste Wahl wäre wohl der Vox.
     
  6. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 18.12.06   #6
    die etwas aufwändigere lösung wäre wohl
    1. Bad monkey mit vollem volume, halbem gain, weit aufgedrehtem deep, high auf 12 uhr,
    2. irgendein Overdrive-treter, ich empfehle das EHX English Muff'n
    3. ein equalizer, bei dem die tiefen Frequenzen etwas beschnitten werden

    So übersteuert der tiefe bereich sehr schön und cremig, ohne zu mulmen oder den sound zu versauen, aber doch sehr schön zu singen.
     
  7. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 18.12.06   #7
    So schlecht ist der Peavey doch nicht, oder?

    Übersteuer doch einfach leicht den Eingang. Das geht entweder am Amp selbst, oder über einen bosster bzw. compressor. So mach ich es zumindest.
    Das Cremige wie du sagst, erreichst du eh nur über die Endstufensättigung eines Röhrenamps :)

    Gruss

    Ricky (immer nur angezerrt mit viel compressor spielend :great: )
     
  8. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.12.06   #9
    ich würde ebenfalls entweder den Damage Control Womanizer oder den Vox Big Ben empfehlen. Der Womanizer ist noch der etwas Flexiblere von beiden.
     
  10. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 18.12.06   #10
    Das ist irgendwie total der humbuck...

    ich meine... ich hab keine röhrenendstufe und bei mir klingt es cremig wenn ich es will...
    dazu nutze ich das vox big ben... das wirklich klasse für diese sounds ist!
    Das Bulldog hab ich auch... ist a weng agressiver... aber da lässt sich mit nem vernünftigen EQ noch was machen dann klingt der auch geil...

    Gruß Maxi
     
  11. zwieback-dude

    zwieback-dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    585
    Erstellt: 18.12.06   #11
    die proco ratte ist sehr cremig
     
  12. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 18.12.06   #12
    Allerdings handelt es sich beim Peavey XXL wenn ich mich nicht täusche um eine Transe. Deswegen ist übersteuern gründsätzlch falsch. Soetwas geht nur mit Röhren, auch mit dem Womanizer, der hat aber sowieso 16 dB boost eingebaut. Wie es mit den anderen Röhrenverzerrern ist weiss ich nicht so genau, da ich mich nur mit dem Womanizer wirklich intensiv beschäftigt habe. Jedenfalls sind Röhrengeräte imho die beste, aber auch teuerste Lösung... Aber damit bekommt man auch schön cremige Sachen hin...
     
  13. Jakob

    Jakob Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 18.12.06   #13
    Hallo!

    also das mit der leichen übersteuerung des eingangs hab ich davor schon probiert und war sogar überglücklich, aber dann hab überhaupt keinen cleanen kanal bzw. wird, beim übersteuern mit dem Bodentreter, das signal um einiges lauter... will ich ja auch nicht.

    noch was: die kompression beginnt (laut meiner Einschätzung) bei ca. 12 uhr und kurz danach setzt auch ungefähr der leichte overdrive ein.. und gerade um 13:30 gefällts mir einfach bezüglich der nur leichten kompression recht gut, alles drüber ist mir dann einfach zu komprimiert...

    Bez. BIG BEN: hab ich auch schon gedacht..

    Bez. Bad Monkey: den hab ich nur mal kurz angespielt und der hat irgentwie nichts am signal verändert.. (bzw. ganz wenig).. war aber auch nur ein ca. 2min. test.. werd ich mir noch mal an schaun müssen.

    Lg Melody
     
  14. zwieback-dude

    zwieback-dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    585
    Erstellt: 18.12.06   #14
    ich bins nochmal^^
    schau mal hier paar reviews an:
    Overdrivetest
    zb auch den von der proco rat. ich hatte die mal und die war seeeeehr cremig. jetzt hab ich den vox big ben und der ist nur so cremig, wenn man gain fast ganz aufgedreht hab(hab ne strat), produziert dann aber bei mir auch mehr nebengeräusche.
     
  15. unfassbaaar

    unfassbaaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 18.12.06   #15
    hat einer vllt mal soundsamples vom bad monkey? ich könnte den nämlich vllt recht billig bekommen, und wollte mal fragen ,ob man damit auch einen "sahnesound"^^ hinbekommt

    gruß
     
  16. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 19.12.06   #16
  17. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 19.12.06   #17
    Das ist irgendwie total der humbuck...:)

    ich für meinen Teil arbeite lieber professionell und ja ich höre den Unterschied :great:

    ...aber was ist cremig? was ist es für dich, was für mich?
     
  18. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 19.12.06   #18
    dann mach es doch umgekehrt! Stell den Output des Comp. so ein, dass du wenn er aktiv ist, weniger output hast und somit wieder ein cleansignal.

    Falls diese Lösung für dich aber überhaupt nicht in Frage kommt, probiers doch mal mit einem ibanez tubescreamer, bzw. den arion tubulator (kostet nur ca. 20€ neu und klingt für mich besser/weicher). Letzterer komprimiert aber an sich schon sehr heftig! Muss dir gefallen.

    Gruss

    Ricky
     
  19. Jakob

    Jakob Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 19.12.06   #19

    also sorry aber was meinst du mit "Comp." ?
    meinen combo, compressor?
    bzw. woher weist du dass ich einen compressor hab?

    ich habe nur geschrieben das mein Verstärker selbst anfängt ab einer gewissen Gaineinstellung zu kompremieren..
    und mir das bei ganz geringer einstellung gut gefällt (im cleanen kanal versteht sich!)..

    und bez. tubescreamer: boostet der nicht voll die höhen?
    und gerade da bin ich immer extrem vorsichtig, weil ich echer einen ausgewogeneren sound haben will..
    bzw. eher eine spur weniger höhen..

    und nochwas:
    läuft das mit ganzen gespielten akkorden auch oder klingt das mit big ben u.s.w.
    nicht mehr so gut, weil auch dafür würd ich den verzerrer gerne einsetzen..

    zur Ratte: ich habe mir mal überlegt diese zuzulegen, aber nach den Soundsamples zu urteilen,
    ist der klang doch einfach nur staubtrocken und klingt nach wüste..
    Das war damals für mich der "nicht-Einkaufsgrund" aber vielleicht wäre ja genau
    das besser für ganze angezerrte akkorde..

    was denkt ihr?

    Lg Melody
     
  20. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 19.12.06   #20
    die ratte klingt fürs leadspiel zwar glatt, aber dabei auch ziemlich aggressiv und bissig, was du ja nicht wolltest. insofern wär ich mir jetz nich so sicher ob sie was für dich wär.
    aber an deiner stelle würd ich einfach soviel antesten wie mir in die finger bzw unter die füße kommt

    P.S.: zart und gefühl voll hängt vom spieler ab :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping