Custom CFK-Hals, woher oder eh zu teuer?

von gupjek, 16.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gupjek

    gupjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    462
    Erstellt: 16.10.19   #1
    Gibt es in Deutschland eigentlich Gitarrenbauer die Gitarrenhälse aus CFK machen?
    Eine Sonderanfertigung wäre wohl eh zu teuer, weil man vermutlich erstmal einen Modell bauen muss mit dem man dann eine Form baut und dann erst Kohlenstofffaser und Pampe reinschmieren kann. Oder?
    Aber vielleicht gibt es ja "Drop-in"-Lösungen für Fendergitarren. Weiß jemand was zu dem Thema?
     
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.671
    Kekse:
    17.946
    Erstellt: 16.10.19   #2
    Vielleicht hier mal anfragen:

    https://bogart-bass.de/

    Früher haben die sowas gemacht meine ich mich zu erinnern.
     
  3. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    2.553
    Kekse:
    27.925
    Erstellt: 16.10.19   #3
    Gab es, wenn auch nicht aus Deutschland. Moses hat solche Hälse gebaut, aber die sind jetzt seit zwei Jahren oder so raus aus dem Hals-Geschäft. Eventuell findet sich so ein Hals noch gebraucht irgendwo.

    Grüße,
    Bernd
     
  4. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    967
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    1.318
    Erstellt: 16.10.19   #4
  5. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    2.553
    Kekse:
    27.925
    Erstellt: 16.10.19   #5
    Nicht ganz, das sind völlig unterschiedliche Hälse. Ich habe (bzw. hatte) sie alle. Der Hohner-Hals (den habe ich hier vor einiger Zeit an ein Forenmitglied verkauft) ist Graphit, Hersteller war Modulus, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Prügelhart (zwei Bohrerspitzen vernichtet) und recht schwer. Die Moses-Hälse sind Carbonfaser, deutlich leichter und auch weniger hart, innen teilweise hohl und mit Truss Rod. Diese Carbon Composite-Hälse (Moses, früher auch Steinberger) sind "Kohlenstofffaser und Pampe", so wie du das beschrieben hast. Gibt es auch mit gewebter Faser (siehe Bild hier unten).

    bm_gm7ta_IMG_0189.jpg

    Grüße,
    Bernd
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping