Literaturempfehlungen gesucht: Wiedereinstieg, Liedbegleitung, Impro, Komposition, Songbooks

V

VanSa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Mitglied seit
17.02.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen,
nach sehr langer Zeit kann ich mir zu meinem Geburtstag im April endlich den Traum eines eigenen Pianos erfüllen und möchte SOFORT richtig loslegen können, wenn es da ist :D Deshalb möchte ich gerne jetzt schon einmal Tipps für gute Literatur usw. einsammeln. Da meine Wünsche ziemlich spezifisch sind, habe ich in anderen Foren-Beiträgen zwar schon Anregungen gefunden, die aber bisher nicht so ganz das zu treffen scheinen, was ich suche. Habt ihr vielleicht ein paar Ideen, was zu mir passen könnte? Vielen Dank schon einmal!
(Ja, ich weiß, Unterricht wäre für das alles am besten, aber das ist momentan ja schwierig und für mich in nächster Zeit auch organisatorisch nicht einfach, da ich mit zwei kleinen Kindern eigentlich nur abends und am Wochenende Zeit fürs Üben habe. Später möchte ich auf jeden Fall auch Unterricht nehmen, aber eben jetzt schon einmal auf anderen Wegen einsteigen. Vorerfahrung ist ja vorhanden.)

Ziele:
  • Lieder frei am Piano begleiten können (erst einmal vorrangig Kinder- und Weihnachtslieder, später auch Popsongs etc.)
  • Ganz konkretes Ziel: Dieses Jahr im Advent ein kleines Repertoire an Weihnachtsliedern „aus dem FF“ spielen können, sodass dazu gesungen werden kann (Kennt ihr diese kitschigen Weihnachtsfilme, in denen sich irgendwann jemand ans Klavier setzt und spielt und die ganze Familie steht drum herum und singt? Ich wäre gerne dieser jemand :))
  • Improvisieren lernen („Spiel doch mal was!“), das gerne auch in die jazzige Richtung
  • Eigene Songs komponieren
Hierfür suche ich:
  • Selbstlernbuch mit einer guten Mischung aus Theorie (Harmonielehre etc., hier gerne wirklich vertiefendes Grundlagenwissen) und praktischen Übungen (Tonleitern, Fingerübungen für den richtigen Anschlag, Impro-Übungen, zwischendurch vielleicht kleine Übungsstücke etc.)
  • Buch zum Thema Komposition, am liebsten mit verschiedenen Stilrichtungen im Überblick (Pop, Rock, Jazz)
  • Songbücher mit Kinder- und Weihnachtsliedern, in denen idealerweise verschiedene „Begleitmuster“ vorgestellt werden (gerne auch zB Vorschläge zum „Verjazzen“ von Weihnachtsliedern) - ich habe 2 kleine Kinder, die gerne vorgesungen bekommen, und könnte so mein Hobby super in den Alltag integrieren...
  • Empfehlenswerte Youtube-Tutorials, durch die man wirklich versteht, was man da inhaltlich tut, und nicht nur die passenden Töne nachspielt
Meine Vorkenntnisse:
  • über 10 Jahre Keyboard-Unterricht, bei dem wir in den letzten Jahren auch vermehrt Klavierstücke geübt haben (leider nur mit Keyboard zu Hause und Klavier in der Musikschule)
  • Wiedereinstieg nach einigen Jahren Spielpause bzw. Neueinstieg ins Klavierspiel
  • Notenlesen kein Problem, Akkordtöne werden schnell wieder präsent sein, gewisse „Fingerfertigkeit“ ist durchs Keyboard vorhanden, aber nicht Klavier-geübt
  • Grundkenntnisse Harmonielehre hatte ich mir vor einigen Jahren schon einmal selbst angeeignet, müsste aber strukturiert aufgefrischt werden
  • Ein paar Songs hatte ich mal selbst komponiert und würde das sehr gerne vertiefen
Ausstattung:
  • Kawai CN-29 (wird heute bestellt :cool:)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OckhamsRazor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
25.11.20
Beiträge
188
Kekse
2.374
Günther Noll: Liedbegleitung - Improvisierte Spielformen und Begleitmodelle am Klavier, Schott-Verlag 1970, ISBN 3-7957-1032-4, 169 Seiten.

Etwas altbacken (1970), aber satztechnisch grundsolide und vollgepackt mit praxisbezogenem Arbeitsmaterial (Dur-Moll-Tonalität, aber auch Kirchenmodi und Pentatonik).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Piano1071

Piano1071

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
02.12.14
Beiträge
381
Kekse
1.131
Ort
Hamburg/Solothurn
Wenn ich Deine Anforderungen so lese, dann wäre mein erster Tip, dass Du Dich intensiv mit dem Quintenzirkel auseinandersetzt. Wenn man weiss, welche Harmoniene miteinader verwand sind, fällt die die freie Begleitung nach Gehör viel einfacher. Da gibt es viel Literatur. Aber Eines (m.e. Das Wichtiugste) wird daraus nicht klar. Nämlich die Verwandschaft der Harmonien untereinander. Wenn Du Fragen hast, gerne PM.
Meine Frage: möchtest Du richtig Jazz oder "jazzig". Das sind nämlich Welten....
Noch ein kleiner Tip zum Thema "Spiel doch mal was!": man kann nur aus dem Ärmelschütteln, was man vorher hineingetan hat (Zitat mein alter Klavierlehrer).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
V

VanSa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Mitglied seit
17.02.21
Beiträge
3
Kekse
0
Günther Noll: Liedbegleitung - Improvisierte Spielformen und Begleitmodelle am Klavier, Schott-Verlag 1970, ISBN 3-7957-1032-4, 169 Seiten.

Etwas altbacken (1970), aber satztechnisch grundsolide und vollgepackt mit praxisbezogenem Arbeitsmaterial (Dur-Moll-Tonalität, aber auch Kirchenmodi und Pentatonik).

Dankeschön, das liest sich grundsätzlich sehr gut! Werde mal gucken müssen, ob mir die Texte doch irgendwie zu sehr aus der Zeit gefallen erscheinen :rolleyes:


Wenn ich Deine Anforderungen so lese, dann wäre mein erster Tip, dass Du Dich intensiv mit dem Quintenzirkel auseinandersetzt. Wenn man weiss, welche Harmoniene miteinader verwand sind, fällt die die freie Begleitung nach Gehör viel einfacher. Da gibt es viel Literatur. Aber Eines (m.e. Das Wichtiugste) wird daraus nicht klar. Nämlich die Verwandschaft der Harmonien untereinander. Wenn Du Fragen hast, gerne PM.

Auch dir vielen Dank! Quintenzirkel sagt mir was und ich kann mich wage erinnern, dass ich damit bei meiner letzten Auseinandersetzung mit Musiktheorie ziemlich schnell viele neue Einblicke gewinnen konnte. Ich hatte mir das damals im Internet zusammengesucht und muss zugeben, dass ich mich bei solchen Recherchen gerne etwas verzettele... Kannst du evtl. ein gutes Lehrwerk zu dem Themenbereich empfehlen?

Meine Frage: möchtest Du richtig Jazz oder "jazzig". Das sind nämlich Welten....
Noch ein kleiner Tip zum Thema "Spiel doch mal was!": man kann nur aus dem Ärmelschütteln, was man vorher hineingetan hat (Zitat mein alter Klavierlehrer).

Ich meine tatsächlich eher „Maainstream-jazzig“, wenn das verständlich ist...

Das Zitat finde ich klasse und ich kann mir gut vorstellen, wie es gemeint ist :) Je mehr man ausprobiert und auch nachspielt, desto größer das eigene Repertoire für Improvisationen. Auch hier würde ich mich über konkrete Literatur-Vorschläge freuen. Ich brauche erfahrungsgemäß etwas fertig Strukturiertes, weil ich mich sonst zu lange mit Recherchen aufhalte und nicht richtig ins Üben reinkomme.
 
V

VanSa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Mitglied seit
17.02.21
Beiträge
3
Kekse
0
Das ist mir jetzt etwas peinlich, aber ich habe im Forum doch einen Beitrag gefunden, in dem glaube ich genau das Richtige für mich vorgeschlagen wird! Über die Suchfunktion hatte ich den nicht entdeckt, aber durch „Stöbern“...

Bin zufällig auf eine Buchbeschreibung gestoßen, die ganz genau passen könnte.

Wilfrid Schöler, Liedbegleitung und Improvisation am Klavier
https://www.edition-rondo.de/Buchordner/liedbegleitung.html
Zitat:
Stufe 1 Rechts Melodie, links nur einzelne Basstöne, entsprechend der Akkordbuchstaben.
Stufe 2 Rechts Melodie, links Dreiklänge in der Grundstellung, als voller oder gebrochener Akkord, nur Viertel.
Stufe 3 Rechts Melodie, links Akkorde in weiter Lage, nur Viertel.
Stufe 4 Rechts Melodie, links erweiterte Akkorde (Septim, vermindert etc.)
Stufe 5 Rechts Melodie, links erweiterter Rhythmus (Viertel und Achtel)
Stufe 6 Rechts Melodie (mehrstimmig), links Begleitungen aus Stufe 3 bis 4
Stufe 7 Keine Melodie, beide Hände spielen Begleitung. Es werden 40 Begleitvarianten erklärt.
Stufe 8 Rechts wird eine selbständige zweite Stimme erstellt. Man kann dann folgende Kombinationen spielen:
1. Melodie allein 2. Zweite Stimme allein 3. beide zusammen.​
Stufe 9 Die vorhandenen Lieder werden als Ausgangspunkt für eigene Improvisationen genommen.
Es gibt zwölf erklärte, ausgeschriebene Beispiele mit Vorschlägen zur eigenen Improvisation.​
Quelle: Edition Rondo

Es gibt auch eine verkürzte Ausgabe des Buches: https://www.edition-rondo.de/Buchordner/spiel-ein-lied.html

Gruß Clas
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben