Db Technologies Pu 910

von The Feelers, 22.05.07.

  1. The Feelers

    The Feelers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Moin moin,
    ich habe mal in der Suche gestöbert und leider nichts zu diesem Mic gefunden.
    Nun habe ich mal folgende Frage:
    Was haltet ihr von diesen Mics, bin auf diesem Bereich nicht so sicher.
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_pu_910_m.htm
    https://www.thomann.de/de/sennheiser_freeport_headset_bundle.htm

    Sie soll für unsere Theatergruppen sein, es wird für Gesagt und zum Sprechen verwendet.
    Wenn ihr von diesen nicht angetan seit, könnt ihr auch gerne Vorschläge machen, die Anlagen sollten nicht mehr als 300€ kosten.

    Danke schon mal im voraus.
    LG Sven
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.05.07   #2
    soll es denn jetzt ein headset, oder ein handheld sein???
     
  3. The Feelers

    The Feelers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #3
    das weiß ich nicht genau, das muss ich nochmal klären.
    wäre aber gut, wenn ihr zu beidem mal was sagt.
    Geht in erster Linie aber um das Handheld.
    LG
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.754
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.715
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.05.07   #4
    das Handheld hat die beyerdynamic TGX-58 Kapsel
    ein ordentliches dynamisches Mikro im unteren Einstiegsbereich

    Für Theateranwendungen würde ich Kondensatorkapseln empfehlen, welche auch ohne direkten Lippenkontakt noch einigermaßen übertragen. Aber da kommen wir mit 300 Euro nicht klar.
    btw: rennen die Schauspieler dann mit dem Mikro in der Hand rum?
    Sollen mehrere oder nur ein System zum Einsatz kommen?
     
  5. The Feelers

    The Feelers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #5
    also es kann sein, das sie mal mit dem mic gehen aber nicht rennen, is halt nur Schule.
    Es sollen mehrere Mics zum Einsatz kommen.

    Was habt ihr sonst so für Vorschläge?
    LG
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.754
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.715
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Gehen oder rennen ist ja wurscht
    Es geht darum, dass das Ding möglichst an den Lippen sein sollte, wenn vorne noch was rauskommen soll - und da haben Kondensatoren halt die Nase vorn. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Wie gesagt: eine ordentliche Kapsel im unteren Einstiegsbereich mit gutem Feedbackverhalten - für den Preis bekommst du kaum ein System mit besserer Kapsel und der Möglichkeit mehrere Systeme parallel zu nutzen.

    Weiter gehts dann hier mit Kondensatorsystemen:
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Shure-PGX-SM-86-Set-prx395744234de.aspx
    das wäre dann ebenfalls eher ein Einstiegssystem, aber sehr viel empfindlicher in punkto Feedback
    ja, ich weiß: zu teuer
     
  7. The Feelers

    The Feelers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #7
    Was würdest du mir empfehlen, auch teurer?
    Es ist halt nur so, das sie recht selten genutzt werden, d.h. nur für ca. 5 Aufführungen im Jahr also im Grundsatz gerade mal 20-30 mal im Jahr.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.754
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.715
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.05.07   #8
    wenn 300 Euro zur Verfügung stehen liegst du nicht verkehrt
    wenn du höher einsteigen möchtest, siehe meinen Post darüber

    die Anzahl der Aufführungen ist eher sekundär - klingen soll das Ding ja, auch wenns nur 1 Mal in 10 Jahren zum Einsatz kommt

    Der wichtigste Hinweis an die Akteure - wie bereits mehrfach geschrieben: ran mit dem Ding an die Lippen.
    Dann macht das auch Freude, du musst den Pegel nicht so hochdrehen und die Feedbackgefahr ist nahezu gebannt.
    Das ist leider meist die größte Schwierigkeit, insbesondere bei Leuten die sonst nicht mit Mikrofonen arbeiten.
    Der gehst du aus dem Weg mit einem Headset. Da braucht dann halt jeder eines.
     
  9. The Feelers

    The Feelers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #9
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.754
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.715
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.05.07   #10
    uiui - das Sennheiser ist aber eine andere Kampfklasse
    das wäre z.B. eines mit Kondensatorkapsel
     
  11. The Feelers

    The Feelers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #11
    Jo ich weiß, das is aber so gar nich drin, und schon gar nich 4 Stück davon.
    Find das auch Klasse, aber das ist leide zu viel Geld.
    Die sind auch eher für die Musiksachen.
     
  12. hannibals

    hannibals Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.05.07   #12
    Hi,

    das ist eindeutig richtig, aber eben auch eine Frage des Preises.

    Wir arbeiten z.Z. mit 3 x PU910M als Gesangsmikros. Nach meiner Meinung wirst Du - zu diesem Preis - nichts besseres finden.

    Eines der 3 Systeme soll übrigens verkauft werden (1 Sängerin ist ausgestiegen), ebenfalls ein PU-910G, bestehend aus Taschensender, Empfänger und Instrumrntenkabel. Tausche das Instrumentenkabel gegen ein Headset oder Ansteckmikro, und bist ausgestattet.

    Evtl. wird auch noch ein 2. Handmikro verkauft.

    Falls Du Interesse hast, schicke mir bitte eine PM, dann warte ich noch, bevor ich die Funken in den Flohmarkt einstelle.
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.754
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.715
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.05.07   #13
    genau das meinte ich auch mit "andere Kampfklasse" :)

    und auch hier sind wir uns einig :)
    der TGX-58 Mikrofonkopf von Beyerdynamics zählt zu den besten in der Einstiegsklasse

    Aber auch das funktioniert nur dann "'richtig", wenn das Gerät direkt vor dem Sprechapparat benutzt wird. Daher ist der Hinweis - insbesondere bei dieser Theateranwendung - auf bessere Kondensatorsysteme notwendig und legitim.
     
  14. hannibals

    hannibals Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 06.06.07   #14
    Das ist vollkommen richtig, auch der Hinweis auf Kondensatorsysteme. Ich wollte Dir gar nicht widersprechen. Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping