Der "Gerüchte-Widerleg-Thread"

von EDE-WOLF, 31.05.06.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.05.06   #1
    Ich stelle mir vor, dass man diesen Thread dazu verwenden könnte "einfache" vorurteile kurz zu widerlegen, da ich immer wieder feststelle dass es unglaublich viel halbwissen gibt, das einfach keinerlei basis hat, ich denke aus so einen thread könnte man durchaus was sinnvolles machen, was haltet ihr davon??

    Ich fang dann auch gleich mal an:

    Bassreflexöffnungen:
    Es ist zunächst mal falsch zu sagen: "n loch in der Box, macht mehr Tiefgang", im Gegenteil, durch falsche bassreflexöffnungen erhält man sehr leicht unterhalb ihrer abstimmfrequenz einen s.g. akustischen kurzschluss, was zu einem enormen Pegelabfall im Bassbereich führt.

    Bodentreterchorus:
    Ich höre sehr oft: "einzelntreter klingen besser, die sind eben noch analog und son digitalen scheiß will ich nicht"; Glückwunsch, Bodentreter flanger/Chorusse arbeiten auch digital!

    15er/18er:
    Oft liest man: 15er und 18er dröhnen nur und sind zu langsam, ist für sich genommen auch unsinn, es kommt auf den antrieb des speakers an, und danach hat eine SWR 15er ein besseres impulsverhalten als ein 10er aus einem ampegkühlschrank. Und siehe da: richtig präzise ist gar nicht immer gewünscht

    eine box muss bis 40hz (beim 5-saiter 30hz) runterkommen:
    Auch das ist falsch,in diesen Frequenzbereichen würde man 1. unglaublich viel Leistung benötigen und 2. unglaublich große Lautsprecher benötigen. Es reicht wenn eine box bis gut 50hz oder ähnliches runterkommt, da sowieso der "Residualeffekt" eintritt, der besagt, dass der mensch einen ton anhand seiner obertöne erkennen kann, das heisst: habe ich ein low-b mit 31hz und dessen obertöne mit 62, 124, 248 hz, so erkennt man den ton trotzdem als low-b, selbst wenn die 31hz komplett weggeschnitten werden


    ... was fällt euch noch ein?
     
  2. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 31.05.06   #2
    prinzipiell finde ich die idee zu so einem thread sehr gut.

    ein einwand sei mir aber gestattet: man sollte, wenn man ein gerücht, halbwissen oder eine urban legend widerlegt, ein bisschen strukturierter vorgehen als nur zu sagen: stimmt net, anders is richtig! sprich: zumindest mit quellenangaben sollten dabei sein (vielleicht mit hyperlinks zu fachartikeln oder ähnlichem) ...
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.05.06   #3
    jo da haste recht, nur problem ist immer diese quellen zu finden, ich bezieh mein wissen hauptsächlich aus... achtung jetzt kommts: Büchern ;)
     
  4. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 31.05.06   #4
    das passt schon. wenns dir nicht zu viel ist, könntest doch die titel der bücher zumindest dazu schreiben. mich zB würden die ja auch interessieren. :great:
     
  5. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 31.05.06   #5
    Ich bin mir nicht sicher ob dieser Thread funktionieren wird...

    Wenn du nun eine "Halbwahrheit" in irgendeinem Thread liest, dann versuchst du/man die doch in dem Thread zu korrigieren/beantworten. Es ist dann doch recht schwer, die Aussage in diesen Thread zu kopieren und dann hier zu argumentieren warum es eben nicht stimmt...

    Aber ok, einen Versuch ist's immer wert :).
     
  6. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 31.05.06   #6
    erstmal oben das Topic in Gerüchte ändern wär schon gut...wir sind hier ja nicht in Bayern XD

    aber ich finds eigentlich ne gute Idee...und ich mein, über google oder Wikipedia findet man doch sicher gute Beweise, das es so ist *kommt aufs Thema an*
     
  7. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 31.05.06   #7
    Nicht jeder ließt alle Threads, ich denke es geht Ede darum, das mehr Leute darüber bescheid wissen und sowas nicht mehr sooft geschrieben wird.

    @ Topic:

    Humbucker machen immer mehr Druck.
    Imho nicht richtig ein guter P Pickup macht mindestens genausoviel Druck.
    Ganz stark kommt es dabei auch auf die Position an, am Steg klingen auch Humbucker nicht so fett wie viele immer meinen.

    EMGs sind besonders gut für Metal
    Es gibt unterschiedliche EMGs, welche die nach P-Pu klingen, welche die nach HB klingen und welche die nach Jazz klingen.
    Ja, alles im HB Format.
    Von DEM EMG zu reden ist also imho Schwachsinn.
    Dieses Gerücht wird wohl anscheinend von der Gitarre übernommen, wo es ja oft heißt da EMGs besonders gut für Metal sind, wobei auch da eigentlich nur vom 81er die Rede ist....
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.05.06   #8

    ich quote das mal oben rein ok?


    EDIT: Unsinn, führt zu nix, in 24 stunden kann ich ehh nicht mehr editieren
     
  9. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 31.05.06   #9
    Erstmal vorneweg will ich sagen, dass so eine Art Thread echt gut ist, damit mal mehr Fakten auf den Tisch kommen anstatt des ganzen "rumgelabers". Ebenfalls könnten auf diesem Weg viele Fragen, die erst zu solchen "rumgelaber-Thread" führen, schon vorher beantwortet werden.

    Jetzt kommt das "ABER" ;)

    Es macht überhaupt keinen Sinn, dass in dieser Form zu realisieren, weil
    a)der Thread innnerhalb kürzester Zeit viel zu riesig werden würden, als das noch irgendwer alles durchlesen könnte wollte (--> zu unübersichtlich)
    b)viele sinnlose kommentare wie Zustimmungen (finde den Thread toll, denke ich auch,..) oder aber auch Diskussionen um gepostete Sachen entstehen werden
    c) den Thread in 3-4 Wochen eh keiner mehr liest, was schade wäre, weil dann alles wieder von vorne losgeht und der gewünschte Effekt nicht richtig eintritt.
    d)....

    Das jetzt mal nur als Hauptargumente. Von daher denke ich, dass es besser wäre, wenn z.B. ein MOD einen entsprechenden Thread öffnet, der immer oben (vielleicht in der Übersicht?) steht und in den niemand posten kann. Dann könnte entsprechendes Fachwissen zum MOD zugesendet werden und er könnte eine entsprechende Sammlung erstellen, die kompakt, übersichtlich und somit auch nutzbar ist (Falls es demjenigen wichtig ist, könnte der MOD ja das im zugesendete Fachwissen als Zitat von dem Verfasser einfügen).

    Was haltet ihr (Vor allem EDE als Threadsteller und die MODs) davon?

    Gruss
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 31.05.06   #10
    Ede sammelt sich hier das raus was wichtig und richtig ist und macht dafür einen Neuen Thread der dann von einem Mod im "Wichtige Links Thread" verlinkt wird.
    Am besten sowohl im Instrumente wie auch im Amp Forum:great:

    Wissen direkt an den Mod schicken macht dem imho zuviel arbeit, da er dann noch sortieren muss was richtig ist und was selbst nur ein Gerücht ist...;)
     
  11. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 31.05.06   #11
    jupp - damit gehe ich einig :)
     
  12. snailsoft

    snailsoft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 31.05.06   #12
    Glückwunsch!

    Diese 3 Punkte gelten leider für ziemlich viele Threads. Allerdings tun sich hier Widersprüche auf.

    1. Das ich dies hier reinschreibe, ist genau das, was ich kritisiere.
    2. Die Idee mit den Gerüchten ist gut, aber kann ich mich verlassen, dass hier nicht auch wieder Gerüchte auftauchen? ;-)))):screwy:
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 31.05.06   #13
    3. Dass hier Gerüchte auftauchen, ist ein Gerücht.

    Das ist sicher ein Fred, auf den die Mods ein Auge haben und falsche Wahrheiten oder Halbwahrheiten ausräumen werden.

    Zum Sinn:
    Macht imho Sinn in zwei Richtungen:
    a) in Richtung FAQ als frequently assumed quack (dauernde Annahmen, die Quatsch sind)
    b) als Verweis oder Zitatquelle für Posts, die auf diesen FAQs aufbauen

    Den Fred als Diskussionsfred reinnehmen, sobald ein FAQ ausdiskutiert und genehmigt ist in einen anderen Fred mit einen juten Namen aufnehmen. Dann hat man das Problem mit den Diskussionsposts nicht mehr.

    x-Riff
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.05.06   #14
    ja kannst du, ich weiß alles ;) nein im ernst, falls es was e-technisches ist, was ich nicht kenne: wende ich mich an AK, falls es um effekte geht werd ich (studiumsbedingt) das meiste kennen bei grenzfällen hab ich meine pappenheiemr und besagte bücher die ich zu rate ziehe :)
     
  15. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 31.05.06   #15
    sorry, naturkost, bitte nicht persönlich nehmen, aber das, was du da gepostet hast, ist genau das, was IMHO exakt null bringt.

    da wird eine vage und populär ("gut für metal") formulierte behauptung von einer anderen, nicht weniger vagen aussage ("fett", "machen viel Druck") gekontert, ohne dass dafür stichhaltige und vor allem verifizierbare (oder falsifizierbare) gründe gebracht werden, von quellenhinweisen ganz zu schweigen ... das sind dann meinungen, keine tatsachen, zumindest nicht fundiert als solche.
    ich will jetzt echt nicht den analfixierten uni-assi raushängen lassen, hab selber schon seit mehr als zehn jahren keinen hörsaal mehr von innen gesehen, aber bissl eine standardisierte form sollte ein thread mit SO einem anspruch schon haben ... klar, ist ein schwieriger fred ... aber sonst wirds halbwissen auf einem haufen, statt halbwissen übers ganze forum verteilt. meine meinung dazu.
     
  16. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 31.05.06   #16
    Gerücht:"Wenn ich meinen Gain-/Level-/Volumeregler nur halb/soundsoweit aufgedreht habe, hat meine Endstufe noch soundsoviel Leistungsreserven."

    Korrektur:
    Die von einer Endstufe aktuell abgegebe Leistung hängt von der Höhe des Eingangssignals und dem Verstärkungsfaktor ab. Je höher das Eingangssignal ist, desto weniger kann der Endstufenregler noch tatsächlich regeln.

    Beispiel (für die, die es genauer wissen wollen):
    • max. Endstufenleistung: 100W
    • max. Verstärkungfaktor der gesamten Endstufe (dort sind bei Transistorendstufen üblicherweise Vorstufen-Operationsverstärker und Leistungstransistoren verbaut *):
      100.000, d. h. der Regler (Potentiometer, Poti **) erlaubt Einstellungen der Verstärkung zwischen minus unendlich und 100.000
    • angenommen der Poti regle das Signal linear ***
    Eingangssignal 1mV
    => max. erreichbare Endstufenleistung: 100W bei voll geöffnetem Poti (1mV x 100.000)
    Leistungsreserven bei 1/4 aufgedrehtem Poti: 75%
    Leistungsreserven bei 1/2 aufgedrehtem Poti: 50%

    Eingangssignal 2mV
    => max. erreichbare Endstufenleistung: 100W bei 1/2 geöffnetem Poti (2mV x 50.000)
    Leistungsreserven bei 1/4 aufgedrehtem Poti: 50%
    Leistungsreserven bei 1/2 aufgedrehtem Poti: 0% !!!

    * vgl. http://de.wikipedia.org/ mit den Artikeln "Transistorverstärker", "Leistungsverstärker", "Endstufe" und "Verstärker (Technik)"
    ** vgl. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=37263 Post #1
    *** vgl. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=37263 Post #2
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.05.06   #17
    @szem
    ja?!?! das sagt er doch gerade.... nicht richtig gelesen?
     
  18. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 31.05.06   #18

    Dann streich alles bis auf:

    Behauptung: Humbucker machen immer mehr Druck!
    Korrektur: Nein

    Behauptung: EMGs sind besonders gut für Metal
    Korrektur: Nein, sie sind genauso gut oder schlecht wie jeder andere PU für Metal geeignet

    Ich wollte meine Aussagen nur irgendwie Begründen.

    Mann kann nicht von EINEM EMG oder DEM EMG reden weil es einfach sehr viele Modelle gibt, alle mit einem ganz eigenen Sound.
    Was ist daran jetzt Halbwissen?
    Zum schluss habe ich noch angebracht woher ein solches Gerücht kommt (von den Klampfern)

    Bei de HBs hab ich mit der antwort übertrieben, ein einfaches nein reicht eigentlich, dann rutscht man auch nicht in schwammige Formulierungen ab.

    Es geht mir lediglich darum das soclhe Behauptungen oft auftauchen und schlichtweg in so allgemeiner Form nicht richtig sind.

    Du kansnt gerne Vorschläge zu alternativen Begründungen machen, leider ist das Thema nunmal nicht so technisch wie die von Ede gewählten, darum kann man es schlecht mit Bücher oder Faktenwissen begründen.
    Ich kann natürlich auch Sagen das der Output von den Wicklungen und der Impendanz des PUs abhängt, ob das dann besser ist weiß ich aber nicht...
     
  19. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 31.05.06   #19
    :confused: was sagt wer und was hätte ich nicht richtig gelesen???
     
  20. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 31.05.06   #20
    Ich wollt dir echt nix unterstellen, schor gar nicht mit dem Totschlagargument Halbwissen kommen, weil: wer bin ich, um zu beurteilen, was halb leer und was halb voll ist, das hab ich an anderer stelle schon mal festgehalten. deine gute absicht nehm ich dir auch ab.

    Inhaltlich will ich mich weiters gar nicht einmischen, ich kenn mich da nicht sooo aus, deswegen kann ich dir auch keine alternativen begründungen liefern. mir gehts nur um die form der darstellung, nämlich dass man sagt, woher man dieses oder jenes hat (wikipedia, fachartikel, jahrelanger erfahrung mit einem bestimmten teil, auf der schule gelernt etc. ich weiß, das klingt akademisch, aber es geht um die nachvollziehbarkeit. viewlleicht bin ich der einzige, dem es darum geht, wollte es eben nur anmerken ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping