Das neue Bandsetup!

von tomdelonges-son, 12.06.05.

  1. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #1
    Hi!
    Unsere Band will sich jetzt bald folgendes Setup zum Recorden zulegen:
    M-Audio Firewire-410
    The t.bone SC 450
    M-Audio Keystation 49e

    Was wäre in der Preiskategorie eventuell geeigneter? Würde mich über Alternativen freuen! WIr nehmen alles in Cubase SX auf und ham tausend verschiedene Plug-in zeuchs..
    unser Musikstil: AlternativRock, EmoCore
    Übrigens wird das Schlagzeug über Midi aufgenommen.
    Ich hab aber noch kein plan wie ich dannn mein Gitarre abnehme? Is da das SC 450 gut geeignet oder das Shure Beta, Sennheiser E (Gesangsmikro) oder alle?

    gruß Jonathan
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.06.05   #2
    Das Interface ist bestimmt gut. Es gibt halt teurere und billigere, ich überlege, ob ein günstigeres nicht vielleicht auch reichen wird.
    Als günstiges Großmebmbrankondesnatormikro wird hier meistens das Studio Project B1 empfohlen. Daraufhin habe ich das auch gekauft, bin auch zufrieden damit, allerdings kann ich nicht sagen, ob das t-bone wirklich (für mich hörbar) schlechter ist.
    Von Keyboards habe ich keine Ahnung, wofür braucht ihr das denn? Habt Ihr keinen Keyboarder? Wollt Ihr das für die Drums nehmen? Von letzterem halte ich nicht viel, Drumspuren komponiere ich mir lieber per Maus zusammen, anstatt rhytmisch auf einem Keyboard rumzukloppen. Müsst Ihr aber selbst wissen.
    Ein Großmembraner ist nicht optimal als (einziges) Mikro vor einem Gitarren Amp. Da würde ich eher folgendes vorschlagen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Sennheiser_E606_Mikrofon.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Shure_SM57.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/DAP_Audio_PL07.htm
    Das Großmembraner kann man zusätzlich davor machen, mit etwas Abstand. Gitarrenamp abnehmen ist keine einfache Sache, da muss man etwas experimentieren, z.B. eben zwei Mikros kombinieren.
     
  3. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #3
    danke!
    die e-drums gehen über das interface dann in den Pc. das keyboard nehmen wir um einfach den sound anzudicken und mal so ein Orchester oder ähnliches einzufügen.
    hier mal wegen dem SC 450:
    https://www.thomann.de/prodbilder/152310_test.pdf
    https://www.thomann.de/thoali2399.html
    ich war sehr begeistert davon...nur würds halt schon gern mal hören
    is so ein großmembran mikro im raum vor dem Amp (nicht direkt davor, ein anderes noch dirkt vor den Speaker) noch wichtig für den Grundsound oder gehts noch geiler?

    Jonathan
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 12.06.05   #4
    Hi!

    Ich hab das Mikro. Geh mal bei uns auf die Page (signatur) und hör dir den Song Los Desperados an, alles mit dem Mikro gemacht. Also gesanglich. :great:
     
  5. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #5
    hört sich ganz nett an!
     
Die Seite wird geladen...

mapping