Daumen kaputt

  • Ersteller Bass-machine
  • Erstellt am
Bass-machine

Bass-machine

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.09
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
77
Kekse
36
Ort
In einem Tourbus an der Grenze zu Bangladesh
Hilfe, ich habe ein Problem!

Vorgeschichte:

Letzten Donnerstag ist meinem Kumpel ein CD-Radio welches an einer Wand motiert war, ausversehen runtergefallen und ich wollte es auffangen. Dumm nur - ich war zu langsam und das Teil (war echt ein Brocken) ist mir auf den Daumen entgegen der Streck-richtung gefallen. Tat auch gleich verflucht weh. Habe mir erstmal nichts weiter dabei gedacht und nichts weiter unternommen.

In der darauf gefolgten Nacht hat mein unteres Daumengelenk immer mehr weh getan, worauf ich Schmerzmittel eingenommen habe.

Ich bin dann auch gleich am nächsten Tag zum Hausarzt, welcher einfach nur meinte "Ich verschreib' dir mal Schmerzmittel." und faselte noch irgendwas von Zerrung, Prellung und dass nichts weiter kaputt sei - blabla.

Fand ich nur mäßig befriedigend aber dachte mir, der wird schon wissen was Sache ist.

Problem:

Ich hatte am gleichen Tag und am Tag darauf Gigs und nächstes Wochenende auch wieder zwei.

Zu allem Überfluss habe ich nach dem Gig am Freitag zur allgemeinen Belustigung festgestellt, dass ich wenn ich meinen Daumen :great: so ausstrecke, mein unteres Daumengelenk mit meinem Zeigefinger der anderen Hand ca. 1,5cm nach vorne verschieben kann.

Kann mein anderer Daumen aber nicht.

Das ganz blöde ist, ich muss ja irgendwie Druck auf's Griffbrett bringen, aber das wird wohl eher schwer wenn ich nochmal zum Arzt gehe und ich evtl. einen Gips bekommen sollte.

Ich bin im Zwiespalt,... eine Woche warten, oder Riskieren, nicht richtig spielen zu können.


Zur Beschreibung der Schmerzen:

Zwischen Zeigefinger und Daumen der linken Hand und am unteren Daumengelenk.

Hatte das schon jemand so oder so ähnlich? Was ist ein gutes Schmerzmittel (das vom Arzt ist nämlich viel zu lasch)? Erfahrungen mit Verband oder Gips und Bass-spielen?
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
29.01.07
Beiträge
65.875
Kekse
254.700
Ort
Urbs intestinum
Hi Bass-Machine,

ich frage mich, wie dein Hausarzt ohne Röntgen feststellen kann, dass nichts gebrochen oder beschädigt ist?

Wenn die Gelenkkapsel des Daumens beschädigt ist, sieht man das höchstens beim Röntgen oder bei einer CT.

Ich würde an deiner Stelle entweder nochmals zum Hausarzt gehen und ihn bitten, eine Röntgenkontrolle zu veranlassen oder mir eine Überweisung zu einem Chirurgen geben lassen, der deine Hand röntgen kann.

Ich arbeite in einer Arztpraxis (bin kein Arzt!) und wir schicken Patienten mit solchen Symptomen (grade an den Händen!) eigentl. immer zum Röntgen.

Gute Besserung & Greetz :)
 
fourtwelve

fourtwelve

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Mitglied seit
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
eine Woche warten, oder Riskieren, nicht richtig spielen zu können.
du solltest auf jeden fall nochmal zum arzt gehen und röntgen und/oder CT machen lassen.
wenn du nichts unternimmst und der daumen nicht richtig verheilt, ist es im schlimmsten fall vielleicht für immer essig mit dem bass spielen. das würde ich an deiner stelle nicht riskieren.
 
sickranium

sickranium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
1.178
Kekse
17.832
Ort
Wien
du solltest auf jeden fall nochmal zum arzt gehen und röntgen und/oder CT machen lassen.
wenn du nichts unternimmst und der daumen nicht richtig verheilt, ist es im schlimmsten fall vielleicht für immer essig mit dem bass spielen. das würde ich an deiner stelle nicht riskieren.

Völlig richtig! Jetzt mit Gewalt entgegen aller Vernunft ein, zwei Gigs durchziehen, und hinterher draufkommen, dass der Daumen dadurch hinüber ist, würdest du hinterher wahrscheinlich selbst nicht mehr für sehr schlau halten. Geh auf jeden Fall zum Arzt und lass dich checken. Wenn deshalb die Gigs ins Wasser fallen, dann fällt das unter Schicksal. Vielleicht für immer Probleme beim Bass spielen zu haben, fällt unter arg Sch.....

grühs
Sick
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Mitglied seit
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Ich hatte vor einigen Jahren einen Unfall und kann seit dem mein linkes Handgelenk (Greifhand) nur noch eingeschränkt bewegen.
Sämtliche Ambitionen, mal so richtig toll Bass spielen zu können, musste ich an den Nagel hängen und spiele seit dem nur noch ziemlich easy Stuff, bei dem viele Kollegen hier das Grauen bekommen würden. :D
Ich habe mich aber damit arrangiert und habe immer noch viel Spaß beim musizieren. Also kein wirkliches Problem mehr.

ABER: es wäre sehr schade, wenn da aufgrund eines Behandlungsfehlers etwas "hängen" bleibt. Lass es noch mal richtig untersuchen und scheiß im Notfall auf die 2 Gigs. Die scheinen im Moment vielleicht wichtig. Das relativiert sich aber verdammt schnell, wenn man später nicht mehr das spielen kann, was man gerne möchte. :(

LG Peter
 
Bass-machine

Bass-machine

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.09
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
77
Kekse
36
Ort
In einem Tourbus an der Grenze zu Bangladesh
Da habt ihr wohl allesamt recht. Ich war auch heute nochmal beim Hausarzt und hab ihm mein "Kunststück" nochmal gezeigt und dann eine uberweisung zur Orthopädie/Chirurgie bekommen.

Das "witzige" dabei, keine Praxis hatte kurz Zeit für ein schnelles "Fotoshooting"

Also bin ich kurzerhand in die Notaufnahme des Krankenhauses gestapft. Musste zwar viele Stunden mit warten verbracht, aber jetzt trage ich einen Gips (welcher morgen früh wieder entfernt wird, da sich ein Spezialist meiner Hand annehmen muss weil ich meinen Daumen wohl ziemlich exotisch demontiert habe)

Mal sehen, danke euch allen ;-)
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Gute Besserung!:great:

Ich hoffe es bleiben keine dauerhaften Schäden zurück.:)
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
29.01.07
Beiträge
65.875
Kekse
254.700
Ort
Urbs intestinum
Auch von mir gute Besserung, das hast du richtig gemacht :great:

Greetz :)
 
Bass-machine

Bass-machine

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.09
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
77
Kekse
36
Ort
In einem Tourbus an der Grenze zu Bangladesh
Danke, danke :)

ich komme gerade wiedermal aus der Klinik und wäre fast sofort in den OP verfrachtet worden.

Mein Daumen wurde noch einmal unter ein Rötgengerät gelegt, mit dem man Bewegte Bilder auf einem Monitor verfolgen kann. Dort wurde mein Daumen dann nach außen gebogen und schlichtweg als "futsch" bezeichnet.
Glücklicherweise wurde an meinem rechtem Daumen die Gegenprobe gemacht was mich dann als anatomischen Wunderfall auszeichnete :)

"So etwas hatten wir noch nie!" war natürlich ersteinmal erschreckend, aber hat mich vorm aufschnibbeln bewart. Mein Daumen schiebt sich nämlich nicht glatt um den Gelenkkopf, sondern winkelt sich einfach um viele Millimeter vom Gelenk ab, an beiden Daumen.

Somit bleibt es für mich bei einer zerrissenen Kapsel, einem angerissenen Band, einem überdehntem Band und einer abnehmbaren Gipsschiene (Daumen-Cast oder so), welche ich für die beiden Abschlussgigs unserer Tour (auch von ärztlicher Seite) abnehmen darf. Uuund Schmerzmittel ;)

Eurer "anatomisches Wunderkind" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Glückwunsch :D
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
28.03.05
Beiträge
6.236
Kekse
38.418
Ort
NRW
:great: Diesen Thread sollten wir uns merken, für jeden weiteren Fall wenn jemand mit seiner Gesundheit spielen will.
Finds Klasse dass du dann wirklich nochmal zum Arzt gegangen bist, und man sieht ja auch warum.

Wir hatten hier schon fälle wo jemand dann wirklich nur noch mit Schmerzmittel überlebt hat,
und das Gelenk danach total im Sack war.
Gesundheit geht immer vor nem Gig. Und in den meissten fällen verstehen Ärze auch Musiker,
d.H. wenn man sagt das man am WE einen Gig hat, dann wird entsprechend dafür geplant. Und sei es eben eine abnehmbare Schiene ^^

Generell versteht man dann auch die teilweise Frustration vor Hausärzten, die sich für Kassenpatienten einfach keine Mühe mehr geben. Peter (Peegee) könnte da Lieder von singen... Dennoch ist es total dumm zu sagen "Der kann nix, mach ich lieber selber" (gabs letztens) - sondern dann lieber besser sich eine zweite Meinung einzuholen oder gegebenfalls seinen Arzt drauf hin weisen das das nicht besser wird [das sollte eigetnlich der erste schritt sein]).
Man selber ist für sich manchmal der beste Arzt, aber in den meisten fällen der schlechteste. Ich zahl nicht umsonst jeden Monat unmengen Geld an meine Krankenkasse, dann will ich da auch ab und an was von sehen :p

Gute Besserung für deinen Daumen und danke für das Paradebeispiel an Vernunft und was ohne diese passiert wäre :great:
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
29.01.07
Beiträge
65.875
Kekse
254.700
Ort
Urbs intestinum
ich frage mich, wie dein Hausarzt ohne Röntgen feststellen kann, dass nichts gebrochen oder beschädigt ist?

Wenn die Gelenkkapsel des Daumens beschädigt ist, sieht man das höchstens beim Röntgen oder bei einer CT.

Somit bleibt es für mich bei einer zerrissenen Kapsel, einem angerissenen Band, einem überdehntem Band und einer abnehmbaren Gipsschiene

... quod erat demonstrandum :D

Greetz :)
 
Midwinter

Midwinter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.16
Mitglied seit
20.02.07
Beiträge
1.014
Kekse
3.660
Ort
Neben der Tripsdrill
glückwunsch zu der vollbrachten meisterleistung zur demontage deines Daumens :D ne scherz bei seite. Nochmal glück gehabt würd ich sagen. ich bin vor 1,5 jahren im Kreis geschickt worden weil niemand sagen konnte was ich hab bis ein Spezialist draufgekommen is das ich überbewegliche gelenke hab. Knapp an ner chronischen Sehnenscheidenentzündung vorbeigedonnert. Deshalb regt mich sowas wie dein hausarzt da grad echt auf. Nich richtig nachschaun, wird ja alles in ordnung sein -.-
 
Elma

Elma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.16
Mitglied seit
29.03.05
Beiträge
1.402
Kekse
645
Ort
Oberpfalz
dann hast du eigentl. recht viel gück gehabt..wenns vom arzt bestätigt ist, kann man schon mal unter schmerzen spielen..

btw seh ich grad dass das ja die RIO clubtour ist...werd wohl mal nach pegnitz schaun ;)
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
So, jetzt musst Du nur noch herausfinden, wie Du diese anatomische "Begabung" am Bass sinnvoll nutzen kannst und dann haben wir einen neuen Star am Bassisten-Himmel, einen, der Techniken am Bass vollführen kann, die andere, anatomisch "benachteiligte", Bassisten nicht nachspielen können.:great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben