DI Box zwischen Amp und Cabinet. Zweck: Recordingsignal hinter Endstufe abnehmen. Beim Spielen.


Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.864
Kekse
4.404
Guten Abend in die Runde.

Um ein Signal nach der Endstufe trocken für Recordingzwecke abzunehmen schwebt mir folgender Aufbau vor.

Millenium DI E/DI Box zwischen Amp und Speaker schalten um von dieser das Signal abzunehmen und in ein Mackie Pult einzubinden.

Amp Speaker Out -> DI Input / Di Output -> Speaker
DI XLR out -> Rec Pult in


Geräte:
Guyatone GA1050D mit 15“ Speaker
Millenium DI E / DI Box
Mackie VLZ als Recordingpult

1. Ist das von mir beschriebene Szenario grundsätzlich möglich und so umsetzbar?
2. Kann der Amp oder das Pult Schaden nehmen?
3. Welche Risiken bestehen ?
4. Warum geht das / geht das nicht?

Ich Bitte darum, fürs Erste, von anderweitigen Lösungen wie
Red Box, Power Soak, Anderen Amps so wie IR Loader oder ähnlichen Kaufempfehlungen abzusehen.

Es geht mir explizit um den beschriebenen Aufbau mit den beschriebenen Geräten.


Danke für eure Teilnahme und die geballte MB Bildungskompetenz.
 

Anhänge

  • 1D4DC785-A21B-4431-9FB8-4FC89EBF7454.jpeg
    1D4DC785-A21B-4431-9FB8-4FC89EBF7454.jpeg
    110,8 KB · Aufrufe: 130
Zuletzt bearbeitet:
Thilo278
Thilo278
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.709
Kekse
3.424
Ort
Düsseldorf
Ja, das funktioniert genau so. Wichtig ist, dass die di Box Speaker Level verträgt. Das scheint hier der Fall zu sein. Schaden nehmen kann davon nichts.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.864
Kekse
4.404
Whow Vielen Dank @Thilo278
Wie muss ich denn den Groundlift schalten ?
Und kann ich ein normales XLR/XLR Mikrofon Kabel verwenden ?
FFA6F77F-D6DE-4CF7-A6D8-F6F65BF38C1B.jpeg
 
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
12.06.18
Beiträge
551
Kekse
6.929
Den Groundlift schaltest Du nur, wenn Du eine Brummschleife hast. Ansonsten einfach so lassen.
Jedes XLR Mikrofonkabel passt, denn genau das ist ja die Aufgabe der DI-Box an diesem Ausgang Mikrofon-Level anzubieten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.864
Kekse
4.404
Ich danke euch beiden für die schnelle und sachliche Hilfe
@Thilo278 und @LordB
 
Hornunda
Hornunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
14.09.20
Beiträge
72
Kekse
104
Hi Salty,
wenn es hier um ein Gitarrensignal geht, bräuchtest du dann aber noch beim Mischen später eine Impulse Response idealerweise deines Speakers um den Sound genau so auch aus der DAW zu hören oder du testest dann diverse Speaker Simulationen aus.
Denn Gitarrenspeaker sind ganz schön klangfärbend und werden meiner Ansicht nach häufig in der "wie entsteht ein Sound" vernachlässigt. Dabei hat der Speaker wirklich massiven Einfluss auf den Klang.

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.864
Kekse
4.404
@Hornunda
Danke für den Hinweis. Bin da im Bilde. Es geht primär um das reine Ampsignal. Das ist so gewollt.
IRs sind gegebenenfalls vorhanden.
Danke dennoch, ein guter Hinweis für alle jene welche in Zukunft mit einer ähnlichen Frage hier landen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
notbad
notbad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
23.10.12
Beiträge
607
Kekse
712
Ort
Ruhrgebiet
Ich weiß nicht, ob du es schon ausprobiert hast:
Ich habe auch mal diese Konfiguration versucht, aber die Signalqualität war so schlecht, dass ich schließlich doch auf ein Torpedo umgestiegen bin.
Ich hatte selbst schon Millenium DI-Boxen im Einsatz, aber hier hat das zu so starkem Rauschen geführt, dass das Ergebnis unbrauchbar war.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.864
Kekse
4.404
Bisher ist’s ok
Was ist, in diesem Zusammenhang, ein Torpedo?
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
964
Kekse
2.041
Ort
Hamburg
Es gibt die Firma Two Notes, die eine Prduktlinie "Torpedo" hat. Das sind im Grunde eine DI Boxe mit IR-Loader, bei denen aber über Software die Mikrofone gewechselt werden können, so wie deren Position. Kann sehr praktisch sein für Aufnahmen oder live.
Aktuell wäre das CAB M das neueste Produkt in der Linie, das sich auch mit App Steuer lässt.

Es gibt noch die Produktlinie Captor, mittlerweile die Produkte Captor X, die nicht nur DI Boxen sind, sondern eine reaktive Last sind (also eine Loadbox/Attenuator) mir IR Loader, die aber zwei Mikrofone verarbeiten können(!!).
Ich bin nicht 100% von dieser Art der Abnahme überzeugt, eine Isolation Box klingt in meinen Ohren besser, aber es ist für das lautlose Recording super.
 
notbad
notbad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
23.10.12
Beiträge
607
Kekse
712
Ort
Ruhrgebiet
Was ist, in diesem Zusammenhang, ein Torpedo?
Sorry, ich wollte nicht soviel tippen ;)
Ich habe mir ein TwoNotes Torpedo Cab-m besorgt, das funktioniert bei mir deutlich besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben