Cubase Artist oder Pro 12?

  • Ersteller Songbook
  • Erstellt am
S
Songbook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.23
Registriert
11.08.20
Beiträge
20
Kekse
0
Hey,

ja, ich kenne den Vergleich und die Funktionsliste auf der Steinberg-Website der verschiedenen Versionen und habe auch schon gegoogelt und geyoutubt zu meiner Frage, letzteres nicht so erfolgreich, vor allem nicht in Bezug auf die 12er Version. Frage ist: Reicht Artist mir aus oder lohnt sich der Aufpreis von ca. 155 Euro für Pro (derzeit 185 vs. 339 €)?

Was hat Pro für's Homestudio, das ich bei Artist vermissen könnte?
Irgendwelche Sounds/Vsts, für die sich Pro lohnt?
Was spricht für euch wirklich für Pro, das ihr (als Hobbymusiker/-nutzer) benötigt?

Verve hat Artist drin, das ist für mich zum Beispiel ein Musthave. Die Komplexität meiner Aufnahmen und Produktionen wird sich aber wohl noch eine ganze Weile in Grenzen halten. Ich will aber auch nicht am falschen Ende sparen.

Liebe Grüße
Songbook
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.525
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Brutal: Für 'nen Hobbymusiker lohnt sich kein Preis von Steinberg.
Aber wer bemißt schon sein Hobby nach Rendite?:m_git1:
Außer dir kann das vermutlich keiner sagen, da hier wahrscheinlich keiner genau weiß, was du wie mit Cubase machst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Songbook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.23
Registriert
11.08.20
Beiträge
20
Kekse
0
Ja, es geht ja auch nicht darum, ob ich mir eine von den Versionen hole, sondern welche. Es ist eine Hobbyausgabe, genauso wie für Instrumente.

Was ich alles in Zukunft dann damit anstelle, wird sich genau in dieser Zukunft zeigen. Notfalls kann ich später upgraden auf Pro, aber was könnten überhaupt Dinge sein, die ich bis dahin vermissen könnte? Anders gefragt: Was würdet ihr vermissen (Sounds, Funktionen?) hättet ihr "nur" Artist und nicht Pro?
 
mathiasbx
mathiasbx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
19.09.06
Beiträge
483
Kekse
45
Ort
Bremen
Mir würden die link Gruppen und VCA Fader fehlen.
Aber am Ende kommst du sicherlich auch mit der Artists ans Ziel.

Ich würde dir die Artists empfehlen und wenn du mit Cubase gut klar kommst und trotzdem Dinge vermisst, die die Pro hat, gradest du halt ab, wenn es das mal im Angebot gibt

Ich hab seit jeher die Pro, weil ich gerne alle Funktionen verfügbar haben möchte
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.533
Kekse
22.823
Ich habe letztens mal ein Radio eingeschaltet. Die Musik, die gespielt wurde, war äußerst unterschiedlich. Ich kann mir vorstellen, dass sich die Arten, wie diese Musik entsteht, ebenfalls sehr unterscheiden.
 
S
Songbook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.23
Registriert
11.08.20
Beiträge
20
Kekse
0
Rock, Pop, Punk, Hip Hop... Gitarre, Piano, Beats/Drums, ggf Strings... und, hilft dir das jetzt irgendwas bei der Beantwortung und Einschätzung, was Pro ggü. Artist "bringt"? :rolleyes: (@Signalschwarz)

Danke @mathiasbx für deine Antwort.

Der (erweiterte ggü. einfachem) Noteneditor mit MusicXML Export und Import in Pro könnte ein Punkt sein, der mir selbst noch auf-/eingefallen ist. Aber wenn's nur das ist... keine Ahnung.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.533
Kekse
22.823
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.05.23
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.908
Kekse
214.166
Ort
Salzburg
Anzahl der Gruppenkanäle
Control Room!!
Spuren aus Projekt Importieren
Timewarp
Audio Alignment
Expression Maps

wären für mich die auschlagebenden Funktionen warum ich zur Pro Version greifen würde
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.525
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Der Noteneditor wärs ja nun gerade nicht.... :whistle:
OK, der xml-Export macht die Verwendung einer richtigen Notationssoftware bequemer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.980
Kekse
25.730
Ort
Blauen
Notfalls kann ich später upgraden auf Pro

Dann mach das doch. Ist sogar meist günstiger. Einfach warten, bis es wieder ein Angebot gibt. Bis dahin weisst Du dann auch, ob Dir was fehlt.... (;
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Neisgei
Neisgei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
20.01.14
Beiträge
377
Kekse
775
@Songbook mach Dich mal schlau wegen des "Control Room" in Cubase! Du wirst ohne dem leben können, aber mit ihm ist es schöner.
Ich nutze Cubase Pro nicht im beruflichen Rahmen, aber den CR würde ich nicht mehr missen wollen. Es ist so ein Ding wo man sagt: Was bringt mir das? Kommts auf diese Funktionen an? und wenn man den Wert im Workflow erkennt, ein Super Ding ist. :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
N
Nikkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.23
Registriert
02.09.07
Beiträge
268
Kekse
2.860
Ort
Nähe Braunschweig
Ich habe auch eine Weile gebraucht, mich mit dem Control Room anzufreunden und möchte jetzt nicht drauf verzichten.
Ich arbeite dadurch mit einem Hauptmix und separaten Mixes, um dazu zu üben oder etwas dazu aufzunehmen.
Ich kann sehr schnell umschalten, ohne die Mixe zu verändern. Sehr cool für meinen Workflow.
Bin auch Hobbymusiker, d.h. Wirtschaftlichkeit ist da sowieso kein Thema.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
GothicLars
GothicLars
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.23
Registriert
11.12.12
Beiträge
598
Kekse
10.782
Ort
Bochum
Naja.... du kennst die Features. Ob bei der Pro welche für dich dabei sind, die den Anschaffungspreis rechtfertigen, kannst nur du selbst entscheiden.

Ich habe mich damals direkt die Pro entschieden weil ich nicht wollte, dass mir irgendwas fehlt, von dem ich zuerst nicht dachte oder es nicht wusste, dass ich es brauche.

Heute kann ich keine Beschränkung bei den Gruppenkanälen gebrauchen, will nicht auf den Export und Import verzichten müssen, Audio Alignment ist Goldwert, viele der Plug ins, Control Room, .... und und und.

Ich wollte lieber Features haben, die ich vielleicht nie Benutze als bei meiner Arbeit eingeschränkt zu sein. Und wenn ich überlege, was für Mikros, Monitore, Kopfhörer, Interface und andere Software sonst noch draufging, sind die Mehrkosten für Pro nicht der Rede wert.
Für mich hat es sich jedenfalls gelohnt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mathiasbx
mathiasbx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
19.09.06
Beiträge
483
Kekse
45
Ort
Bremen
Ja, Control Room ist schon cool.

Aber die Frage ist ja, was du machen willst. Willst du hauptsächlich Instrumente aufnehmen, um Ideen auszuarbeiten oder willst du den gesamten Prozess von der Entstehung des Songs bis zum fertig Mix/Master machen? Im letzteren Fall würde ich zur Pro raten, weil die einfach alles mitbringt und man nicht zwangsläufig noch 3rd Party Plugins benötigt. Aber Kreativ sein kannst du problemlos mit beiden Versionen.

Oder du schaust mal gebraucht nach ner Pro-Version. Die gibt es oft auch schon recht günstig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.525
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Gerade beim Aufnehmen will ich den CR nicht missen, bin ja zum Glück nicht immer allein. Und seperate Monitormixe haben wir auch schon mit SX3 gebastelt, aber halt viel aufwändiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.23
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.507
Kekse
6.049
Ort
Breuna
@Songbook:

Nutzt du derzeit ggf. schon eine andere DAW in der großen Version (Logic; Studio One Pro, Ableton Live etc.)?

Dann könntest du per Competitive Crossgrade für 215,40 € auf Cubase Pro crossgraden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
Songbook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.23
Registriert
11.08.20
Beiträge
20
Kekse
0
Ich danke euch allen für die Hinweise und Antworten. Das ist genau das, was ich brauche und wissen wollte... welche Features sind in der Praxis ein wirkliches Argument und worüber sollte ich mich für die Entscheidung nochmal schlau machen bzw. mich genauer damit beschäftigen, ob ich es vielleicht in Artist vermissen würde (oder eventuell lange nicht mal merke, dass ich es vermisse/brauche). Der Control Room ist zum Beispiel so ein Feature, über das ich in der Liste mehr oder weniger schnell hinweggegangen bin als "brauch ich bestimmt nicht unbedingt", aber wenn der für mehrere hier so ein bedeutendes Quality-of-Life-Feature ist, werde ich mir konkret dazu auch noch Videos ansehen. Um mich aber mit jedem einzelnen Feature aus der Vergleichsliste im Detail auseinanderzusetzen, fehlt mir schlicht die Zeit und das detaillierte Hintergrundwissen - bis dahin ist der Sale vorbei.

Klar, kommt es darauf an, was ich mit Cubase anstellen will, aber sind wir ehrlich, bei einer komplexen Software wie einer DAW/Cubase ergibt sich das dann auch erst mit der Zeit und den Jahren. Grundlegend bin ich mit Cubase aber schon vertraut (AI/Cubasis).
Crossgrade kann ich leider nicht nutzen.
 
S
Songbook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.23
Registriert
11.08.20
Beiträge
20
Kekse
0
Die Entscheidung ist auf Pro (+ Studio One Pro, das auch gerade reduziert ist und somit Cubase Pro Crossgrade nutzbar) gefallen. Danke für eure Erfahrungen und Meinungen diesbezüglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben