Der große Microtech Gefell Kondensator Mikrofontest

von RayM., 03.10.17.

Sponsored by
QSC
  1. RayM.

    RayM. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.17   #1
    Hallo liebe Musiker Kollegen,

    in den letzten Monaten war ich auf der Suche nach einem neuen Studiomikrofon, da ich mit meinem TLM102 nur bedingt zufrieden war.
    Immer wieder bin ich auf den Namen Microtech Gefell gestoßen.

    Glücklicherweise habe ich hier in Köln ein Studio gefunden, was mich das MT71S hat antesten lassen.
    Sofort hat mich das Mikrofon total begeistert und ich wusste mein nächste Studio Mikrofon wird eine Microtech Gefell.
    Ich war schon drauf und dran mir das MT71S zu kaufen, da machte mich der Kollege Hotspot (nochmal vielen lieben Dank an dieser Stelle) darauf aufmerksam, dass ich doch mal in Gefell anrufen solle, da sie einem anbieten deren Mikrofone zu Testzwecken ausleihen.
    Gesagt getan. An dieser Stelle möchte ich den absolut außerordentlich freundlichen Kundenservice von MTG erwähnen.

    Letzte Woche kamen dann per DPD Paket drei Mikrofone aus Gefell.
    1. MT71s
    2. M930TS
    3. M900 aka Zuckertüte

    Da mir das Forum hier in den letzten Jahren sehr oft weiterhelfen konnte und sich hier einige großartig hilfsbereite Kollegen herumtummeln, möchte ich gerne meine Testszenarien und Erfahrungen im Zuge meines großen MTG Kondesator Mikrofontest mit euch teilen um ein klein wenig zurück geben zu können.

    Gegebenheiten:
    Ich arbeite hier in einem Musikraum in meiner Wohnung. Der Raum ist ca 10-12 qm groß, quadratisch und ist akustisch optimiert mit Basotect Breitbandabsorbern und Diffusoren.
    Meine Aufnahmen laufen über eine Presonus USB Audiobox in meinen Windows 10 Audio Computer.

    Die Testszenarien sind wie folgt Strukturiert:
    - Es werden 2 Songs getestet. Ein Song mit female Vocals (Gesang) und ein Song mit male Vocals (Rap und Gesang)
    - Jeder Song wird mit jedem Mikrofon getestet
    - Es wird 3 Testläufe geben, sprich 3 verschiedene Tage, an denen die beiden Songs aufgenommen werden.

    Folgende Hörproben werde ich euch nach den Testläufen zur Verfügung stellen:
    - eine unbearbeitete Vocal Only Version pro Mikrofon pro Song
    - eine unbearbeitete Version des Song pro Mikrofon pro Song
    - eine bearbeitete (EQ, Dynamics & Effekte) Version pro Mikrofon pro Song

    Die ersten Hörproben werde ich heute noch hier verlinken.

    Ich freue mich auf einen guten Austausch, auf neue Erkenntnisse euer Feedback und auf eine spaßige Runde :-)

    VG
    Ray
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    8.670
    Zustimmungen:
    1.566
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 03.10.17   #2


    Viel Spaß, Da hast Du drei gleichwertige Mikrofone ... da wird die Entscheidung um so schwerer!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.17   #3
    So Freunde ihr finden nun hier den Link zum Dropboxordner mit den Songs.

    Ihr findet dort insgesamt Drei Songs anstelle der geplanten Zwei.

    Moment: female Vocals, Gesang
    Mr Positiv: male Vocals, Rap & Gesang

    Zusätzlich hatte die Sängerin noch Lust dazu den Song Valerie von Amy Winehouse einzusingen, dass findet ihr dann im Ordner Valerie

    @Astronautenkost Danke dir. Ja, dass es eine schwere Entscheidung werden wird habe ich schon befürchtet. Ich persönlich habe aber jetzt schon einen kleinen Favoriten :-)

    Bin mal gespannt, was die Kollegen hier so als passend ausmachen :-)

    Viel Spaß beim anhören

    VG

    Ray
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    8.670
    Zustimmungen:
    1.566
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 04.10.17   #4
    Das M 930 (TS) kenne ich nur von Fremdfiles. Das M 900 habe ich zur Zeit für ein Liveprojekt. Das MT 71 S habe ich ebenfalls zum Test gehabt, habe mir aber darauf hin wegen der umschaltbaren Charakteristiken doch das UMT 70 S geleistet. Das M 900 und das M 930 TS sind etwas moderner abgestimmt. Der Übertrager macht sich nochmals bei Gesang positiv bemerkbar. Beim Rap hat mir das MT 71 S besser gefallen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #5
    Die Lautstärkepegel der Stimmen im Mix (zumindestens bei Mr. Positiv) höre ich als unterschiedlich hoch ein, schaue da bitte nochmal nach. Ist das so?
    Wenn ja, ist ein Direktvergleich schwer möglich, lauter ist meistens besser ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.20
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    811
    Kekse:
    9.509
    Erstellt: 04.10.17   #6
    Kommt mir auch so vor.

    Das MT71s benutze ich ziemlich oft bei Männerstimmen, passt eigentlich meistens ziemlich gut. Das M930 hatte ich vor einiger Zeit auch Mal als Testkandidat im Studio, hab mich dann aber schnell dazu entschieden noch eine Preisklasse weiter zu gehen da mir der Unterschied zum MT71s nicht wirklich gorß genug war. Ein wenig moderner klingt das M930, das MT71s irgendwie direkter.

    lg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #7
    @really no one
    Ich kenne ja beide Mikros (M930 und MT71s/UMT70s wie deren großen Brüder M990 und UM92.1s) wie meine Westentasche, ich kenne deren jeweiligen Vorzüge sehr gut.

    Ich bin mir relativ sicher, dass die Lautstärkeverhältnisse im Mix von Mikro zu Mikro nicht gleich sind, deswegen warte ich da noch ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.20
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    811
    Kekse:
    9.509
    Erstellt: 04.10.17   #8
    @whitealbum
    Stimme ich dir auf jeden Fall zu, ich bin mir sowieso nicht wirklich sicher ob die Testanordnung sinnvoll ist und ich sie überhaupt verstanden habe.
     
  9. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.17   #9
    Hi, ja das ist mir heute morgen auf dem Weg zu Arbeit auch aufgefallen. Ich lasse zwar die Vocal spuren als erstes durch den Vocal Rider von Waves laufen, aber das MT71s kommt mir im Gegensatz zu den anderen beiden auch definitiv zu laut vor.

    Ich werde heute Abend nochmal nachschauen und die Pegel dann manuell angleichen.

    PS. Was mir gerade noch einfällt, bei der Aufnahme mit dem MT71 bei Mr Positiv war ich etwas näher am Mikrofon als bei den anderen beiden Aufnahmen.

    Hallo und Danke schonmal an alle die sich hier beteiligen :-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.10.17 ---
    Hi, also im Prinzip ist es ganz einfach, ich werde jedes Mikrofon mit jedem Song testen. Und das ganze werde ich drei mal wiederholen, an verschiedenen Tagen versteht sich.
    Was genau findest du nicht sinnvoll? Bzw wie könnte die Testszenarien besser strukturieren? Das ist für mich auch das erste mal, dass ich Mikrofone vor Ort so ausführlich vergleiche, daher bin ich für Tipps und Verbesserungsvorschläge natürlich sehr dankbar :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #10
    Ich hoffe, ich habe sie verstanden;)


    Was habe ich verstanden bzw. was unterstelle ich jetzt mal ;)

    1. Das sind typische Songs, die RayM aufnehmen und mixen wird

    2. Testanordnung, Roh wie Mixfiles des Gesangs solo (brauche ich nicht unbedingt)
    und wichtiger, Stimme im Mix, einmal roh (sehr gut) und einmal gemixt (auch gut, wenn man richtig mixt ;)
    Das halte ich für sehr gut.

    3. war @RayM. schneller ;)
    Passender Mikrofonabstand, der muss nicht unbedingt gleich sein, aber er sollte so gewählt sein, dass es
    der Sweetspot des jeweiligen Mikros ist, bspw. mag das M930 eher den nahen Abstand wie das MT71s,
    das hingegen macht dann gerne mal zu bei lautem Gesang, bei eher smoothen Gesang nicht unbedingt.

    Lasse den Vocal Rider bitte bei den Rohfiles weg, der begrenzt die Dynamik beim Vergleich der Rohfiles.

    Und ganz zum Schluss, @RayM. , ein Lob an Dich einen Vergleich hier reinzustellen, und auch ein Lob, wenn die Testanordnung nicht ganz so gut gewählt wurde, an die Bereitsschaft dass zu verbessern bzw. zu verändern.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.20
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    811
    Kekse:
    9.509
    Erstellt: 04.10.17   #11
    @whitealbum
    Hätte ich nicht besser zusammenfassen können. Grundsätzlich sollte Roh eben auch Roh bedeuten.

    @RayM.
    Ich bin gespannt wie es sich anhört wenn du die Lautstärken angepasst hast. Hast du denn schon eine Präferenz? Also eine Mikrofon das dich überzeugt hat?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    8.670
    Zustimmungen:
    1.566
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 04.10.17   #12
    Wenn ich das richtig gelesen habe, ist es doch nicht das übertragerlose M 930, sondern das M 930 TS mit Übertrager?

    Wie bereits von den Kollegen beschrieben, ist exakt gleicher Abstand für einen Vergleich nicht wesentlich, da vor allem Druckgradienten einen ausgesprochenen Sweetspot haben. Gute Interpreten suchen den instinktiv.
     
  13. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #13
    Ja @Astronautenkost, RayM. hat das M930TS, stimmt schon, ich habe es in meinen Beiträgen nur zu M930 abgekürzt.
    Da ich beide Varianten gut kenne, ist die Übertrager-Variante im direkten Vergleich ne Spur smoother und etwas voller im Bass.
    Die grundsätzlichen Signaturen sind aber gleich, bei Vocals würde ich aber meistens die TS-Variante vorziehen.

    Da fällt mir ein, es wird Zeit das es das MT71s/UMT70s wieder mit Übertrager gibt, wie das alte UM70 oder UM70s (die Bezeichnungen sind verwirrend, da fast identisch). Das würde die Lücke zu den großen Brüdern schließen :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.17   #14
    Ich hätte noch dazu sagen sollen, dass der Vocal Rider natürlich ausschließlich in den Mixfiles eingesetzt ist.
    Die Rohfiles sind völlig unberührt. So wie sie aufgenommen wurden, so habe ich sie auch exportiert.

    Zu den Mixfiles möchte ich noch erwähnen, dass es sich dabei jeweils um sehr zügig abgemischte Versionen handelt und keineswegs um gewissenhaft und individuell abgemischte Files.
    Hier habe ich die Einstellungen aus Erfahrungswerten und Presets genommen.
    Auch bei der Pluginauswahl EQ, Kompressor etc. habe ich keine großartigen Vergleiche gemacht, welches Plugin nun am passendsten wäre sondern einfach eines meine Wahl genommen, einen Standardwert bzw. ein Preset genommen und diese grob angepasst.

    Andernfalls hätte ich die Files nicht gestern schon hochladen können.

    Ich hoffe das hilft bei der Einschätzung der Files.
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.10.17 ---
    Ja, ich habe in der Tat schon eine Favoriten. Beziehungsweise, zwei Favoriten. Bei den female vocals gefällt mir das M930TS bis jetzt etwas besser.
    Bei den male vocals bzw beim Rap ist das MT71s mein klarer Favorit.

    Interessant finde ich auch, dass mir (im Gegensatz zu Whitealbum) das MT71s bei der Nahbesprechung deutlich besser gefällt als das M930TS.
    Ich finde das M930TS in diesem Falle etwas zu harsch. Das MT71s klingt da etwas sanfter aber trotzdem gut gesättigt. Gerade das gefällt mir persönlich auch sehr gut :-) aber das ist Geschmacksache.
     
  15. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.20
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    811
    Kekse:
    9.509
    Erstellt: 04.10.17   #15
    Kleine Frage am Rande, was für einen Popfilter benutzt du denn? ;)
     
  16. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.17   #16
    Als Popschutz nutze ich beim M900 und beim MT71S den Fame PF 130, beim M930TS nutze ich den P110 den mir MGT mitgesendet hat.
     
  17. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #17
    Stellst Du die gleichgelevelten Vergleiche (Mix) nochmal rein?
     
  18. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.17   #18
    Ja, ich habe vor das gleich heute noch zu machen. Wird wohl aber doch erst so gegen 21:00 Uhr rum sein.
     
  19. RayM.

    RayM. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    12.06.19
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.17   #19
    So ich bin etwas früher nach hause gekommen und habe mich direkt dran gesetzt.
    Also laut Pegel Anzeige, war der Unterschied minimal. Ich habe eine neue Datei hochgeladen "MrPositiv_D1_1_MT71S_Instr_raw" in dieser habe ich den Pegel um 1db gesenkt.
    Die Mix Version davon kommt auch gleich :-)
     
  20. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 04.10.17   #20
    Achte bei der Durchschnittslautheit (Cubase hat bspw. ein paar gute Funktionen) auf gleichem Pegel, nicht Peak-Level.
     
Die Seite wird geladen...

mapping