Deutscher Begriff für "oblique bend"?

Markusaldrich

Markusaldrich

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
04.08.13
Beiträge
4.475
Kekse
32.161
Ort
Köln
Die eigentliche Übersetzung von oblique aus dem französischen ist ja schräg. Das passt ja auch irgendwie zu den erzielten Tönen die man mit dieser Art bending erreicht.
 
boisdelac

boisdelac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.545
Kekse
6.983
Ort
Großraum Stuttgart
oblique bending .... gleichzeitiges ziehen mehrerer Saiten, bei dem die einzelnen Saiten unterschiedlich gezogen werden ...

:fear: Hab ich das richtig erklärt????
 
dubbel

dubbel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.007
Kekse
13.403
...die einzelnen Saiten unterschiedlich gezogen werden ...
Hab ich das richtig erklärt?
ähm, nein. nur eine Saite wird gezogen.

"an oblique bend is a fancy name for something you're probably already doing,
where you play two notes at the same time and bend one of them."

oder

"what am oblique bend means is one note stays the same and the other note changes"
(6:01)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.924
Kekse
19.352
Mein Text lautet Oblique and unison bends contain at least two notes - one with a bend and one without.
Das ist m.E. genau so undeutlich wie die im Eingangspost verlinkte Definition - und etwas, das in der Ausgangssprache nicht klar ist, muss beim Übersetzen Probleme aufwerfen.

Was ich meine: Wenn ich "at least two" sage oder schreibe, kann ich nicht mit "one... and one" weitermachen; dann wären es nemmich nur zwei (und keinesfalls drei). Tatsächlich scheinen beim "oblique bending" ja wohl gerade mehr als zwei Noten im Spiel zu sein: Ausgangs- und Zielnote, ggf. auch eine Zwischennote auf der oder den "ge-bendeten" Saite(n) sowie (mindestens) eine weitere Note auf einer anderen Saite, die nicht mit der Zielnote der anderen identisch ist.

Wenn es nicht unbedingt ein deutsches Wort sein muss, könnte ich mir - in Anlehnung an "partial capo" - so was wie "partial bending" (Teilbending?) vorstellen. Weniger genau, aber einprägsamer wäre was mit "Mix". Etwas weiter entfernt vom Bewegungsablauf, aber vielleicht "musikalischer" wäre "melodic bending" bzw. "Melodiebending".

PS: Der TE hat sich heute noch nicht ins MB begeben. Vielleicht hat er die Frage schon längst beantwortet... :gruebel:

Tante EDIT meint, ich hätte das prägnanter formulieren können:

Die englische Formulierung ist unsauber - nicht zuletzt deshalb, weil zur Charakterisierung Merkmale benutzt werden, die sich auf unterschiedliche Aspekte beziehen: unison auf das Ergebnis im tonalen Raum, oblique (so weit ich sehe) auf die Spieltechnik. Das sollte im Deutschen besser gemacht werden, auch wenn dabei keine Übersetzung im üblichen Sinn herauskommt.

Zwecks besserer Verständlichkeit außerhalb der Gitarrenwelt halte ich es für besser, beide Male auf den ersten Aspekt abzustellen. Das ergäbe unison bending, Gleichklangbending oder was auch immer im Hinblick auf die Zielgruppe besser ist für unison bending und Melodiebending oder so was für oblique bending.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DandyKong

DandyKong

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
25.10.14
Beiträge
283
Kekse
212
Vielleicht hat er die Frage schon längst beantwortet... :gruebel:
:eek:..und dann hier nicht den Threadinteressierten daran teilhaben lassen.. oh wie egoistisch, hehehe..

im französischen wird bending mit flexion und deformation in Verbindung gebracht. Hätte meine Internetsuche zur französischen Gitarrenschulung mehr erfolg gehabt, müsste ich es mir nicht aus den Finger saugen, aber unison bend könnte man doch auch als verkleinernde Deformation, oblique bend als gesteigerte Flexion und paralel bend als konstante Deformation umschrieben. Double Stop One String Pre-Bend Release Two Note Addition (DSOSPBRTNA) wäre dann eine Anpassungsdeformation....

Gruss
 
TE335

TE335

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.055
Kekse
4.044
Ort
Hamburg
... aber unison bend könnte man doch auch als verkleinernde Deformation, ...

Unisono kann über viele Intervalle genutzt werden, die eigentliche Aussage und Information beim Unisono ist , dass der Ton, der verändert wird, ein bestimmtes Ziel hat - den ersten Ton. Unisono Bending ist:
- 2 Töne anspielen als double stop
- die tiefere Saite/tiefere Ton ins Bending, um den Ton zu erhöhen
- der erhöhte Ton trifft nun den höheren Ton vom double stop und beide Töne sind nun identisch. Unisono bedeutet "Gleichklang"

Ob verkleinert oder vergrößert ist egal, mit genug Fingerakrobatik kann das 3-4 Halbtöne sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben