Cry Baby einstellen / modden ?

von BarkingSheep, 01.08.07.

  1. BarkingSheep

    BarkingSheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Hab die Tage von nem Bekannten en 20 Jahre altes Cry Baby von Dunlop bekommen. Funktioniert auch immer noch gut, nur kommt der richtige WAH-Effekt erst auf dem vorderen letzten Viertel oder Drittel, ich finds en bisschen haarig damit schöne Wahs zu machen, weil man halt sehr genau arbeiten muss.

    Kann ich an dem Gerät irgendwie ne Weiche einstellen, so dass die "Wahspanne" breiter ist?
     
  2. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 02.08.07   #2
    An dem (großen) Poti ist eine Rail mit Zähnen. Sie dreht den Poti.
    Du könntest diese Rail lösen (Schraube) und den Regelbereich des Potis etwas nach oben
    versetzen. Dann kommt das ....ahhhhh schneller aber es wird insgesamt auch höhenreicher beim durchdrücken des Pedals.
     
  3. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.08.07   #3
    ein 20 jahre altes crybaby? :eek: darf ich mal ein bild davon sehen? schaut das gleich aus wie das heutige?

    mfg
     
  4. BarkingSheep

    BarkingSheep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 02.08.07   #5
    Von der Optik scheint sich da naja nicht so viel getan zu haben. Andererseits war vor 20 Jahren auch schn 1987, als vintage gehts also nicht mehr durch ;) aber sehr schickes Teil. Das mit dem Regelweg beim Wah hat mich auch immer ein bisschen gewundert, andererseits ists nur ne Übungssache, aber wenn das mit dem "mod" irgendwie klappt, gib bescheid
     
  6. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.08.07   #6
    ok, 20 jahre ist schon alt.

    am besten baust du ein neues poti ein:

    https://www.thomann.de/at/dunlop_ecb24b_poti_crybaby.htm

    wenn du sagst, dass der richtige wah-effekt erst im letzten teil herauskommt, dann wäre das vermutlich die beste lösung.

    hast du das teil schonmal aufgeschraubt und mal ausgestaubt, gereinigt und die ganzen lötkontakte überprüft? das hilft imho auch.

    Edit: Achja, bevor du ein neues poti einbaust, tu mal etwas nähmaschinenöl oder weißöl zwischen zahnrad und zahnstange, dass sollte man öfters mal machen.

    MFG
     
  7. BarkingSheep

    BarkingSheep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #7
    Oo 35,- EUR, das ist ja die Hälfte von nem Neuen fast. Und mein Bekannter will ja auch nochn paar Euronen dafür sehen, ich denke ich versuch erstmal selbst dran zu basteln =)
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Potiaustausch wäre nur dann sinnvoll wenn es defekt wär. Beschreib mal genauer: gibt es im Unteren Drittel GAR keinen Soundunterschied zum Bypass oder ist der Unterschied dezent? PS unter Umständen musst du dich damit abfinden, dass Crybabies einfach nicht dein Ding sind. Denn nach dem, über was du dich beschwerst, klingst du IMO nach einem Morleymenschen :D
     
  9. BarkingSheep

    BarkingSheep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #9
    Ein Morleymensch *g* soso. Naja ich hab das Baby jetzt aufgemacht, geölt und vor allem die Schraube unter den zwei schwarzen Plastikzahnrädern gelockert und ein wenig mit der Position des "Reglers" rumgespielt. Zuerst hat das bei einer Position des Pedals geknackt, dann hab ich nochmal gedreht und siehe da -> superschönes WAAAAAAAAAH!

    Danke für die Tipps!
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 02.08.07   #10
    Hi!

    Die wohl einfachste Art, sein CryBaby den eigenen Soundwünschen anzupassen ist, das Tone Poti im Inneren anzupassen.
    Hierzu ein kleines Bild:

    [​IMG]

    Man löst zuerst die Schraube des Bügels, der den gezahnten Balken in seiner Stellung fixiert. Nicht komplett lösen, sondern nur soweit, bis man den Bügel zur Seite schieben kann. Nun läßt sich auch der gezahnte Balken vom Poti weg bewegen, der Regelweg des Potis kann nun verändert werden, indem das nun frei bewegbare Poti angepasst wird.

    Die Länge des gezahnten Balken ( blödes Wort, mir ist nix besseres eingefallen ) begrenzt den Arbeitsbereich des Wahwahs, ist nicht beeinflussbar, da das Pedal ja irgendwann am Gehäuse anschlägt, die Stellung des Potis bestimmt den Frequenzbereich, der vom Wahwah geregelt wird. Ihr werdet sehen, daß die Riffelung des Balkens nur einen geringen Teil der Potidrehung erfasst. Der Pedalweg also relativ klein ist

    Am Besten kann man das Wah nun seinen eigenen Bedürfnissen anpassen, wenn man eine Gitarre angesteckt hat und immer mal leer anschlägt, während man das Poti leer dreht und so den Frequenzbereich anpasst.

    Mit dieser Methode kann man spitze Frequenzen wegdrehen und das Wah zahmer machen bzw. umgekehrt. Man kann so nicht die Lände des Pedalwegs beeinflussen, sondern eben nur den Frequenzbereich wählen.

    Das kann man aber nicht nach beliebig machen, da fürs Einschalten ( also Durchdrücken des Pedals ) auch noch ein bißchen Regelweg des Potis übrig bleiben muß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping