DB Sub 12D ODER 12er Bass aktive gesucht...


J
joka8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
15.12.12
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo Jungs,

erstmal zur Vorwarnung: Ich bin neu hier !


Und habe natürlich gleich ein Problem...

Vorgeschichte (evtl. überspringen):

Also ich spiele schon lange Klavier und war mit meinem besten Freund im Urlaub. Spontane "Wette" wenn Du ein Instrument (Bass) lernst, kaufe ich mit noch einen Subwoofer und mache im Keller Platz fürs jammen...
Das Problem: er hat es doch tatsächlich gemacht. Ich habe bereits zwei aktive Topteile + ein 8-Kanal und ein 16-Kanal Mischpult (hat mir fürs E-Piano immer gereicht) aber nix Bass eben. Er lernt jetzt Kontrabass und braucht ein bisschen "Verstärkung", ein passender Tonabnehmer für den Bass ist schon da.

Eigentliches Thema:

Nach langem Suchen finde ich die Geräte von DB (Sub 12 [D?]ganz passabel (weil klein und leicht und günstig) ABER die neuen (SUB 12D) bekommen vernichtende Bewertungen (sogar vom Verkäufer) aber man ließt immer mal "im vergleich zum vorgänger, die wesentlich besser waren" oder ähnlich. Hier im Forum findet sich allerdings auch die eine oder andere positive Bewertung.

Nun habe ich ein Vorgängermodell gefunden (gebraucht) und Berichte über ein wohl anderes Vorgängermodell, aber keinerlei Infos, ob der zum verkauf stehende nun zu "den guten" gehört, oder nicht.

Am Rande hab ich von sowas recht wenig Ahnung, bin mit also auch nicht sicher, ob der Sub grundsätzlich geeignet ist (Kontrabass).

Den aktuellen Modell inkl. neg. Bewertung kann man bei den gängigen Kaufhäusern (t.) bestaunen, der den ich mir evtl. gebraucht kaufen will ist wohl aus 2010 mit kleinem aufgeklebtem DB Logo unten, der über den ich positive Berichte finde ist wohl noch älter (?) und hat ganz groß vorne das DB-Logo als Kontur im Holz drauf.

Deshalb hier die Frage: Welche wirklichen Unterschiede gib es zwischen den Modellen (Design = egal!) ?
Ist sowas geeignet für meine Anwendung (Kombination mit aktiven Topteilen für E-Piano + Kontrabass, hier und da mal ein bisschen Party machen) ?

Vielen Dank schonmal !!!

Jochen
 
Eigenschaft
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Welche Tops hast du denn?
 
J
joka8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
15.12.12
Beiträge
10
Kekse
0
Voice Systems Contact
hier die Specs (die gibts tatsächlich noch zu kaufen, ich werd verrückt ;o) war damals eher so ein geheimtipp, klein, leicht, guter Klang auch aus div. Fachmagazinen):
Quelle: http://www.soundhaus.de/katalog/pa_einzeln.asp?Art=3002222

Der Standard der Contact Serie

… Frequenzgang 63 Hz-20 KHz
… Max. Schalldruck 114 dB
… Leistung 120 Watt
… Verzerrung < 0,1%
… Lautsprecher-Schutzschaltung
… 8'' Breitband Lautsprecher
… 1 XLR-Eingang
… 2 Klinken-Eingänge
… separate Lautstärke Regler
… Equalizer-Reglung 8 KHz
… 1 Klinken-Ausgang
… Kunststoffgehäuse mit Boxenflansch
… Abmessungen: 278x342x258 mm
… Gewicht: 6,0 kg
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.550
Kekse
36.348
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Hallo Jochen,
über den großen Bruder des Sub12d hab ich mal was geschrieben.
https://www.musiker-board.de/faq-wo...eview-db-technologies-sub-15-d-subwoofer.html

Der Sub 12 und auch Sub 12d ist nicht so der Bringer, mit den von Dir verlinkten Tops kann er pegelmäßig aber wahrscheinlich mithalten.
Prinzipiell sehe ich aber der Verwendung eines bandpasssubs in Verbindung mit einem Kontrabass als kritisch da diese Bauart von Subs nur einen recht schmalen Frequenzbereich wiedergibt und auch nicht im Ruf steht besonders linear zu spielen.
Ein Bassreflexsub wäre IMHO hier die bessere Lösung.
Am besten mal testen. Packt mal Tops und Kontrabass ein und besucht den Musikalienhändler Eures vertrauens.

Gruß
Fish
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Rein hypothetisch wäre der "The Box Pro Achat 112A" eine gute Wahl. Allerdings hat er keine integrierte Stereo-Frequenzweiche. Über die Trennung müsstet ihr euch also anderweitig Gedanken machen.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.550
Kekse
36.348
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Hab ich mir auch schon überlegt aber ich habe ihn noch nicht gehört. Ist auf jedenfall eine interessante Option zum antesten.
 
J
joka8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
15.12.12
Beiträge
10
Kekse
0
ja über den bin ich auch schon gestolpert, erstaunlich gute Bewertungen für den Preis.
Aber ist das ein Bassreflex ? kann da keine Info zu finden...
Extra Frequenzweiche ist halt wieder doof, eigentlich wollte ich mein 19-Zoll-L-Monster Case (Mixer+ Effekte, fand ich halt mal cool... ;o) ) auflösen und nicht noch ein Gerät reinhängen...

Wäre der Behringer B1500D-Pro eine Option ? oder ungeeignet ? (Wenn man von Gewicht und Größe mal absieht...)

Danke schonmal am Rande !!!
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.550
Kekse
36.348
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Der 112A ist soviel ich weiß ein BR Woofer.
B1500d ist -in der Preisklasse- eine Option. Zumindest hat er eine Frequenzweiche verbaut.

Gruß
Fish
 
J
joka8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
15.12.12
Beiträge
10
Kekse
0
Bei ansonsten "gleicher Ausgangssituation":
Kann man sagen je mehr zoll desto besser, oder wäre ein 12" evtl. grundsätzlich geeigneter (Kontrabass) als ein 15" oder umgekehrt ?
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.550
Kekse
36.348
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Naja, der Sub sollte halt auch zu den Tops passen.
Für einen 18" Sub sollte es schon ein 10" oder 12" Top sein.
Für Deine Anwendung ist ein 12" oder 15" Sub IMHO vollkommen ausreichend.
Gruß
Fish
 
omnimusicus
omnimusicus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
06.11.09
Beiträge
1.310
Kekse
20.000
Ort
Ulm
Hallo die Herren,

Kann man sagen je mehr zoll desto besser, oder wäre ein 12" evtl. grundsätzlich geeigneter (Kontrabass) als ein 15" oder umgekehrt ?

speziell beim Kontrabaß war meine Erfahrung, daß kleinere Membranflächen gerne besser sind.
Und in Anbetracht der Tops wäre auch meine Erwartung, daß ein 12er besser paßt.

Ich persönlich würde mir auch mal den 112A anschauen wollen. Die fehlende Weiche nach oben würde mich nicht grundsätzlich schrecken.
Ich selbst habe die Achat 115 Passivbässe (mit EV-Tops), die ich sehr gelungen finde. Da könnte ich mir vorstellen, daß auch der 112 ganz gut ist.
Für kleine Kneipen-Jobs habe ich einen selbergebauten Sub mit einem 12er, der reicht für viele Fälle gut aus, geht auch tief genug.

just my 2ct,

der Omnimusicus
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Ja, kleinere Pappen als 18" machen sich in der Größenordnung definitiv besser, gerade für Kontrabass, Cello und ähnlich. Wenn die Tops nur 8" haben, wäre ein 12" Subwoofer, der auch einigermaßen hoch spielen kann, angebracht, da es denn 8"ern an Fläche fehlt, den oberen Bass bzw. die Tiefmitten gut in den Raum zu bekommen. Allerdings muss gerade für solch akustische Bassinstrumente auf einen sauberen Übergang von Top zu Bass geachtet werden. Nimm zwei von den Achat 12ern, dazu einen billigen Digitalcontroller, lass es einmalig anpassen und freu dich über die Qualitätder Wiedergabe!

@ bayernsebbl: Meine Güte! Kannst du bitte mal aufhören, alle Threads mit deinen Sub15D vollzumüllen? Hier hat nun wirklich jeder gesagt, dass er keinen Bandpass kaufen soll, aber du musst wieder damit um die Ecke kommen. Du scheinst irgendwie zu glauben, dass der für alle Zwecke und Anwendungen ganz ganz toll ist, nur weil du damit so zufrieden bist. Vielleicht solltest du mal einen Vergleich mit richtigen Subwoofern machen, bevor du weiter alle Fragensteller damit belästigst, Stichwort "Blick über den Tellerrand". Tut mir leid, dass die Worte hier hart ausfallen, aber irgendwann ist es auch mal genug! Du machst dir ja nicht mal die Mühe, trotz dauernder anderslautender Meinungen deine eigene zu hinterfragen und mal was auszuprobieren. Genau das ist der Punkt, warum viele Bands soundmäßig immer noch auf dem Hobbymucker-Level der 80er Jahre festhängen und ganz erschrocken sind, wenn sie sich mal umsehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.786
Kekse
15.941
@ bayernsebbl: Meine Güte! Kannst du bitte mal aufhören, alle Threads mit deinen Sub15D vollzumüllen? Hier hat nun wirklich jeder gesagt, dass er keinen Bandpass kaufen soll, aber du musst wieder damit um die Ecke kommen.

Volle Zustimmung!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben