Der ewig zu leise Gesang =( Boxenrätsel

von Mr.Endorphine, 03.03.07.

  1. Mr.Endorphine

    Mr.Endorphine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Saarland (Bliestal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.07   #1
    Hi, wir haben uns vor einigen Monaten endlich mal etwas besser Boxen für den Proberaum geleistet.
    Gebraucht für 500 €

    Bezeichnung:
    Uranus Electrovoice EVM Series II Speaker

    ~250 Watt
    Laut Händler sollte man sie ohne Probleme bis 350 fahren können

    dazu folgende Endstufe:

    Berhinger EP 2500
    2x 500 Watt an 8 Ohm

    https://www.thomann.de/de/behringer_ep2500_europower_endstufe.htm

    Das Mischpult ist derzeit leider nur ein billigeres 8 Kanal von Ross (ebay^^)
    --

    Nun haben wir nach wie vor das Problem das der Gesang immer zu leise und undeutlich ist =(
    (Wir machen ne Mischung aus Black Metal, Rock und Psychedelic, und ne gewisse Lautstärke brauchen wir da leider, allein wegen der Drums!)
    Nun hat unser Basser noch 2 alte Boxen mitgebracht die wir verkaufen wollten um Geld für Drumsmicros zu bekommen.

    Dynacord D-310A
    8 Ohm
    Dauer: 80 Watt sinus

    Impuls: 120 Watt Max.
    mit Treble Boost

    Zum testen haben wir die mal angeschlossen, und waren sehr verwundert.
    Trotz Gesamtlautstärke war der Gesang hier deutlicher und vor allem Lauter!
    Wie kann das sein?
    Wir können uns das nicht mehr erklären.

    Klar werden die Boxen so nicht lange halten, aber was bringt es uns wenn man den Gesang sonst nicht wirklich hört?
    ---
    zudem müssen wir das so aufdrehen das die Endstufe manchmal sogar in den Clipping bereich kommt.
    Gibt es ne Möglichkeit wie man Die Wattlautstärke messen kann?
    Weil kann mir nicht vorstellen das wir in nem popeligen kleinen Kellerraum schon so viel brauchen um nur mit den Drums mithalten zu können =(
     
  2. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 03.03.07   #2
    Naja, ich nehme an, die Uranus-Boxen haben einfach eine massive Delle im Frequenzgang - und zwar gerade in dem für Sprachverständlichkeit wichtigen Frequenzbereich um 4kHz. Kurz gesagt sie mulmen. Oder noch kürzer, sie sind Sch****. Verkaufen und neue kaufen wird wohl das beste sein....

    Gruß, Frank
     
  3. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 03.03.07   #3
    Klingt nach schlechten Boxen.
    Lieber eine gute kaufen, die bringt deutlich mehr.
    EV Sx-300 oder sowas...
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.091
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Hallo,

    ich tippe auch auf schlechten Frequenzgang der Boxen, und wenn ihr dann so ein bißchen in die Metal-Ecke gehört, dann liegen höchstwahrscheinlich Gitarre und Gesang sehr nahe im Frequenzbereich zusammen, stören sich also sowieso schon. Tue dazu noch die laut Deiner Aussage notwendige hohe Probenlautstärke, und schon hast Du das Problem.
    Ach so: Wenn ihr die Endstufe immer schön ins Clipping treibt, werdet ihr euch jede Box, die dranhängt, schnell zerschießen. Also vorsichtig... vielleicht geht es ja doch ein bißchen leiser im Probenkeller (auch Drummer können harte Rhythmen spielen, ohne immer gleich "volle Pulle" geben zu müssen...) ?

    Viel Erfolg, viele Grüße
    Klaus
     
  5. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 07.03.07   #5
    Es ist mir ja fast schon peinlich, schon wieder darauf hinzuweisen - aber habt Ihr schon ausprobiert, was rein akustisch (also durch veränderte Aufstellung der Musiker im Proberaum und anderem Ausrichten der Boxen) zu machen ist? Zieht Euch mal den Workshop auf meiner Webseite rein und probiert aus, was bei Euch passt! Hier der Link zum Artikel:

    Mix4Munich - Proberaumaufstellung

    Viele Grüße
    Jo


    PS: Ansonsten kann eine alte Dynacord-Box durchaus lauter sein als irgend so eine andere Box. "Uranus? Never heard!" Und selbst, wenn da gute EV-Speaker verbaut sind, ist das noch keine Garantie für eine gute Box. Wisst Ihr was mit dem Begriff "Wirkungsgrad" anzufangen? Ganz kurz und schwer vereinfacht gibt der Wirkungsgrad an, wie viel Schallpegel eine Box aus einer bestimmten Leistung erzeugt. Ein Wirkungsgrad von 99 dB/1W/1m heisst, dass eine Box 99 dB (Dezibel) erzeugt, wenn man sie mit 1 Watt füttert und in 1 Meter Entfernung misst. Es gibt zwei Faustregeln: Doppelte Leistung ergibt 3 dB mehr, zehnfache Leistung ergibt 10 dB mehr. Diese Merkwürdigkeit kommt daher, dass dB keine lineare Einheit ist, sondern eine logarithmische (das war jetzt nicht perfekt ausgedrückt, die Profis mögen mich da korrigieren).

    Wenn man sich das aber mal locker auf der Zunge zergehen lässt, heisst es ganz einfach, dass auch Boxen, die nur 120 Watt vertragen aber einen Wirkungsgrad von 99 dB/1W/1m haben, wesentlich lauter sein können, als solche, die zwar 300 Watt verkraften, aber nur einen Wirkungsgrad von 93 dB/1W/1m haben. Wenn dann noch Schwächen in den Frequenzbereichen dazukommen, welche für die Deutlichkeit und Durchsetzungsfäigkeit wichtig sind, dann hängt die alte Dynacord die neuere Uranus in der subjektiv empfundenen Lautstärke locker ab. Zum Ende dieses Ergusses: Einen Begriff wie "Wattlautstärke" gibt es nicht, er ist Unsinn.



    PPS:
    Wen's interessiert: Auf der Seite "Portal" ist noch ein zweiter Workshop, ein weiterer zum Thema Live-Bühnenmonitoring ist gerade in Arbeit und sollte am Wochenende online gehen. Also, stay tuned!
     
  6. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 07.03.07   #6
    Warum schreibst Du Deine Workshops nicht hier ins Forum? Dann hätten alle etwas davon und könnten sich an einer Diskussion beteiligen :great:
     
  7. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 07.03.07   #7
    Guter Punkt. Wollte ich ursprünglich auch machen, aber ins Workshop-Board darf ich (noch?) nicht reinschreiben. Ich bin auch vergleichsweise neu hier im Forum, deshalb habe ich mir nichts dabei gedacht. Muss man eine bestimmte Menge an Karma- oder Rep-Power-Punkten angesammelt haben? Da habe ich ja auch noch nicht wirklich viel von :o

    Viele Grüße
    Jo
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 07.03.07   #8
    Gute Frage... auf die ich auch keine Antwort weiß. Wende Dich mal an einen PA-Mod (z.B.Witchcraft), der kann´s Dir beantworten.
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.03.07   #9
    Mit der Zugehörigkeit zum Forum hat das nichts zu tun, ebenso wenig mit dem
    Karma und der Reputation Power.
    Der Workshopbereich ist sozusagen Spamgeschützt :D

    Schreibt die Workshops einfach im jeweiligen Fachforum, ich verschiebe diese
    dann gegebenenfalls in den Workshopbereich.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 07.03.07   #10
    Damit hast du natürlich prinzipiell recht, aber wenn bei einer Box die GESANGSverständlichkeit nicht gegeben ist, dann liegt das in den seltensten Fällen am Wirkungsgrad. Viel mehr denke ich da an das klassische Mittenloch einer 15er-2-Wege-Box ;)

    Die Dynacord ist ein 12er mit Hochmittenhorn, dass da der Gesang schön (naja, zumindest laut und verständlich) rüberkommt, das glaube ich gerne. Über die Uranus weiß man nichts, aber die EVMs findet man IMHO überwiegend als 15er in Subwoofern und 2-Wege-"Dosenmusik"-Boxen.
    Wenn dann obenrum nur noch ein ein-bis-zwei-Zöller mitspielt und es keinen dritten Weg für die Mitten gibt, dann ist da einfach ein Loch, gerade da, wo man am meisten akustische Information bräuchte.

    Wenn die Uranus ohne HT daherkommt (Sub), dann darf man sich natürlich über mangelnde Sprachverständlichkeit erst recht nicht wundern :D
     
  11. hpaudio

    hpaudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    25.03.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nettelkamp Rockcity
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #11
    Also, Auch ich bin schonmal einer "Uranus" Box begegnet. Grosse Unterschiede zu den Zeck 15/3ern konnte ich nicht feststellen. Die die ich hören durfte war eine 12/3er. Klang recht warm, wenn auch sehr mulmig im Schwabbelbereich. Halt äussert Alleinunterhalterfreundlich. Drinne war n 12er EV, irgendein 8" als MT, und irgendein Ringradiator. Vermute mal, das alles davon EV war. Es gibt in jedem Fall auch wesentlich schlechteres.
    Ich würde die Boxen erstmal auf ihren Technischen Zustand überprüfen, vllt ist ja ein Treiber defekt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping