Dämpfen anderer Seiten nach dem Anspielen

H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Hi,

sooooo seit gestern ziert ein schöner Ibanez 4-Saiter mein Zimmer :)) . Konnte auch nich auf den Amp warten und musste erstmal "spielen". Hab mir die Einleitung von justchords.de runtergeladen. In der Einführung sagen die, man soll z.B. wenn man die E Saite gespielt hat, die A Saite mit dem gleichen FInger (der die E saite angezupft hat) dämpfen. Richtig? Oder macht man das nur bei manchen Liedern (wo's halt nich hallen soll)? Ach ja, nochwas. Bewegt ihr euren Daumen auf z.B. die E saite wenn ihr die A saite anspielen wollt oder bleibt der oben liegen?

Thx
 
Eigenschaft
 
Aegrotus
Aegrotus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.08
Registriert
09.09.04
Beiträge
329
Kekse
160
Ort
Hannover
Das mit dem Dämpfen (wie du es beschrieben hast) wäre eher eine Behinderung. Es soll ein anderer Finger sein (du schlägst also zB die E-Saite mit dem Mittelfinger an, und dann die A-Saite mit dem Zeigefinger, und legst diesen direkt nach dem Anspielen auf die E-Saite, sodass sie gedämpft wird).
Und der Daumen soll auch dämpfen. Es ist von E nach A natürlich nicht dringend notwendig, weil die Finger das Dämpfen der E-Saite schon erledigen, aber du solltest es dir angewöhnen, weil das bei einem Sprung von E nach D zB nicht mehr gewährleistet wird.
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Ahh, also der DAumen sollte nciht fest auf dem Tonabnehmer liegen, richtig?
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Und wie dämpft man dann eigetnlcih Saiten, wenn man "nach oben" geht, also man spielt die d Saite und danach die a Saite, wie dämpft man dann die d Saite.

(SChuldigung wenn ich so viele Fragen stelle, aber mein zukünftiger Lehrer is zur Zeit im Urlaub und ich hab keinen Bock noch ne Woche zu warten :) )
 
Zack ab!
Zack ab!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.15
Registriert
12.12.04
Beiträge
606
Kekse
899
Das machst du am Besten mit den Fingern der linken Hand.
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.377
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
HomerS schrieb:
Ahh, also der DAumen sollte nciht fest auf dem Tonabnehmer liegen, richtig?
ich komme soweit ganz gut klar den daumen auf dem tonabnehmer zu lassen.

besonders wenn ich mich beim schnellen spielen verharkel ist es (für mein komisches spiel) besser wenn der daumen nicht noch irgendwie mitfedert... schlecht zu erklären... :redface:

abdämpfen kann ich viel besser mit der greifhand - den finger je nach situation
 
S
stagediver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.20
Registriert
01.10.03
Beiträge
1.203
Kekse
133
Ort
Schramberg
HomerS schrieb:
Ahh, also der DAumen sollte nciht fest auf dem Tonabnehmer liegen, richtig?

bei sowas gibt es kein "sollte", "muss" oder "richtig" und "falsch".
ich würde einfach warten was dein lehrer dir empfiehlt, dann gewöhnst du dir auch keine technik, die sich mi nachhinein für dich vielleicht doch als unbequem herrausstellt!
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Nun ja, is kein richtiger Lehrer. Ich kenn nur jemanden der schon richtig gut Bass spielt und der wills mir beibringen. Ma sehen ich werd mir wahrscheinlich erstma doch 10 Stunden bei, nem richtigen Lehrer nehmen.
 
ChrisH
ChrisH
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Registriert
19.05.05
Beiträge
92
Kekse
0
Beim Dämpfen mit linker Hand wenn möglich zwei Finger verwenden, sonst kannste dir nen Oberton einfangen.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben