Deep Puple '72 live in Kopenhagen - Tastenproblem bei Jon Lord?

von Fiselgrulm, 01.06.06.

  1. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 01.06.06   #1
    Hi! Ich habe die DVD "Deep Puple Live In Concert 72/73", mit dem '72er Konzert in Kopenhagen. Dabei ist mir aufgefallen, daß ab irgendwann im Laufe von 'Child In Time' eine Taste im unteren Manual von Jon Lords Hammond irgendwie defekt zu sein scheint -sie steht nach oben weg. Das bleibt auch den gesamten Rest den Konzertes so. Weil ich sowas noch nie gesehen habe, frage ich mich, was da passiert sein kann?
     
  2. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 01.06.06   #2
    Diese DVD kann ich auch mein eigen nennen.

    Für mich sieht das aus wie "kaputtgerockt" ;) Eine andere Erklärung hab ich dafür nicht.
     
  3. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 01.06.06   #3
    Bei Waterfalltastaturen haben die Tasten (von ausserhalb nicht sichtbare) "Nasen" die beim loslassen vom sogenannten "upstop-felt" (ein Filzstreifen) gedämpft werden, damit es nicht klappert.

    Ich nehme mal stark an, dass bei dieser hochstehenden Taste diese "Nase" abgebrochen ist.

    Hänge mal eine Skizze an. ( Quelle: http://www.theatreorgans.com/hammond/faq/a-100/fig-18.jpg )

    Schönen Gruß Martin
     

    Anhänge:

    • NASE.gif
      Dateigröße:
      14,9 KB
      Aufrufe:
      65
  4. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 02.06.06   #4
    Aha... wieder was gelernt.

    Hier mal ein Screenshot, damit sich jeder was drunter vorstellen kann.
     

    Anhänge:

    • jon.JPG
      Dateigröße:
      37,8 KB
      Aufrufe:
      151
  5. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 02.06.06   #5
    Jou, da der Martin wohl recht. Aber dann hat der gute Jon heftig zugelangt, denn die Harware ist ein solides Blechteil. Möglich wäre auch, dass nur der Filz abgeangen ist, der ist nur gestgenietet.
    Gruß
    Bobbes
     
  6. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 02.06.06   #6
    Ich glaube eher das der taste entweder voll in 2 teilen gebrochen ist, oder nur die achse ausgebrochen und die taste nach hinten geschoben, da diese taste nicht die gleiche lange hat wie die andere.
    Wenns möglichkeit 2 ist, dann sieht man die nase... sonst ist er nur komisch gebrochen.
    Bei manche tastatur ist das achsloch unten nicht verschlossen, so das man leichter einzele tasten austauschen kann, wenn das hier auch so ist, kann man ihn während eine pause einfach wieder auf die stelle klicken (unteres bild).
    LG
    NightflY
     

    Anhänge:

    • jon2.JPG
      Dateigröße:
      18,6 KB
      Aufrufe:
      65
  7. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 02.06.06   #7
    Na ja, dann hätte der gute Jon das doch aber getan. Wie gesagt, 'es' passierte im dritten Song, 'Child In Time', und blieb den gesamten Rest des Konzertes über so. Wahrscheinlich ist die Taste wirklich gebrochen, denn wenn sie nur 'ausgerastet' und nach hinten gerutscht wäre, müßte ihre Vorderkante ja wie bei den anderen Tasten aussehen (was sie nicht wirklich tut). Das könnte auch erklären, wieso er sich im späteren Verlauf des Konzertes an der Taste zu schaffen macht - hat eine gebrochene Taste vielleicht eine scharfe Bruchkante? Es sieht nämlich aus, als ob er etwas über die Vorderkante klebt, möglicherweise zum Schutz, um sich nicht im Eifer des Gefechtes an dem Ding zu verletzen?
     
  8. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 03.06.06   #8
    @Nightfly:

    Das mit der Achse kommt nicht hin: Bei Hammond Tasten ist das weisse (bzw. schwarze) Kunststoffteil mit 2 Schrauben an einem U-Profil befestigt. Dieses U-Profil hat am Ende eine Blattfeder, die mit dem Manualgehäuse verschraubt ist.

    ---

    Nach Betrachten des Screenshots würde ich sagen, dass das Kunststoffteil der Taste an der Stelle gebrochen ist, wo sie an den Trägerrahmen aus Metall (U-Profil) geschraubt ist. Das hinterlässt eine scharfe Bruchkante, die Jon Lord dann wahrscheinlich abgeklebt hat, wie Fiselgrulm vermutet.

    Zur Anschauung häng' ich noch 'ne Skizze an.

    Schönen Gruß Martin
     

    Anhänge:

  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
Die Seite wird geladen...

mapping