Das zweite große Projekt: Aufwertung eines 50€ Sets

  • Ersteller Drummerle
  • Erstellt am
Drummerle

Drummerle

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.04.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Hallo liebe Forengemeinde.
Nachdem ich vor einigen Jahren mein Set gebeizt und lackiert habe, suche ich schon seit Jahren nach dem Schnapper für ein zweitset zum proben, welches ich restaurieren kann - und ich habe es letzte Woche gefunden. Für nur 50€ schnappte ich mir folgende Kessel (ein 10"Tom war auch noch dabei):
Unbenannt.JPG



Auf dem Foto sieht es schon recht gut aus - sagen wir es mal so - es sind schon viele kleine Kratzer in dem Holz. Außerdem waren sie mal foliert und jemand hat die Folien abgemacht - das nicht ganz sauber. Die Hardware ist teils recht schwerfällig, aber mein Gedanke beim Kauf war: Hey - etwas netter herrichten und du kannst es für 50€ locker wieder verticken, sollte es doch nichts sein.

Zuhause hab ich dann zuerst einmal das set neu befellt (mit neuen alten Fellen aus meinem Bestand - aber da ich meine Felle recht früh wechsel, besser als die verdellten die drauf waren). 5min schnell gestimmt und siehe an - der Sound war völlig in Ordnung - das Ding ist für den Proberaum zu gebrauchen ;)

Nun werde ich es sehr wahrscheinlich erst in ein paar Wochen/Monaten schaffen, wirklich daran zu arbeiten (auch wenn das Wetter besser ist und ich draußen schleifen kann). Trozdem hab ich im Vorfeld ein paar Fragen:

Habt ihr Tipps, wie man die Hardware wieder fit bekommt? Teilweise ist ein Hauch von Flugrost vorhanden und die Gewinde sind ab und zu auch recht schwerfällig. Hab mich da schon etwas eingelesen. Sidolin? WD40 (Also Öle?) - Ultraschall-Bad? Stahlwolle? "Normale" Haushaltsreiniger? Keine Ahung was am besten ist....
Und zweitens: Der Verkäufer hatte keine Ahnung vom Set. Aufgrund der Böckchen vermuten wir, das Toms und BD nicht zusammengehören. Er redete immer etwas von Sonor - die Böckchen der BD sind tatsächlich Sonor-Ähnlich. Die der Toms hab ich so noch nie gesehen. Weiß da jemand mehr?

Und achja: Da auf der BD recht neue Aquarian Superkick Felle aufgezogen waren, hat sich quasi alleine deshalb der Preis schon egalisiert :p
 
Treverer

Treverer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.19
Registriert
01.03.19
Beiträge
13
Kekse
0
Ich kann dir keine deiner Fragen beantworten, aber ich bin schon sehr gespannt was aus dem Set wird! Viel Erfolg.
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Aufgrund der Böckchen vermuten wir, das Toms und BD nicht zusammengehören.

Das wäre jetzt auch mein Eindruck gewesen. Die Tomböckchen sind mir jetzt auch nicht geläufig. Kannst du mal genaue Bilder davon machen?
Die Tomklemme sieht wie eine Sonor aus, die Böckchen allerdings nicht. :confused:


Für die Hardware (Chrom) würde ich Nevr Dull und Elsterglanz verwenden. Dann sollte es auch wieder glänzen. :)
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Eine günstige Art Chrom aufzupolieren: Alufolie.

 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Ich mache es so:
Alle Hardwareteile in WD-40 baden (es gibt 5 Liter Kanister günstig und man kann das WD danach filtern und wiederverwenden) danach bei hartnäckigen Verschmutzungen und Flugrost mit Stahlwolle 0000 abreiben (und Baumwolltuch) und beim Zusammenbau etwas Teflonspray (im Gegensatz zu WD-40 schmiert dies auch langfristig) auf alle Gewinde...
https://www.amazon.de/Interflon-Trockenschmiermittel-100ml-Sprühflasche/dp/B007M79IOI
https://www.ebay.de/itm/WD-40-WD40-...446365&hash=item1ec228920f:g:S50AAOSwk4RbMkoE
https://www.ebay.de/itm/Stahlwolle-...hash=item338ad21e82:m:mUTHz7BtFN9d9ZlUYO4a52w
 
Drummerle

Drummerle

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.04.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Danke schoneinmal für alle Antworten!!

Das wäre jetzt auch mein Eindruck gewesen. Die Tomböckchen sind mir jetzt auch nicht geläufig. Kannst du mal genaue Bilder davon machen?
Die Tomklemme sieht wie eine Sonor aus, die Böckchen allerdings nicht. :confused:

Das Set steht aktuell jetzt bei meinen Eltern in der Heimat, da ich dort auch die möglichkeiten habe, es zu restaurieren - da werde ich aber in den nächsten Wochen sehr wahrscheinlich nicht sein - die Fotos müssen also warten. Aber ich erinnere mich daren, dass auf den Tomklemmen auch Sonor stand und daher der Verkäufer die ganze zeit von Sonor sprach. Ich glaube, dass sich jemand an dem Set schon versucht hat, die restauration aber nie vollenden konnte. Für mich super, da es einige Arbeitsschritte (Folie entfernen undso) reduziert. ;)


Zur bearbeitung der Hardware werde ich es dann wohl mit Never Dull und Stahlwolle versuchen!
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken

Chrom und Stahlwolle... mmmhh...:confused: Ich bin da vorsichtig. Nevr Dull - super, aber mit Stahlwolle macht man wohl mehr Kratzer rein, die letztendlich doch Rost bedingen.

Der Trick mit der Alufolie ist mir da lieber. Immer besser ein weicheres Material zum Putzen nehmen, als das zu putzende Material selbst ist.

Die Tomklemme ist sicher eine von Sonor. Ob die Toms auch Sonor sind? Normalerweise ist bei eigentlich allen Sonors irgendwo das Logo (die Paukenschlegel, in welcher Form auch immer) zu sehen.

Bei der Bassdrum kann das alles sein. Diese Böckchen und die Klammern wurden zeitweise an allen Einsteiger- und Mittelklasse-Sets verbaut.

Ist aber ja auch egal, wenn es annehmbar klingt und nach ganz billigem Müll sieht es jetzt auch nicht aus.
Sind die Kessel rund und die Gratungen sauber und plan, sollte eigentlich jeder Kessel mit anständigen Fellen (die du ja hast) ordentlich klingen.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
aber mit Stahlwolle macht man wohl mehr Kratzer rein
Chrom (HRC 68-72) ist härter wie Stahl (HRC 55-62)
Feine Stahlwolle (0000) fühlt sich eher wie ein flauschiges Tuch an und hinterlässt keine Kratzer (ich rede nicht von AKO Pads Küchenputz Stahlwolle).
Das mit der Alufolie funktioniert auch super, ist aber zeitintensiver, auch Nevr Dull Putztücher und (genauso gut) Autosol Polierpaste bringen sehr gute Ergebnisse
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Ja, die 0000 Stahlwolle ist ok, viel "gröbere" aber eher nicht.


Ich persönlich schwöre auf Elsterglanz. Am besten mit einen Mikrofasertuch auftragen, leicht antrocknen lassen und dann polieren.

Elsterglanz-Hauptbild-1026pxsw_600x600.jpg
 
Drummerle

Drummerle

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.04.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Soo ich bin es wieder! Das Projekt ist beendet und ich bin stolz auf das Ergebnis -auch wenn es etwas anders geplant war:
Zuerst hab ich die Kessel abgeschliffen und gebeizt. Farbe war Purple, aber es ist eher rot geworden.
Auch da das Holz nicht an allen Stellen die Beize gleich angenommen hat und das Ergebnis sehr fleckig war, entschied ich mich mein Snare-Design zu übernehmen und bin mit Sprühlack (Schwarz und Grau) etwas drüber gegangen. Dann Klarlack druff und fertig.

Die Hardware hab ich dann mit Felgenreiniger und Stahwolle 0000 behandelt. Das ganze hat erstaunlich gut funktioniert.

Naja das Ergebnis hat nun 70€ gekostet, da ich noch spezielles Schleifpapier für meine Schleifmaschine gekauft hab. Beize und Lacke sowie der Felgenreiniger waren noch vorhanden. Und für ein Probeset war es verdammt günstig und klingt erstaunlich gut. :)

Natürlich kommen noch ein paar Bilder:
20190430_204935.jpg
20190430_205000.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
BC73

BC73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.19
Registriert
28.05.19
Beiträge
1
Kekse
0
Sieht doch gut aus (für kleines Geld...).

Tipp: Die Metall-Hülsen für die Luftaustrittslöcher kann man günstig bei Stegner Drums ordern. Um die gleichmäßig einzusetzen (und umzubiegen) benötigt man dann nur eine entsprechend dicke Schraube mit konischem Kopf und eine Gegenmutter nebst Plastikunterlegscheibe.

Zumindest die Toms und die Bassdrum (ggf. auch die Snare) sind übrigens von der Marke NewSound deluxe. Hier der Hardware-Katalog. Die Bassdrum stammt aus einer älteren Serie (End 80er-Mitte 90er), die Toms aus der letzten damals vertriebenen Serie (Mitte-Ende 90er), soweit mir das bekannt ist. Der Sonor-Tomhalter erscheint mir nachträglich montiert.

Nachtrag: Angesichts der Böckchen könnte das hinsichtlich der Toms auch frühe "Millennium"-Ware ein. Die Bassdrum ist allerdings definitiv NewSound...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben