Di marzios richtiger PAF?

von Squealer, 01.02.06.

  1. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.02.06   #1
    Hey,

    will mir ne günstige und gute PAF Replik kaufen, da wollte ich fragen welches der richtige PAF von di marzio ist...
    Bei Seymour duncan ist das ja überschaubarer...Sh-1 - Sh-55

    Aber bei Di marzio ist das ziemlich viel...

    air classic
    PAF
    PAF classic
    Virtual PAF

    (beim PAF test von gitarre und bass haben sie den Virtual PAF genommen - ist das das richtige Replik?)

    Grüsse
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.06   #2
    Es gibt keine richtige, weil die echten PAFs extrem unterschiedliche waren.

    Sämtliche Repliken aus dem Test (und noch so manche andere) sind sich wahrscheinlich näher in den technischen Daten als alle Original-PAFs untereinander :)

    Ob du nen PAF, PAF classic oder Virtual nimmst, ist völlig banane. Entweder, man probiert sie aus, oder man geht nach den angegeben Beschreibungen. Aber ECHTER ist da keiner. Woran sollte man das auch festmachen....
     
  3. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.02.06   #3
    ja weiss ich ja auch nicht!
    und dass die sehr unterschiedlich sind (die aktuellen und die alten originalen) ist mir auch klar, aber warum stellt dann eine Firma so viele nachbauten her?

    reicht da nicht eine namens PAF und vielleicht noch ein PAF Pro mit mehr output? müssens dann gleich 5 versch. oder noch mehr sein, damit die verwirrung komplett ist?

    eieiei

    Trotzdem danke!
    See ya
    Dennis



    PS: Weiss jemand wie sich der Humbucker from hell anhört? finde den ganz interessant!
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.02.06   #4
    Der wird dir nicht gefallen wenn du was PAF artiges suchst, da er extrem Single Coilig kommt. Also recht brilliant und knackige Bässe.

    Wenn du einen klassischen PAF möchtest nimm einfach den DiMarzio PAF wenn es etwas höhenlastiger sein darf oder den SH-1 wenn es etwas Basslastiger sein darf.

    Ansonsten ist die ganze PU Sache reines Try & Error.
     
  5. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.02.06   #5
    hi,

    also für Bridge fällt der Sh-1 schon mal weg - führt zu totalem gegrummel und matsch...

    und wenn, dann will ich in beiden positionen die gleiche firma (klingt komisch - is aber so ;-))

    c u
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.06   #6
    Warum erfindet Fender jedes Jahr die Strat neu :)

    Hab ich am Hals meiner Soloist. Wer auf PAF-Output steht, aber (clean) unheimliche Klarheit, Transparenz, Perligkeit und Höhen haben will, wird begeistert sein. Wer weichen PAF-Klischee-Sound haben will, wird ihn nicht mögen.

    Bei voller Zerre ist der Unterschied marginal. Zumal man da einfach bissel das Tonpot zudrehen kann..
     
  7. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 01.02.06   #7
    Bei solchen Fragen frage ich mich immer, ob das Leute sind die mit den englischen Texten der Herstellerseiten Probleme haben...
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 02.02.06   #8
    Schau Dir mal Guitar-Letter II an, dann bist Du etwas schlauer. ;)

    Ulf
     
  9. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.02.06   #9

    lol - wieso? kennst du das problem?

    also ich habe nicht die geringsten Probleme mit englisch!!! hab ne 1 in eng., aber die können viel schreiben - und das heisst nicht, dass das stimmt was da steht und deshalb würde ich lieber eindrücke von jemand hören, der ihn schon getestet hat und auf den ich mich mehr verlassen kann als auf eine amerikanische Herstellerseite! :)
     
  10. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.02.06   #10
    Nachdem die ihr Zeug auch verkaufen wollen gehe ich mal davon aus, dass die dann auch versuchen werden das möglichst authentisch zu beschreiben. Falsche Angaben zu machen kann ja auch unangenehm für den Verkäufer werden.
    Und genau sagen kann man es ja nie weil es auch von der Gitarre, deren Holz und vom Amp abhängt wie der Pickup letztendlich klingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping