Das 101. Weihnachtslied (Des hamma no braucht)

von GloriaThomas, 16.11.18.

  1. GloriaThomas

    GloriaThomas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.18
    Zuletzt hier:
    14.10.20
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.11.18   #1
    Mein Weihnachtslied ist fertig!

    DAS 101. WEIHNACHTSLIED (Des hamma no braucht)
    Ein, wie ich hoffe, böses Weihnachtslied...

    Viel Vergnügen!
    (Ich hoffe, ihr versteht den Text - wenn nicht, übersetze ich gern...
    [​IMG]

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Erzgebirge
    Kekse:
    5.947
    Erstellt: 18.11.18   #2
    A na, geh herst, des is doch net bees. Trashig ja, aber böse???
    Ein solides Stück und ich verstehe es gut, doch in bin von Kollegen im Erzgebirge textlich härtere Weihnachtslieder gewohnt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. GloriaThomas

    GloriaThomas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.18
    Zuletzt hier:
    14.10.20
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.18   #3
    Okay, vielleicht nicht böse, aber zumindest ein bissl absurd, oder? Oder vielleicht zynisch...:D:D:evil:
    Vielleicht triffts ja auch der Ausdruck "schwarzhumorig"??

    Ich hab übrigens gar nicht gewusst, dass sich der Dialekt im Erzgebirge genauso anhört wie bei uns in Wien?!?!:great::)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Erzgebirge
    Kekse:
    5.947
    Erstellt: 18.11.18   #4
    Ne, genauso klingt unser Dialekt nicht, aber man versteht das meiste scho ;-)
    In Bezug auf Weihnachten sind wir im Erzgebirge ganz vorn dabei mit Bräuchen, Traditionen, Volkskunst - was man natürlich auch gut in Liedern auf die Schippe nehmen kann...

    Ich find das Lied gut gemacht und mit dem charmanten Wiener Akzent sehr amüsant. Etwas irritiert mich der Wechsel in der Begleitung, aber soll ja vielleicht auch der Bruch zur Idylle sein.
     
  5. FerdinandK

    FerdinandK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    547
    Kekse:
    4.314
    Erstellt: 18.11.18   #5
    Ich würde meinen ein sehr realistisches Weihnachtslied. Zuerst der Zauber und dann nimmt, wie in den Chevy Chase Filmen, die Katastrophe ihren Lauf.
    Ein würziger Schuss Realismus in der Zeit der Einkehr rund um das Fest der Liebe.
    Mir gefällt´s.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. GloriaThomas

    GloriaThomas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.18
    Zuletzt hier:
    14.10.20
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.18   #6
    Vielen Dank, lieber Ferdinand!
    Genauso ist es gedacht!
    liebe Grüße
    Gloria
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.18, Datum Originalbeitrag: 19.11.18 ---
    Ah, das ist euer Dialekt? Na, bis auf einzelne Wörter klingt das natürlich schon ganz anders...;)
    Tja, das mit dem wechselnden Rhythmus ist genau so gedacht, als Unterstützung des Textes - aber keine Sorge, du bist nicht der Einzige, der damit so seine Probleme hat...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping