Der richtige Gehörtschutz

von Moritz M., 15.09.05.

  1. Moritz M.

    Moritz M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.09.05   #1
    Moin!

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach dem passenden Ohrenschutz für den Proberaum - Ich will meine Ohren einfach noch ein bisschen behalten :rolleyes:
    Ich hab mich im Netz etwas umgeschaut, und bin zu folgendem gekommen:
    Entweder UltraTech - Gehörschutz, der um 21dB dämmt, oder MusicSafe 3, der zwar nur um 17dB dämmt, dafür aber 13mm kleiner ist.
    Hat jemand von euch Erfahrungen mit den Dingern gemacht?

    Gruß
     
  2. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 15.09.05   #2
    Ich hab die MusicSafe und kann nur sagen dass sie ihr Geld wirklich wert waren. Der Klang ist nicht soo arg verfälscht und stören tun die Teile in den Ohren auch nicht.

    Edit: Bei Thomann kosten die aber glaub ich nur um die 21 Euro.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.09.05   #3
    bitte beanspruch doch mal die suchfunktion, dieses thema sollte eigendlich durchdiskuttiert sein!

    ich sag nur: elacin!!!
     
  4. Moritz M.

    Moritz M. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.09.05   #4
    Moin!

    Ok, Danke!

    Gruß
     
  5. kasper

    kasper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    18.06.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #5
    MusicSafe, weil er vollkommen ausreicht, kleiner ist und man ihn bei Bedarf noch ein bisschen kleiner machen kann. Und wenn's um den Sound geht: Elacin ER 15.
     
  6. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 15.09.05   #6
    warts net beim militär da haben wir beim schießen gehörschutz bekommen der reicht doch, den gibts für 2 euro beim baumarkt
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.09.05   #7
    es geht nciht nur um leiser machen sondern auch um kalng verfälschung. das macht den rpeis, die lineare dämpfung ;)

    und da is elacin einfach 100%ig...und: individuell angefertig, brauchst nur nen Ohrabdruck :D

    und: du kannst inearsysteme integrieren :great:

    da rentiert sich das schon ;)
     
  8. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 15.09.05   #8
    hi...ich empfehle selbst die elacin teile ( ach ja und mehr als 15 db dämmen ist normalerweise nicht nötig...glaub mir mein vater verkauft die teile denn er ist akustiker) zu der sache mit frequenzen... lies mal hier http://www.moll-igaoptic.de/test/ak-hearsave.html
    Ich hab die elacin..sie sind zwar teuer aber ihr geld auf jeden fall wert und meine Ohren sind mir das geld wert....wenn ich sehe wieviele junge Musiker bei meinem vater hörgeräte kaufen mussten weil die proben zu laut waren oder sie den schutz rausgenommen haben weil er unbequem war (oft ein problem der billigeren teile) ...das ist echt nicht mehr feierlich!! Außerdem, vernünftige Hörgeräte sind deutlich teurer als ein gehörschutz

    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

    mfg
    Booster
     
  9. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 16.09.05   #9
    Ich hab mir heute die elacin er 15 anpassen lassen.
    Das musste sein, gerade, weil seit Sonntag unser Proberaum (boah, is der geil) fertig ist.
    Hab mir zur Überbrückung (und als Ersatz) die MusicSafe gekauft. Die sind für nen Gitarristen und so schon okay, aber zum Singen ziemlich ungeeignet.
    Intonation geht flöten usw..

    Ich erhoffe mir von den elacin-Dingern 1. einen besseren Tragekomfort und 2. einen besseren Sound im Ohr ohne dabei taub zu werden.

    Wenn ich nur 25 Euro hätte, würd ich mir die MusicSafe-Teile trotzdem in die Ohren tun. Ich will nicht in ein paar Jahren immer nachfragen, was irgendwer gesagt hat, weil ichs nicht mehr höre oder gar n Hörgerät bekommen. Ok, kann vielleicht auch mehr als ein paar Jahre dauern, aber ich würde sowas nich riskieren wollen.
     
  10. MattB

    MattB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.09.05   #10
    wo habt ihr euch die Elacin-Teile anpassen lassen, was hat es gekostet und kann man da auch In-Ear-Hörer reinsetzen?
     
  11. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 17.09.05   #11
    Hörakustik Hesselbach für 165 Euro.
    Der Verkäufer meinte, dass die elacin-Dinger Standart im Musikbereich seien.
    Einige in ear Systeme sind damit kompatibel. Musst du einfach mal bei nem Laden vorbeischauen. Die werden dir da gerne weiterhelfen.
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.09.05   #12
    im prinzip alle hörgeräte akkustiker und ohrenärzte.

    kannst dir beim ohrenarzt nen abdruck machen lassen und den zu thomann schicken.

    preis ist überall der gleiche
     
  13. Black

    Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 22.09.05   #13
    wieso zum singen ungeeignet??
    wollt mir die eigentlich kaufen, bin seit kurzer zeit sänger.
    was is an denen denn so scheisse?
     
  14. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 22.09.05   #14
    Also ich muss kurz berichten: Hab heute die elacin Teile abgeholt und war sehr beeindruckt, was für "Soundwelten" sich da auftun.

    Der (kleine oder auch große) Unterschied zu MusicSafe ist für mich sehr von Bedeutung, da ich mit denen viel zu viel Bass gehört hab und ich dadurch meinen Gesang nur "verschwommen" hören konnte. Der Tragekomfort der elacin-Teile ist auch nicht zu unterschätzen.
    Ich persönlich will mich 1. gut hören und 2. nicht in ein paar Jahren "taub" sein.

    Wer das Geld hat, sollte es dafür verwenden. Wer nicht, muss mit dem Kompromiss leben.
    Ich persönlich kann sie sehr weiterempfehlen!!!
     
  15. MattB

    MattB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.09.05   #15
    so, hab heute die elacin er-15 bestellt. Lustiges Gefühl, wenn die einem diese Masse zum Abdruck des Gehörganges reinpumpen ;)

    Mit den MusicSafe bin ich nämlich überhaupt nicht zufrieden. Das sah bei meinen Bandproben immer so aus, dass ich sie 5 Minuten getragen hab und dann - vom Sound enttäuscht - doch wieder ohne geprobt hab.

    Zwar sind 160 Euro ne Menge Geld, aber ich glaub in ein paar Jahrzehnten freu ich mich eher über noch funktionierende Ohren, als über 160 Euro.
     
  16. audioinfected

    audioinfected Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.05   #16
    ...im allgemeinen kann ich nur drigend empfehlen !!!! Ich mach es nicht ohne mehr :-) Weder als Gast bei Konzerten noch im Proberaum. Und es macht sich echt bemerkbar. Auch wenn es am Anfang echt gewöhnungsbedürftig ist. Hat man sich erst aber überwunden und daran gewöhnt ist es gar nicht sooooo schlimm mehr.
    Denn eines ist ganz sicher; Rauchen kann Krebs auslösen. Zu hoher Schalldruck schadet auf jeden Fall ! :-)

    Gruss
     
  17. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 27.09.05   #17
    Da kann ich nur Zustimmen. Ich kenn das Problem, wenn die Ohren nach der Probe pfeifen, weil man mal wieder vergessen hat die Stöpsel rein zu tun. Muß mich da echt mal dran gewöhnen. Bei uns isses auch immer recht laut :D "Machs mit!!!"

    Am besten die Alpine-mit denen bin ich echt zufrieden:great:
     
  18. Moritz M.

    Moritz M. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 27.09.05   #18
    Moin!

    Joa, ich hab mir das jetzt länger überlegt, und bin auch bei den MusicSafe hängen geblieben, hab mir den jetzt auch bestellt. Die 150€-Dinger sind mir einfach im Moment noch zu teuer (Neue Git, Führerschein, etc.)

    Danke euch allen trotzdem für die Beratung, sollte es mal wirklich etwas wilder werden, werd ich mir die angepassten Teile holen. Für Bandproben und Konzerte sollte der MusicSafe 3 erstmal ausreichen. :)

    Gruß
     
  19. Reenman

    Reenman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    6.11.14
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.05   #19
    Habe mir heute die North Sonic II gekauft für rund 20€, auf der Verpackung und der Anleitung steht das sie speziel auch für Rock-Musiker, Discos und Konzerte geeignet sind.

    Auf der Seite hier: http://www.sonicshop.de/De/Plugs/Sonic-II.asp habe ich allerdings gelesen das sie am besten nur für urplötzliche laute Geräusche gedacht sind, wie auf nem Schießstand :D Und sie werden auch nicht mehr in Deutschland verkauft(warum auch immer, ich hab sie bekommen...)

    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht oder hab ich nen Fehlkauf gelandet? Sie sollten hauptsächlich für Proben und Konzerte gedacht sein...
     
  20. KellerKind

    KellerKind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.05   #20
    Habe 2 jahre lang MusicSafe benutzt, bei proben gings aber bei liveauftritten habe ich die immer rausgenommen weil mich der klang gestört hat(bin sänger), hab seit einem halben jahr elacin und kann nur sagen so richtig habe ich noch nie 160 euro investiert. Habe auch 15er filter drin, super für proben und live auftritte. Selbst bei konzerten die ich nicht auf der Bühne erlebe kann ich nicht mehr ohne. Das war bei MusicSafe nicht so, zu viel verfälscht.
     
Die Seite wird geladen...