Shure vs. DB Technologie

von Raphy87, 15.08.06.

  1. Raphy87

    Raphy87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Hi
    Die Sängerin unserer Band will sich ein Funk-Mikro kaufen. Aber sie weiß noch nicht so recht, was für eins sie will! Nun möchte ich euch fragen, ob ihr Erfarungen mit diesen 3 Mikros gemacht habt?
    Welches ist am besten (also von den drein) oder gibt es noch ein besseres in der Preisklasse??
    Hier die ausgesuchten Modelle:

    SHURE EUT24/58D 278€
    SHURE PGX24E/PG58 329€
    DB TECHNOLOGIES PU 910 299€

    Wir tendieren zu dem DB PU 910. Was meint ihr?

    MFG
    Raphy
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 16.08.06   #2
    Das EUT würde ich auf keinen Fall kaufen, denn da kann man die Sendefrequenzen nicht wechseln. Mit dem DB hab ich leider bisher noch nix zu tun gehabt und kann daher zur Funkstrecke keine Aussage treffen. Die Kapsel von Beyer ist jedenfals absolut ok. Das SLX hab ich mit der Kapsel vom SM58 im Einsatz und bin absolut zufrieden. Absolut knackfreies Ein- und Ausschalten und super einfache Bedienung.
     
  3. PartyMan

    PartyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    RANBERLIN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #3
    ich frage mal in die wissende runde
    was taugt ein DB technologies PU 850 M mikro ? preis ca 111 € im netz#wird nur zum sprechen gebraucht
    ist das für 400 euro schlechtter als shure oder sennheiser profitechnik oder is das garnichts wert?
    ich hab das heute bekommen und nur erstmal mit einem alten (vhf) sennheiser bf 1051 vergleichen frequenzgang ist ausreichend
    gibs erfahrungen zu diesem teil das soll angeblich neu sein auf dem markt​
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 16.08.06   #4
    Das 850 ist noch ziemlich neu und daher wird es noch fast keine Erfahrungsberichte geben. Ich kann es aber nur immer wieder betonen: Ein Micro ohne Wechselfrequenzen ist ein relativ großes Risiko. Selbst wenn kein zweites Funkmic in der Nähe ist, kann es zu Störungen kommen und man kann dann nicht auf eine andere Freqenz ausweichen.
     
  5. PartyMan

    PartyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    RANBERLIN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #5
    danke für die antwort erstmal

    habe nochmal getestet soweit möglichkeiten es zulassen reichweite ist schonmal nich schlecht hab ja nur den vergleich mit meinem alten sennheiser VHF das hat auch keine wechselfrequenz soweit ich das einschätzen kann
    ton und klang sind beim sennheiser natürlich viel besser

    bei voll aufgedrehtem squelch regler und voller lautstärke am mikroempfänger vom PU 850 DB TEch..konnte ich aussetzerfrei ca 50 meter (mit mauer und bäumen dazwischen) weggehen schon nicht schlecht für den preis:great:
     
  6. Raphy87

    Raphy87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #6
    Also ich denke das wir uns für das SHURE PGX24E/PG58 entscheiden. Wie es aussieht, hat keiner mit diesem Ding erfahrungen, oder????? :-(
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 20.08.06   #7
    Wie schon mal geschrieben: Das PGX ist eine klasse Funke. Problemloses Handling und absolut zuverlässig. Damit machst Du nichts falsch.
     
  8. PartyMan

    PartyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    RANBERLIN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #8
    also ich hatte am Sa genau dieses problem gerät sendet mit 803,8 MHZ UHF und als es beim soundcheck ein paar minuten an geschaltet blieb kam ein TV sender ich weis leider nicht welcher sonst hätte man (ironie) ne fussballübertragung machen können, über die anlage.
    furchtbar laut ...wäre peinlich geworden... war noch kein puplikum da G.s.D.
    ich werde das teil tauschen gegen höhere frequenz und wenn das dann nichts bringt wird zurückgetauscht ansonsten kann ich nur sagen preis-leistung is o.k.
     
  9. Raphy87

    Raphy87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #9
    Hi
    Ich nehme nun das SHURE PGX24E/PG58. Hab aber bei Thomann gesehen, dass es dort 2 verschiedene gibt: einmal R1 und T1.
    Der unterschied bei diesen liegt (glaube ich) bei der Frequenz. Welches davon ist besser für Frauengesang???
     
  10. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 30.08.06   #10
    Das Set mit dem Frequenzbereich R1 geht von 800 - 820 MHz, das Set mit dem Frequenzbereich T1 von 846 - 865 MHz. Ich empfehle dir das Set R1, da du dann einen größeren Freqeunzbereich hast, den du nutzen kannst.

    MfG

    Tonfreak
     
  11. MMBassboy

    MMBassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.08.06   #11
    ...neee, das bezieht sich auf den Sendekanal, nicht auf das Audiosignal...:great:

    Ich empfehle Ihr das T1, ich hab nähmlich das R1 und so bin ich schon mal eine Frequenzkonkurrentin los... :D

    ...nein, Ernst beiseite sie soll das das R1 nehmen, tonfreak hat Recht.

    Wobei das aber auch nicht wirklich wichtig ist, das System scannt sich ja selber einen freien Kanal, und ich glaube nicht das es mit dem T1 deshalb irgendwie "enger" wird. Auch das Band im T1 ist groß genung, aber im Zweifel soll sie halt lieber das R1 nehmen
     
  12. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 31.08.06   #12
    Generell würde ich nicht unbedingt zu R1 raten. Da erst seit 1. 1. 06 das obere Frequenzband (T1) in Deutschland legal ist sind dort weit aus weniger Funkmikrofone unterwegs. Deshalb ist eine Kollision mit anderen Funken unwahrscheinlicher.

    Der Unterschied der einstellbaren Bandbreite von 1 MHz ist absolut vernachlässigbar.

    Besten gruß
     
  13. MMBassboy

    MMBassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 31.08.06   #13
    ...verdammt, das hättest Du mir vorher sagen müssen... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping