Di-boxen beim Recording?

von Elharter, 30.01.06.

  1. Elharter

    Elharter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #1
    Hey,

    also vielleicht kann mir wer ein wenig helfen.

    Gerne würde ich wissen wie man und wo man dI-Boxen richtig einsetzt.

    Der einzige Anwendungsbereich wo ich im Moment eine DI-Box verwende ist bei unserer Bassgitarre.

    Macht es Sinn mehrere zu verwenden und wenn ja, wo ?

    Ich hab gesehen von Behringer gibt es eine 19" Version mit 1 HE mit 8Ein und Ausgängen, als DI-Box.

    Ist es sinnvoll soetwas zu kaufen und entsprechend dann bei mehreren Dingen anzuwenden?

    Des weiteren würde ich gerne wissen wo der Unterschied zwischen Ground/Lift Schalter auf der DI-Box bedeutet!

    danke

    mike
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 30.01.06   #2
    Ja, schon... Zunächst mal kann man im Live-Bereich schon fast nicht genug davon haben, denn alles, was mit Line-Level oder unsymmetrisch auf der Bühne arbeitet (Zuspieler, Keys, Akustikgitarre...) möchte man in der Regel symmetrisch über's Core schicken.
    Im Recording ist sicherlich die Bassgitarre das prominenteste Beispiel, aber auch wenn man die "nackte" Gitarrenspur zusätzlich zum Ampsignal noch mitschneiden möchte (Stichwort: Reamping) ist das sicher sinnvoll. Und überall da, wo Brummschleifen auftreten, kann eine DI gute Dienste leisten (sofern passiv).

    Das kommt drauf an. so.o. Wenig sinnvoll ist es sicherlich, die DI-Boxen zu nutzen, weil man könnte. Wenn einem öfter Probleme über den Weg laufen, die sich mit einer DI-Box lösen lassen, dann wird man selbst drauf kommen, ob, welche und wieviele DIs man anschaffen möchte.

    Am besten mal nachlesen, z.B. hier: http://www.musiker-wiki.de/index.php/DI-Box oder hier:
    http://www.2sound.de/artikel-di-box.html

    Jens
     
  3. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #3
    Mhhhh verstehe.....

    nun ja....im Grunde recorden wir, als ob wir live spielen würden......also alle gleichzeitig.

    Wir haben 1x Drumset, 1x Bass, 1x E-Git abgenommen mit MIC bei Box, 1x Piano, 1x Synth, 2x Voice...

    Verwenden tu ich nur 1 DI-Box.....für den Bass.

    MulticoreBOX verwenden wir auch......

    Mhhh....
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 30.01.06   #4
    ...aber wahrscheinlich nicht mit -zig Metern Kabel zwischen Instrumenten und Mischpult... Also wird es z.B. hierfür nicht nötig sein, die Übertragung zu symmetrieren. Die Keys kann man ja trotzdem mit Klinkenkabeln an den Mischer stöpseln (im Gegensatz zu einer Halle, wo der Mischer 30m von der Bühne weg steht...

    Jens
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.01.06   #5
    DI-Boxen nur dort, wo sie nötig sind - bei langen Kabelwegen (wegen der Gefahr von Störeinstreuungen) und wenns brummt (Masseschleifen). Ev. noch, um den Pegel abzusenken, wenn er für die Mischpulteingänge zu hoch ist.

    @.Jens: Dein Link funzt bei mir nicht ?! Also auf die Musiker-Wiki-Page komme ich, aber nicht so direkt zu den DI's....
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 30.01.06   #6
    du musst das "-" rausnehmen. Anscheinend ändert die Boardsoftware "m u s i k e r w i k i" automatisch in "musiker-wiki" um.

    Jens
     
  7. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #7
    ECHT ?????

    dH bei der Delta 1010 LT kann ich pro Karte die 2 XLR Eingänge nicht verwenden weil die mit +21DB (oder so) eingestellt sind und die nu auf +14dB runter jumpern kann....

    dH hier verwend ich einfach 2 DI-Boxen, pegel runter und schon müssts hinhauen?????

    seh ich das jetzt richtig !?!?!? ;)
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.01.06   #8
    Nein, nein, die +21 dB sagen aus, daß Du mit relativ hohem Pegel (eben bis 21 dB) in den Eingang hineingehen kannst, ohne daß es zu Übersteuerungen führt.
    Wenn Du einen Eingang hättest, der nur -35dB verkraftest, dann ist bei z.B. CD-Playern der Ausgang zu hochpegelig und dafür sind solche Abschwächer hilfreich. Ich weiß aber nicht ob diese Funktion Standard bei allen DI-Boxen ist. - Aber ich glaube nicht, daß Du diese Sache brauchst, ich hab sie der Vollständigkeit halt mit erwähnt...

    Wie ich (glaube ich) schon gesagt habe, außer wenn bei Dir was brummt, brauchst Du die Dinger eigentlich gar nicht...
     
  9. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #9
    Aha und wieso kann ich dann auf beiden XLR´s NICHTS aufnehmen weil ich alles DERART übersteuert reinbekomme?

    wenn ich das kabel nehme und auf eine KLinke hänge, gehts wunderbar....
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.01.06   #10
    Aaalso, jetzt hab ich mir mal Deine Karte angesehen. 6 analoe, unsymmetrische Line-Inputs (Chinch), zwei analoge, symmetrische Mic-Inputs (XLR)....

    Mit was und warum gehst Du denn auf die XLRs? Da gehören nur Mikros dran und die dürften dann den Eingang auch nicht übersteuern, oder Du regelst die Empfindlichkeit mit der Software >>>
    Ziat:
    [Delta 1010 LT™ verfügt über einen hochwertigen Dual-Mikrofonvorverstärker mit symmetrischen Eingängen in bester Omni/DMP2-Technologie zum direkten Anschluß von Mikrofonen. Die Empfindlichkeit lässt sich per Software regeln. Die Mikrofoneingänge sind per Jumper auch auf Line-Level umstellbar. Weiterhin stehen 6 analoge Eingänge und 8 analoge Ausgänge mit Cinch-Anschluss zur Verfügung.]

    Ja, oder, wenn Du unbedingt in die Mic-Inputs willst, eben doch umjumpern, die stehen bestimmt auf Mikrofoneingang....Aber mußte doch nicht...

    Vewendest Du ein Mischpult?
     
  11. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #11
    Hallo,

    also.....die Konfiguration bei uns ist etwas verworren.

    Grundsätzlich gehe ich mit den beiden MIC´s in ein "Vor"-Mischpult im Recording-Bereich, dH wo die Musikerstehen, damit sich die Ihren Livemix selber pegeln können.

    Von dort in die Multicorebox, von dort ins Mischpult (draussen, im Ruhebereich) und vom Mischpult in die Soundkarte.....

    Ich habe die 2 Eingänge bereits umgejumpert......Das signal is so derart übersteuert das ich da 150% reinbekomme, also im Moment ein DInger unmöglichkeit nur irgendetwas annehmbares rauszubekommen.

    kA vl mach ich ja nur was falsch ^^
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.01.06   #12
     
  13. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #13
    Jo.....hab auch schon mit dem M-Audio Support geschrieben und hier im Musikerboard die Antwort gepostet.

    Über den Monitor-Mix (wo ich die einzig Möglichkeit sehe) lässt sich nix pegeln - da dies nur für den Monitor gedacht ist und sonst gibt es nciht wirklich etwas zum einstellen.

    Jo.....

    Das Problem ist, meine MIC´s kommen genauso über Mono-Klinke daher wie alles andere....durch die Multicore.
     
  14. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 31.01.06   #14
    Wo wir schon bei D.I.Boxen sind - gibts eigentlich auch Geräte mit mehreren D.I.Boxen gleichzeitig drin? Vielleicht sogar als 19" Rackgerät? Das wäre doch sehr praktisch, wenn man mehrere Instrumente gleichzeitig aufnimmt!
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.01.06   #15
    Lies doch mal den ersten Beitrag dieses Threads hier durch ;) :great:
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.01.06   #16
    Hmm, das mit der Delta 1010LT ist merkwürdig. Ich habe bei meiner die XLR-Eingänge auch auf Line-Pegel gejumpert, und der Eingangsempfindlichkeit ist dann wirklich die gleiche wie bei den Cinch-Eingängen.
    Kann das was mit Symmetrisch/unsymmetrisch zu tun haben? Ich gehe unsymmetrisch in die XLR-Eingänge mit einem selbst gelötetetm Adapterkabel, bei dem der Cold-Pin einfach unbelegt bleibt. ISt der Pegel höher, wenn man symmetrisch reingeht?
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.01.06   #17
    Ja, da ist was dran...;)

    Also, was genaueres zu der Karte hab ich jetzt auch nicht gefunden, nur das:

    Die beiden XLRs können von Mic- auf Line-Pegel gejumpert werden.
    Die Line-Pegel können generell von -10dB auf +4dB gejumpert werden.
    Die Software ermöglicht eine Pegelfeineinstellung für jeden Eingang.

    Fazit: Line-Pegel, +4dB, per Software nochmal um ca. 10db absenken (oder auch mehr) - dann muß es funktionieren. Sonst bin ich mit meinem Latein am Ende. :confused:
    Da es an den Chinch-Eingängen nicht übersteuert, kann es also nur an der Einstellung der beiden XLRs liegen...

    Aus welchem Ausgang des Vormischers (der, der bei den beiden Musikern steht) gehst Du per Multicore zu dem PC raus? Und kannst Du ablesen, wieviel Pegel dort angezeigt wird? Und dort ist das Signal noch unverzerrt?

    Hm, grübel, grübel und studier....
     
  18. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #18
    Alsooooo

    ich hab jetzt eine ABSOLUT PRO-GRAFIK gezeichnet ;) :screwy: :D
    die unsere gesamte Zusammenstöpselung darstellen soll....

    [​IMG]

    Ich hoffe man kennt sich aus, folgendes als Erklärung:

    - ca.16 belegte Kanäle
    - 5x Drums, 1-2x Gitarre, 2x Voice, 2x Synth, 2x Piano, 1x Bass,...
    - 1x Multicore direkt im Proberaum mit 16 XLR und 4 Klinkenanschlüsse
    - 1x Yamaha MG16-FX Mischpult worüber auch die PA-Anlage läuft
    - alles geht in die Multicore rein, außer die 2 MIC´s die gehen ZUERST ins Mischpult (zum selber regeln) und von dort in die Multicore
    - 2 Klinkenkabeln kommen vom Mischpult zurück (Auf dem Mischpult sind 2 Gruppen genutzt, welche eben in den Proberaum reingeschickt werden um die gewünschten (aktivierten) Kanäle über die PA hören zu können.....Synth, Piano,....)
    - vom grossen Mischpult gehe ich mit Monoklinkenkabeln in die Soundkarte....über die I/O Sends (halb eingesteckt) vom grossen Mischpult

    So sieht die Config aus ,)
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.01.06   #19
    Grade Deinen Beitrag gesehen, war der heute früh auch schon da? :confused: ...

    Ja, scheint was mit seiner Karte nicht zu stimmen, oder es ist eine andere Ausführung.
    Die Antwort vom Support ist aber auch nicht gerade ausführlich:

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1155965&postcount=4 :mad: !

    Wenn ich mich nicht irre, ist bei einer Zwangunsysmmetrierung (kalt auf Masse) ein Pegelabfall von 6dB das Ergebnis, also unsymmetrisch -6dB gegenüber symmetrisch. Das macht aber doch nicht sooo viel aus....!
    (Und schlagt mich bitte nich, falls ich mich hierbei irre, ich habs nicht nachgeschlagen)

    @Elharter: Die Darstellung ist sehr ausführlich, Kompliment!

    Aber mir fällt immer noch nichts ein, woran es liegen könnte, daß Du die beiden XLR-Eingänge nicht auf normalen Linepegel bekommst, bei ars ultima scheint es ohne Probleme zu funktionieren...

    Nebenfrage: haben die XLR-Eingänge Phantomspeisung und wenn ja, wird die beim Umjumpern abgeschaltet?
    Ok, ich weiß, daß ich im Nebel stochere :confused: ...

    Edit>:(ars ultima - der kalte bleibt frei? Und das funktioniert und brummt nicht??? Hä? Das kenne ich so ncht, aber wenn es keine Probleme macht...
     
  20. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #20
    Mhhhh also was mich im Moment am meisten stutzig macht ist die Frage ob es mit Symetrisch oder unsymetrisch zu tun hat........WTF wie erkenne ich ob mein Kabel SYM oder UNSYM ist ????

    Phantomspeisung?
    Mhhh könnte sein ja, das ich da Eingänge erwischt habe wo die "an" war......muss ich gleich probieren. kA obs daran liegen kann...

    An der Karte oder der Ausführung kanns nicht liegen weil ich 2 Karten eingebaut habe, beide gekauft in einem Abstand von ca. 3 Monaten und bei beiden habe ich das Problem!
     
Die Seite wird geladen...

mapping