Cubase VST 5 Exportieren Prob.

von oddsetking, 03.04.04.

  1. oddsetking

    oddsetking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.04   #1
    Hi,
    wir haben gestern mal eine Probeaufnahme von einem von unsere
    Songs gemacht, mit einer Drumspur, einer bass spur einer gitte spur un einer gesangsspur.So wir haben alles mit der Inca 88 nacheinander eingespielt.So jetzt wollen wir die Spuren in Cubase VST speicher,also als mp3 oder wav exprotiern aber dann bricht der immer ab und meldet einen fehler.Woran kann das liegen, muss man da irgendetwas beachten??

    Und weiß vielleicht jemand wie mehrspurerecording funktioniert mit cubase VST 5 oder SX 1??

    Und ich bräuchte vielleicht noch ein paar allgemeine Tipps, was man so beachten sollte an einstellungen bei Cubase um ein gutes Ergebniss zu erzielen, weill ich bin da ein völliger Neuling udn dei Leute aus meiner Badn kennen sich da auch nicht viel besser aus.
    Wäre echt nett wenn ihr mir ein paar antworten gebn könntet.Danke
     
  2. XwaldiX

    XwaldiX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 23.04.04   #2
    Hi

    Ich verwende Cubase VST32/5.1 und gehe beim Exportieren folgendermaßen vor:
    Nachdem alle Spuren angepasst, evtl. benötigte Effekt-Plugins draufgelegt wurden........alles mögliche halt eingestellt ist, damit die Sache gut klingt .....geht's zum Master ("Strg" + "+").

    Rechts ist eine Art Pyramide-UV22 dargestellt. Sollte auf "On" stehen.
    (....hab Ich hier irgendwo im Board gelesen. Hab allerdings keine Ahnung mehr was das Ding genau macht. Da gibt's hier im Board Spezialisten ........ zu denen Ich auf keinen Fall zähle ..... bin nur ein Hobby/Homerecorder...)

    So. Dann, wenn vorhanden, ein Kompressor- und evtl.Loudness Maximizer-Plugin als Mastereffekt hinzu und dann auf "Export Audio".

    Im geöffneten Fenster Dateiname, Dateityp (...bei mp3 die gewünschte Bitrate einstellen...), "Zwischen den Locatoren" ist die sinnvollste Art allerdings müssen die Locatoren natürlich richtig gesetzt sein.

    Auflösung auf 16bit/ Samplerate auf 44.100kHz/ Kanäle Stereo Interleaved

    "Einschließlich"
    Alles anklicken was du benötigst - Ich denke Effekte und Mastereffekte -
    Wenn du im Channel-Mixer oben links auf "Write" klickst und dann während des Abspielen des Songs die Fader der einzelnen Spuren bewegst; Effekte auf einzelnen Spuren Ein/ bzw. Ausschaltes;..... und vor dem nächsten anhören "Write" deaktivierst und dafür "Read" aktivierst, so wird nun bei jedem Abspielen diese Gespeicherte Mixerbewegun/Bedienung automatisch wiederholt- deshalb auch "Automation genannt".

    Wenn du nun auf "Speichern" klickst sollte ( bei Mir zumindest ) ohne Fehlermeldung dein PC euer Werk auf den Rechner exportieren.
    Wenn die Fehlermeldung weiter besteht ( .....Fehlermeldung bei .wav und bei .mp3?) dann würde Ich evtl. Cubase nochmals neu Installieren.

    Wenn das Auch nicht tut oder du nicht neu installieren willst könntest du auch den fertig abgemischten Song einfach Abspielen lassen und diese Zwei (Stereo) Output-Kanäle in zwei Input-Kanäle weiterleiten und einfach im Song einen neuen Stereokanal aufnehmen, auf dem dann das zusammengemischte Material drauf ist. Somit hast du den Son im .wav Format auf dem Rechner. Etwas umständlicher aber besser als nix exportieren zu können.

    Wie gesagt, ich benutze Cubase bereits eine ganze weile und kenne deshalb ein paar funktionen. Ahnung hab Ich deshalb nicht unbedingt-einige Funktionen sind mir bis heute unerklärlich geblieben-aber es reicht aus, um saubere Ergebnisse zu erziehlen, wenn man sich ein klein wenig mit der Materie auseinandersetzt.

    Tip:
    In einer ruhigen Minute (...könnte auch Stunden dauern...) einfach mal das Handbuch (gibt es auch als .pdf File) überfliegen. Da lernt man wahnsinnig viel über den Aufbau und die Funktion des Programms. Es steht auch viel Zeug drin, das man getrost überspringen kann (...die gesamte MIDI-Sektion wird für euch wohl vorerst ziemlich unwichtig sein...)

    Ich hoffe das hat dir zumindest ein kleines Stückchen weitergeholfen.
    Ich hab zumindest ein wenig Zeit totgeschlagen. Arbeitszeit ;) .
    Bis dann.........
     
Die Seite wird geladen...

mapping