Dean E-Gitarren Gut? Erfahrungen?

  • Ersteller Minghis
  • Erstellt am
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Ich spiele schon seid ca. 7 Jahren Gitarre. Jetzt wollte ich mir eine neue E-Gitarre zulegen. Dabei stieß ich auf den Hersteller Dean...Kann mir vielleicht jemand etwas über die Qualität dieser Gitarren sagen?! Erfahrung ? etc

Ich würde mir gerne diese Git zulegen

http://www.deanguitars.com/images/hardtail_select.jpg

Nur ich habe überhaupt kA wo ich die Marke einordnen soll!

Würde mich sehr über Antworten freuen !!!

Mfg

Markus
 
Eigenschaft
 
Sca
Sca
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
05.03.04
Beiträge
852
Kekse
202
die frage schoss mir gestern auch durch den kopf als ich mal dazu kam den musikproduktiv katalog zudurchstöbern :D

mich interessiert aber mehr die vendetta 4.0 (sieht einfach nur toll aus)
 
B
Bigfoot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.17
Registriert
08.12.04
Beiträge
27
Kekse
0
kann dir diese gitarre sehr empfehln
ein freund von mir hat sich die gekauft, sehr angenehm drauf zu spieln, die humbucker sind splittbar. klang gefällt mir gut, hab zwar noch nicht so oft auf ihr gespielt, gefällt mir aber alles in allem sehr gut.
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Gibt es vielleicht noch andere die eine Dean-Gitarre ihr eigen nennen?
Würde gerne noch andere Meinungen hören.

Mfg
 
Fischi
Fischi
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.342
Kekse
22.712
die hardtail rockt. sehr geiles teil
 
A
Axel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.18
Registriert
18.08.03
Beiträge
546
Kekse
52
Ja, ich sage mal: Die meisten Dean haben ein sehr, sehr edles Design, tolle Farben! Was aber viel wichtiger ist: Die Humbucker von Dean haben unheimlich viel Druck! Die gehen teilweise schon fast in Richtung EMG! Also als Rockgitarrist kannst du mit der Gitarre gar nichts falsch machen!
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Das hört sich ja recht positiv an !

Die Hardtail Select ist aber die billiger Variante mit ca 640 Euro...Die anderen Hardtails liegen bei etwa 1000-2000 Euro....
Wo liegen dann die schwachstellen....irgendwo muss es ja den entscheidenen Unterschied geben (Abnehmer oder so)?!

Mfg

Markus
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Tschuldigung das ich mich jetzt einschalte aber könntest du Fragen über Gitarrenmodelle in den entsprechenden Sammelsthread posten ?!
Ich weiß ich bin erst seit kurzem hier aber ich denke das ist wohl richtiger so..

Mfg
 
Graymalkin
Graymalkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.18
Registriert
03.11.04
Beiträge
82
Kekse
80
Ort
Duisburg
Habe selber seit Anfang des Jahres eine Dean Hardtail Select.
In Trans Brasiliaburst um genau zu sein.
Die Gitarre ist wirklich wunderschön und spielt sich auch klasse.
Der Hals ist allerdings ein Brocken. Er ist zwar einen Tick flacher als bei meiner Epiphone Les Paul, allerdings auch sein Stück breiter.
Die Tonabnehmer haben mir selber nicht gefallen, habe sie direkt ausgebaut und gegen Seymour Duncans getauscht (SH1N, SH4B).
Damit entpricht die PU Bestückung jetzt der Hardtail Pro und klingt damit auch sehr schön. :)
Wenn Du noch Fragen hast, kann ich versuchen sie hier zu beantworten.

Gruß,

Graymalkin
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Danke für deine Antwort !
Ich habe nur noch ein paar Fragen dazu :D

"Der Hals ist allerdings ein Brocken."

Welche Abmessungen? Wie äußerte sich das bei dir am Anfang? Schwere Umstellung?

"Die Tonabnehmer haben mir selber nicht gefallen, habe sie direkt ausgebaut und gegen Seymour Duncans getauscht (SH1N, SH4B)."

Die Sache mit den Tonabnehmern macht mich jetzt etwas stutzig...wie war der Sound vorher? zu stumpf zu grell zu kräftig? KAnnste das irgendwie erklären:)
Wie teuer war der Umbau und würde sich das für mich auch lohnen?

Mfg

Markus
 
Graymalkin
Graymalkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.18
Registriert
03.11.04
Beiträge
82
Kekse
80
Ort
Duisburg
Bezüglich des Halses fällt es mir schwer eine objektive Aussagen zu treffen.
Mit allgemeingültigen Abmessungen kann ich leider nicht dienen.
Meine Empfindung ist allerdings die, daß ich eigentlich einen "schnelleren" Hals als bei meiner Paula erwartet hätte, was nicht wirklich der Fall ist.
Gut, mit der Möglichkeit die Saitenlage niedriger einzustellen ist der Eindruck eines "schnelleren" Spielgefühls schon mehr gegeben als bei der Paula.
Die Gitarre spielt sich in höheren Lagen, alleine schon aufgrund des cutaways, sicherlich angehmer als meine Les Paul.

Die Tonabnehmer die von Werk drin waren, waren nicht schlecht.
Schon hörbar besser als in der bereits mehrfach genannten Epiphone Les Paul Standard (Bj 1992), allerdings kein Vergleich zu den Duncans.
Mir klangen sie einfach nicht aggresiv genug.
Sie hatten einen angenehm seidigen Klang, keine Frage, aber für einen High Gain Sound klangen sie, vor allem der Bridge PU, einfach zu brav.

Der Umbau hat mich ein Abendessen gekostet. Hat ein Freund von mir eingebaut.
Ich weiß allerdings nicht, wie teuer sowas im Laden ist.

Ob sich der Umbau für Dich lohnt kann ich natürlich ganz schlecht beurteilen.
Kannst Du sagen in was für eine Richtung Du damit musikalisch gehen willst ?
Oder ist das einfach für Dich zum rumklimpern ?
Welcher Amp / Box ?

Hoffe ich konnte etwas helfen. Man bekommt ja so irre viele Infos nicht über die Hardtail, das mußte ich vor meinem Kauf auch erfahren.
Ich hatte mich, nachdem ich meine ESP LTD MH-400 abbestellt habe (5 Monate Lieferzeit !!), einfach optisch in die Hardtail verliebt :)
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Mhhh was heißt rumgeklimmper..ich spiele nicht fest in einer Band d.h. das ich keine Gigs spiele. Meine Equipment ist auch nich so toll..hab nen Peavey 40 Watt Verstärker,V-Amp 2...
Ehrlich Gesagt spiele ich hauptsächlich für mich.
Ich spiele so Rock und bissel Blues...ist das dann die richtige Gitarrenwahl?
 
Graymalkin
Graymalkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.18
Registriert
03.11.04
Beiträge
82
Kekse
80
Ort
Duisburg
Was hast Du denn jetzt für eine Gitarre ?

Ich habe mir die Hardtail zunächst auch erstmal so gekauft.
Die PU habe ich ne Woche später dazubestellt.
Hatte aber den PU Wechsel von vorne herein mit einkalkuliert.

An Deiner Stelle würde ich die Hardtail erstmal so kaufen.
Vielleicht gefallen Dir die PUs ja auch gut.
Der Nähe der PUs zu EMGs kann ich nun gar nicht bestätigen.

In der Preiskategorie wird man wahrscheinlich eh keine Gitarre finden bei der Seymour Duncans standardmäßig eingebaut sind.
Ums nochmal zu wiederholen, die PUs sind bestimmt nicht verkehrt, vielleicht bin ich einfach nur zu verwöhnt, nachdem ich meiner Paula letztes Jahr einen SH4 spendiert habe.

Die Hardtail ist wirklich wunderschön und angenehm zu spielen.
Eine Shredder Gitarre ist es mit Sicherheit nicht.
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Ich besitze eine Peavey Predator Tm Plus...kann aber auch anders heißen...ich finde diese Git i Inet nich mehr...war auch nich die teuerste...
 
Graymalkin
Graymalkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.18
Registriert
03.11.04
Beiträge
82
Kekse
80
Ort
Duisburg
Hmm, ich kenne diese Gitarre nicht.
Wie dem auch sei.
Einen endgültigen Rat kann ich Dir nicht geben.
Ich kann Dir auch nicht raten die Klampfe mal probezuspielen, da ich weiß das Dean Gitarren nicht gerade weit verbreitet sind.

Ich kann Dir nur sagen, daß die Hardtail in meinen Augen ein klasse Instrument ist.
Sie ist sehr schön zu spielen und sieht hervorragend aus.
Was den Klang angeht, muß sich jeder persönlich eine Meinung bilden.

Wenn Du sagst Du spielst über einen 40 Watt Peavey Amp, will ich mal behaupten, daß sich der Mehrwert von Seymour Duncan oder anderen höherwertigen PUs, bei deinem Equipment stark in Grenzen hält.
Versteh mich nicht falsch, jeder fängt mal bescheiden an, aber spar Dir doch vielleicht lieber die 150 Euro für die neuen PUs und investier später in einen besseren Amp.
 
M
Minghis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
14.11.04
Beiträge
39
Kekse
0
Danke für deine Hilfe !

Ich werde die nächsten Tage mal nach Musik Produktiv fahren und mir die Hardtail mal genauer anschaun...
Mit den PUs haste wohl recht...aber für mein Zimmer reicht der Verstärker und wahrscheinlich auch die Standartausführung dieser Git....

Eines steht fest der Unterschied zur Peavey wird wie Tag und Nacht sein und ich war relativ gut mit der zufrieden..

Mfg
 
Zakk Wylde 369
Zakk Wylde 369
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
23.07.04
Beiträge
2.140
Kekse
1.730
ich finde dei hard tail exotic geil!
Die sind made in usa!
 
delirious
delirious
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.13
Registriert
24.01.04
Beiträge
613
Kekse
186
Ort
Schliersee/Bayern
Ich glaube ich hab mich grade verliebt. :eek: :rolleyes: :D :p :great:

Ich weiß schon wer mein nächster kleiner Schatz wird.

Edit: Wisst ihr obs ein Musikgeschäft in München gibt die die USA führen?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben