Dean guitars cscm lh ?

von Guitar Pig, 29.09.10.

  1. Guitar Pig

    Guitar Pig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.10
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Bargteheide
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.10   #1
    Guten Abend an alle Musikfans ;),

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Körper schreit gerade zu danach, endlich mal auf einer
    Konzert-Gitarre zu klimpern ;) und nun möchte ich mir eine kaufen, es stehen drei zur Auswahl:

    https://www.thomann.de/de/dean_guitars_cscm_lh.htm

    https://www.thomann.de/de/ortega_rce131l.htm

    https://www.thomann.de/de/ortega_rce145lbk.htm

    vom Aussehen her, würde ich zur der Dean Gitarre oder der Schwarzen Ortega tendieren, aber ich finde leider keine Erfahrungsberichte zu der Gitarre, habe zwar selber Zeitschriften mit Berichten darüber und auch bei
    Thomann gibt es ja welche, nur traue ich denen nicht, da diese Zeischriften ja von der Werbung dieser
    Firmen abhängig sind.

    Nun wollte ich fragen, ob eine dieser Gitarren zu gebrauchen ist. Ihr könnt auch andere vorschlagen, nur sollten die
    LH sein und nicht mehr als 500€ kosten, auch währe ich frph wenn das Holz nicht super hell aussehe ;)

    Liebe Grüße
    GuitarPig

    EDIT: Habe den Fragebogen gefunden xD

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 500 €



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    Fortgeschritten

    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    Fingerpicking und Strumming


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    zu Hause, bei Freunden



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    Konzert-Gitarre



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    48-52

    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

    egal


    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

    weich, mit wenig Bass und guten mittleren und hohen Tönen

    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [x] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [ ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges:

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: -
    Boden&Zargen: -


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
    Kein helles Holz, sondern eher Dunkles

    Hoffe könnt mir verzeihen ;)

    Lg Guitar Pig
     
  2. M a r c u s

    M a r c u s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.09
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Geilenkirchen
    Kekse:
    137
    Erstellt: 30.09.10   #2
    Hallo Gitarrenschwein,

    zur Dean kann ich dir leider keine Auskunft geben, zur Ortega schon eher. Selbst hatte ich mehrere Ortegas in dieser Preisklasse und war immer sehr zufrieden mit den Instrumenten. An der Maserung der Zargen und Böden konnte ich mich nie satt sehen. Die Zederndecke sorgt für einen warmen klang und die Bespielbarkeit fand ich erste Sahne aber das ist nur meine Meinung und wird dir das Anspielen wohl nicht ersparen. Allerdings habe ich immer die Originalsaiten mit Savarez Corum Alliance 500ARJ ausgewechselt. Die Diskantsaiten sind wesentlich dünner als die Originalen und klingen um Welten besser.
    Im Bereich um €300 würde ich zugreifen, allerdings gibt es andere Marken und Modelle im €500 Bereich, wo Ortega dann nicht mehr mithalten kann.
    Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

    Gruß, M.
     
  3. Guitar Pig

    Guitar Pig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.10
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Bargteheide
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.10   #3
    Hey M a r c u s,

    danke für die Antwort =) hat mir geholfen, denke werde dann eine der Ortegas nehmen ;).

    Gruß vom GuitarPig
     
Die Seite wird geladen...

mapping