Deutscher Begriff für "oblique bend"?

R
Reuban
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
08.06.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo, liebe Musiker,

ich bin leider musikalisch wenig begabt (außer, was das Gehör angeht), würde mich aber freuen, wenn mir hier jemand mit seiner Expertise weiterhelfen könnte. Ich übersetze gerade eine Anleitung zum Gitarrenspielen, in der oblique bends erklärt werden. Eine Definition habe ich hier gefunden:

An oblique bend is another technique involving two (or more) strings, where one is bent and the other is not. This bend is heard most commonly in classic rock and country music, where it mimics pedal-steel bends. Whereas you typically play the stationary note in a unison bend with your 1st finger, that note is generally played with your 3rd or 4th finger in an oblique bend. The most popular form for an oblique bend occurs on string set 2–3, like the country cliché

Es handelt sich also um ein Bending, bei dem nur eine Saite gebendet wird und die andere nicht. Ich werde leider nirgendwo fündig, wie man dieses Bending auf Deutsch nennt.
Es würde mich sehr freuen, wenn mit jemand weiterhelfen könnte!
 
R
Reuban
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
08.06.21
Beiträge
2
Kekse
0
Vielen Dank! Da habe ich mich schon schlaugemacht. Mein Text lautet Oblique and unison bends contain at least two notes - one with a bend and one without. Es kann also sein, dass oblique bend dasselbe wie unison bend bedeutet - in dem Fall wäre ich fein raus, dann würde ich die Übersetzung zu Unisono-Bend verkürzen. Ich bin mir eben nur nicht sicher, ob es das gleiche ist.
 
rle
rle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
10.06.19
Beiträge
383
Kekse
2.903
So gesehen ist der Unisono-Bend eher eine Spezialform des Oblique Bends, bei dem die eine Seite auf den Notenwert der anderen gezogen wird.
Die Frage ist, ob es überhaupt eine Übersetzung für Oblique Bends gibt oder ob man diesen englischen Ausdruck nicht einfach so in den deutschen Text übernehmen sollte.
Ich persönlich tue mich immer extrem schwer mit deutschen Übersetzungen im IT Bereich, bei denen es der Übersetzer zu gut gemeint hat.
 
TE335
TE335
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.069
Kekse
4.044
Ort
Hamburg
1623164663534.png


Könnte das gemeint sein, zwei Saiten spielen, aber eine Saite benden und dabei nicht den Ton der anderen treffen, sondern einen neuen? Das würde sich vom Unisono dahingehend unterscheiden, dass der Zielton des Bendings nicht der Ton der zweiten Saite ist.

In diesem Beispiel werden d und g angespielt (double stop) und 'd' vom 7.Bund einen ganzen Ton hoch wird in Richtung 'e' hochge"bendet". Es wird also gespielt

8 --> 8
7 --> 9 (hier ist das Ganzton-Bending)

In dem Video wird allerdings kein Name für diese Technik angegeben, einfach nur ein double stop mit anschließendem Bending. Aber es sieht nach der oben stehenden Definition aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.011
Kekse
13.403
Wieso brauchst du eine Übersetzung?
Bend oder bending bleibt ja auch Englisch.
 
Blumi_guitar
Blumi_guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.231
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
oft werden Licks mit solchen oblique bendings "fake pedal steel licks" genannt - was leider die Übersetzung auch nicht vereinfacht :nix: aber der Ursprung dieser Technik scheint nun mal in USA zu liegen.
Ich habe 3 'Lick of the Week'-Videos von Peter Fischer gefunden, da benutzt er aber leider keine brauchbare deutsche Bezeichnung
und

Teil 3 treibt es auf die Spitze: 2 Saiten unterschiedlich weit ziehen :w00t:
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.011
Kekse
13.403
Es geht hier um den Begriff "oblique" und ob es eine bestimmte Form des Bending ist.
Ich glaube, es ist klar, was es ist. Es geht dem TE um die Übersetzung des Wortes “oblique”.
s. #1:
Es handelt sich um ein Bending, bei dem nur eine Saite gebendet wird und die andere nicht. Ich werde leider nirgendwo fündig, wie man dieses Bending auf Deutsch nennt.
Und dafür gibt es imho keine passende deutsche Übersetzung. Wie bei so vielen Fachbegriffen im Gitarrenbereich.
 
TE335
TE335
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.069
Kekse
4.044
Ort
Hamburg
So klar ist das noch nicht, da ja zwischen Unisone (Bending trifft den anderen Ton, der bereits gespielt wurde) aus #2 bis #4 und den Vorschlägen in #5 und #8 noch keine klare Auswahl getroffen wurde. Wobei der unisono-bend nicht genau der Definition oben entspricht.

und wenn es nur die Übersetzung wäre —> "schräg" ;)

Edit: Die Quelle in #1 unterscheidet genau zwischen unisono und oblique, wobei ich den Begriff in dem Kontext hier zum ersten Mal je gesehen habe. Ich würde den Namen 1:1 übernehmen und nicht übersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Blumi_guitar
Blumi_guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.231
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
wobei ich den Begriff in dem Kontext hier zum ersten Mal je gesehen habe
geht mir genauso, obwohl mein Wissen größtenteils aus englischen Tutorials stammt.

@Reuban: wenn es unbedingt deutsch sein soll und noch kein passender Begriff existiert, dann erfinde doch einen ;)
vielleicht so etwas wie "ungerades Bending" oder "unsymmetrisches Bending"?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DandyKong
DandyKong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.10.14
Beiträge
283
Kekse
212
... den Begriff oblique habe ich schon im Zusammenhang mit dem Kontrapunkt gelesen. Oblique motion war dabei eine Definition. Versuche den Begriff Bending ins Deutsche zu übersetzen hat es auch schon gegeben. Ich find 'grad nicht wo und von wem ich es erfahren hab, aber ich glaub' Bending wurde schon unlängst mit Notenzieher umgedeutet.

:m_git2:

nachtrag : regional wird es da sicher unterschiedlich gehändelt...habe gerade rumgeskribbelt und folgendes für bending ersponnen
  • platt-dt-optüddeln
  • süd-dt-miapackers
  • west-dt.-tonjecken
  • ost-dt-tonverschlagen
  • ch-dt.-rechtzüher
  • ö-dt.-servuskraxler
 
Zuletzt bearbeitet:
Palm Muter
Palm Muter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.03.13
Beiträge
1.051
Kekse
11.951
Ort
Wien
vielleicht so etwas wie "ungerades Bending" oder "unsymmetrisches Bending"?
Das würde doch implizieren, dass ein normales Bending entweder gerade bzw. symmetrisch ist- womit ich eigentlich nichts so recht verbinden kann.

Da unisono ja im wesentlichen Gleichklang bedeutet, würde ich es wesentlich naheliegender empfinden, sich für die Benennung weiter am Klang zu orientieren.
Entweder also direkt die Intervalle, wie in @TE335 Beispiel irgendwas wie "Quart-Terz-Bending", allerdings ist das dann schon etwas sperrig. Und, genau müsste es ja "Quart-Kleinterz-Bending" heißen...:cautious:

Wenn das aber nicht so genau enthalten sein muss, wären meine Vorschläge:
-) Harmonikbending , schlicht um den Umstand hervorzuheben, das eben Harmonien (also mehr als ein Ton gleichzeitig) im Spiel sind.
-) Vorhaltsbending , also angelehnt an https://de.wikipedia.org/wiki/Vorhalt_(Musik) , das ist je nachdem, wie man das Bending einsetzt nicht ganz das Gleiche, aber es gibt auf jeden Fall viele Parallelen.

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blumi_guitar
Blumi_guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.231
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
Das würde doch implizieren, dass ein normales Bending entweder gerade bzw. symmetrisch ist
naja, meine Vorschläge waren nur der krampfhafte Versuch, ein deutsches Pendant zu 'oblique' bzw. zum lateinischen Ursprung 'obliquus' zu finden.
Die englische Bezeichnung ist genauso sinnfrei bzw. lässt keinen Umkehrschluss auf "normale" Bendings zu - nur merkt man es da nicht gleich 😉

Deinen Vorschlag "Harmonikbending" finde ich übrigens super!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Palm Muter
Palm Muter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.03.13
Beiträge
1.051
Kekse
11.951
Ort
Wien
Danke- Das, was ist aufs simpelste reduziert zu beschreiben hat sich bewährt, wenn es ums Benamsen geht.

Allerdings, so ganz glücklich bin ich eigentlich auch nicht, weil es für "Bending" ja genauso keine gute Übersetzung gibt. Harmony Bending wirkt finde ich wesentlich sinnvoller, aber dafür gibt's ja im Englischen schon einen Begriff.

Hat sich wohl derselbe Typ ausgedacht der meinte, einen gewissen Hebel ausgerechnet als Tremolo zu bezeichnen 😅
LG
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.011
Kekse
13.403
two string bending?
double note bending?

ach nee, ist ja auch nicht deutsch... :ugly:
 
TE335
TE335
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.069
Kekse
4.044
Ort
Hamburg
"Double stop one string not unisono bending"
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.389
Kekse
15.277
Ort
Berlin Wedding
= Dsosnub :embarrassed:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Blumi_guitar
Blumi_guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.231
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
"Double stop one string not unisono bending"
ymmd :rofl:

Vielleicht "multisono bending" :gruebel: oder "Mehrklang-Saitenzieher" 🙈 oder "mehrstimmiges Bending" - letzteres trifft es vielleicht am besten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben