Demontage der Potiknöpfe...?

von jo, 12.02.04.

  1. jo

    jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.02.04   #1
    Hallo!

    Also eigentlich ist es mir ja fast peinlich so etwas zu fragen oops - aber es nützt nichts
    Hab mir ne neue Fender Strat gekauft (Richie Sambora Mex Strat.) und möchte mir gerne neue Potiknöpfe darauf kaufen. Außerdem hab ich mir schon ein neues Pickguard bestellt. Um da Pickguard jetzt aber demontieren zu können muss ich davor irgendwie die Potiknöpfe von den Potis herunterbringen. Hab jetzt schon vorsichtig versucht sie durch überdrehen abzuschrauben oder so was in der Art - aber die rühren sich keinen Millimeter. Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen wie ich die Potiknöpfe von den Potis (wenn möglich lebendig twisted ) abzuschrauben?

    Vielen Dan kim Vorraus
    jo
     
  2. Bloodfist666

    Bloodfist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #2
    Die musst du ganz einfach mit sanfter Gewalt abziehen...Die sind nicht verklebt oder so was, nur gesteckt. Die Kappe auf dem Pickup-Switch übrigens auch.
     
  3. billie joe

    billie joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.15
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 15.02.04   #3
    das geht ganz gut mit nem kleinen schraubenzieher... einfach mehrmals von allen seiten drunterfahren und so vorsichtig anhebeln... geht ganz gut so... und zerstörungsfrei
     
  4. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 13.03.06   #4
    kann mir jemand sagen wie das gehen soll?
    Hab ne Yamaha erg 121c, hab das mit der schnur versucht, und auf der anderen seite mit nem lineal gehebelt... nichts, das ding bewegt sich kein stück nach oben, nur gefährlich zur seite.
    Und ne madenschraube seh ich da auch nirgends.
    wo soll das ding denn sein? An der seite des Knopfes selber, oder darunter oder im innenleben?

    Ich bin so verzweifelt :(
    (naja es geht ;) )

    Aber trotzdem, über eine schnelle antwort würde ich mich freuen.
    Mfg
    Garry

    EDIT: Aaaaah, der hat nur ganz schön geklemmt und is grad im hohen bogen abgesprungen, jetz bin ich glücklich :)
     
  5. area-sound

    area-sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #5
    die madenschrauben sind bei den potis grundsätzlich seitlich (also frei zugänglich - sonst würden sie ja keinen großen sinn machen). gibt es keine derartige schraube kannst die kappe einfach abziehen. mit dem hebeln wäre ich vorsichtig - nicht dass du den lack zerkratzt. Um die potis musst du dir keine großen sorgen machen - die sind in der regel mit einer mutter gekontert - du ziehst mit der kappe also nicht am poti, sondern an der mutter
    gruß
    simon
     
  6. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Lappen um den Knopf wickeln und mit der Rohrzange o.ä. nach oben abziehen.
    Das kriegen sogar zarte Frauen hin. ;-)))

    Gruß
    Angelika
     
  7. wolf667

    wolf667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.03.06   #7
    noch'n trick: links und rechts vom poti lederstück oder dickes tuch (zum schonen des lackes) legen. so, jetzt zwo kaffeelöffelchen, spitzen links und rechts unters poti schieben und sanft raushebeln - ferdisch.
     
  8. asphoenix

    asphoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 07.04.06   #8
    Das geht bei allen potis so ja?
    Ich wollt meinen nämlich auch grad entfernen und naja ich sag mal leicht geht das nicht und wirklich stark dranziehen mag ich auch nicht bevor ich nicht weiß, dass das richtig ist...
    Hab ne Hamer diablo aus Korea. Ist jetzt nicht meine, aber die Potis passen:
    http://membres.lycos.fr/vixxenhard666/hamer/P2280346.JPG

    ein kurzes "Ja nu zieh endlich du depp!" reicht mir schon :rolleyes:.
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.04.06   #9
    In irgendeiner Zeitschrift stand der Tip, einfach eine Holzwäscheklammer auseinanderzunehmen und dann mit die spitzen Enden von zwei Seiten unter den Knopf zu stecken & abhebeln. Das hört sich (lack-)schonender an als Schraubenzieher und Rohrzange. Ich nehme meist einen Lappen, schiebe ihn drunter und ziehe nach oben ab.
     
  10. d0mIn0

    d0mIn0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 25.04.06   #10
    ich hab ne ähnliche frage: bei meiner telecaster würd ich auch gerne die potiknöpfe demontieren, bloß ich weiß net wie. an der seite is pro knopf ein loch. wie krieg ich die runter?
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.04.06   #11
    mit einem kleinen imbus die madenschraube (=das loch) rausdrehen, dann lässt die potikappe einfach abziehen.

    @asphoenix
    bei solchen metallpotis sind an der seite meist madenschrauben. mit dem richtigen werkzeug ein bisschen rausdrehen und dann abziehen. wenn keine schraube vorhanden, dann hilft nur pure gewalt.
     
  12. mr_trauber

    mr_trauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.08   #12
    Juchu. Super Forum. Hab mich echt gefragt, wie das gehen soll ohne irgendwas kaputt zu machen. Geht aber super - auch bei der Yamaha Pacifica 112. Hebeln, bis der Potiknopf runterspringt.
    mfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping