DI out auf 2. amp?

  • Ersteller nicfreak
  • Erstellt am
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Hallo, ich hab mir vor kurzem folgendes Equipment gekauft:
http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300-halfstack-prx395757340de.aspx

da unser drummer durch seine drummerei schon nen totalen hörschaden hat^^ (vllt isses auch psychisch... bei denen weiß man nie) und der ja schon noch bissl bass hören sollte überleg ich grad, ob ich nicht meinen Übungsamp von zuhause (son gammeliges harley benton ding) an den DI out hängen könnte und den dem drummer als "monitor" hinstellt.
Eigentlich sollte man sich ja einen kaufen... aber bin ers 14 und geld is grad knapp nach dem amp und box kauf.

Vielen Dank schonmal!!!
super lehrreiches Forum hier großes Lob an die Community!!

Grüße, Nico
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
technisch gehtd as ohne probleme!

Du wirst n XLR klinke kabel (dabei ist egal ob stereo oder monoklinke) brauchen... dann einfach in den input vom übungsamp und ab gehts...

jetztw erden wieder die leute kommen und dich über symmmetrische und asymmetrische signalführung aufklären wollen...

der nächste wird kommen und sagen "aber pass beim harley benton mit dem gain auf.."

der nächste wird sagen "das klingt aber nicht"

und der vierte wird sagen "nein das geht nicht weil der DI Out nicht genug oder zu viel pegel hat"


und ich kann dich beruhigen: all das ist völlig unproblematisch in 98% der fälle ;)

dreh den benton einfach n ertsmal halbwegs runter und dann so laut wies sein muss bzw. so laut dass er eben nicht völlig verzerrt :)
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
technisch gehtd as ohne probleme!

Du wirst n XLR klinke kabel (dabei ist egal ob stereo oder monoklinke) brauchen... dann einfach in den input vom übungsamp und ab gehts...

jetztw erden wieder die leute kommen und dich über symmmetrische und asymmetrische signalführung aufklären wollen...

der nächste wird kommen und sagen "aber pass beim harley benton mit dem gain auf.."

der nächste wird sagen "das klingt aber nicht"

und der vierte wird sagen "nein das geht nicht weil der DI Out nicht genug oder zu viel pegel hat"


und ich kann dich beruhigen: all das ist völlig unproblematisch in 98% der fälle ;)

dreh den benton einfach n ertsmal halbwegs runter und dann so laut wies sein muss bzw. so laut dass er eben nicht völlig verzerrt :)

hihi^^ kabel ist sogar vorhanden *freu*

aber da ich wieder mal alles wissen muss... wie war das denn nochma mit asymmetrisch und symmetrisch... da gabs i wo ma son pdf wo was zu drin stand... aber wo....

Vielen Dank nochmal!!
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
bei symmetrischer signalübertragung hast du 2 leiter + schirm.... bei asymmetrischer 1 leiter + schirm auf schirm liegt gnd (also quasi 0) und auf dem leiter das signal.

bei symmetrischer signalübertragung liegt der schirm auf dem schaft der klinke, oder Pin 1 des XLRs, leiter 1 liegt auf dem tip der klinke bzw. dem pin 2 des XLRs und der 2te leiter liegt auf dem ring der klinke bzw. auf pin 3 beim XLR


symmetrische signalübertragung funktioniert so, dass das signal auf leiter 1 so geschickt wird wie im asymmetrischen betrieb auch, aber auf leiter 2 das gleiche signal phasengedreht anliegt, man spricht von "hot und cold".

streut nun irgendwas ein von außen tut es das auf beiden leitern gleich (das heißt: während beide tonsignale zueinander phasengedreht sind, liegt die einstreuung auf beiden leitern phasengleich an.). Da aber beide gegeneinander phasengedreht sind müssen sie am eingang wieder in phase gebracht werden.

das passiert indem man auf dem cold leiter wieder die phase dreht.
So addieren sich beide signale auf und die einstreuungen (die nun phasengedreht sind) löschen sich aus... das heißt das signal bleibt relativ "sauber"
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
okay vielen dank...
muss mir das ma druchn kopf gehn lassen^^
habs noch nicht probiert aber ich glaub das das schon funktionieren wird
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
tut es bei kabellängen unter 10m ist im allgemeinen bei asymmetrie nicht mit großen problemen zu rechnen, zumal man leichtes brummen oder ähnliches im proberaum ja durchaus in kauf nehmen kann...
 
P

Prog. Player

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Wobei sich mir die Frage stellt ob man nicht besser den Line Out des Ashdowns dafür nimmt, welchen er ja laut Beschreibung hat.
Ist die Frage was besser ist, evtl. kann Ede da mehr zu erklären.
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
ehrlich gesagtw ar ich zu faul nachzugucken...

ob DI out oder line out ist relativ egal...

der Lineout hat (eventuell!!) etwas mehr pegel was vielleicht nicht schlecht wäre...

aber letztendlich machts, wenn der DI out post- schaltbar ist keinen unterschied...

somit: nimm was gefällt... technisch is das alles unbedenklich...
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
ehrlich gesagtw ar ich zu faul nachzugucken...

ob DI out oder line out ist relativ egal...

der Lineout hat (eventuell!!) etwas mehr pegel was vielleicht nicht schlecht wäre...

aber letztendlich machts, wenn der DI out post- schaltbar ist keinen unterschied...

somit: nimm was gefällt... technisch is das alles unbedenklich...

okay
habs heute ma versucht
naja hat gebrummt ohne ende und das signal war auch nich das beste... lag aber glaub am kabel :-(
muss mal schaun wie ich das lösen kann
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
ansonsten wäre es sinnvoll pin 2 und 3 vom XLR zu verwenden, testweise...
 
Cadfael

Cadfael

HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
27.11.06
Beiträge
13.146
Kekse
117.646
Ort
Linker Niederrhein
okay
habs heute ma versucht - naja hat gebrummt ohne ende und das signal war auch nich das beste... lag aber glaub am kabel :-(
muss mal schaun wie ich das lösen kann

Nein, es lag nicht am Kabel.
Hier wurde eine sogenannte "Brummschleife" produziert.

Warst nicht Du es, dem ich als Alternative den Hartke 2500 empfohlen hatte???
Da habe ich beim Hartke als Vorteil angeführt, dass er einen "Ground Lift" hat, der Ashdown nicht. Mit dem "Ground Lift" hätte man das Brummen abschalten können indem man die Leitung "1" an der XLR Buchse per Schalter trennt. Beim Ashdown muss man das mit dem Lötkolben am XLR-Kabel machen, da er keinen Grond Lift Schalter hat.

Das ist das, was Ede in seinem letzten Post beschrieben hat. Am XLR-Stecker des Kabels dürfen nur 2 + 3 belegt sein. Pin 1 muss "leer" sein.

Gruß
Andreas
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
nein hätte man nicht gekonnt, das geht nur bei symmetrie... und die ist hier nicht gegeben....

er geht in den input vom kleinen basscombo und der ist asymmetrisch :)
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Nein, es lag nicht am Kabel.
Hier wurde eine sogenannte "Brummschleife" produziert.

Warst nicht Du es, dem ich als Alternative den Hartke 2500 empfohlen hatte???
Da habe ich beim Hartke als Vorteil angeführt, dass er einen "Ground Lift" hat, der Ashdown nicht. Mit dem "Ground Lift" hätte man das Brummen abschalten können indem man die Leitung "1" an der XLR Buchse per Schalter trennt. Beim Ashdown muss man das mit dem Lötkolben am XLR-Kabel machen, da er keinen Grond Lift Schalter hat.

Das ist das, was Ede in seinem letzten Post beschrieben hat. Am XLR-Stecker des Kabels dürfen nur 2 + 3 belegt sein. Pin 1 muss "leer" sein.

Gruß
Andreas

hab doch diese komische box da mit dem groundlift ding^^
:p:p:p:p:great::great::great::great:
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
och du hast ne DI box? passiv?

wenn ja is richtig geil dann gehste vom DI out in den XLR von der DI box und von dem klinken ding an der DI box in den amp... mit groundlift...

und ja: er benutzt sie falschrum ^^
was bei ner passiven DI ganz gut funktioniert ^^
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
och du hast ne DI box? passiv?

wenn ja is richtig geil dann gehste vom DI out in den XLR von der DI box und von dem klinken ding an der DI box in den amp... mit groundlift...

und ja: er benutzt sie falschrum ^^
was bei ner passiven DI ganz gut funktioniert ^^

hey ^^ stop stop^^ langsam^^

ich hab keine ahnung was das für ne box is^^
da gehts xlr rein und auch wieder raus!!!
und des ding zieht strom also eher weniger passiv..?
i wo waren ma fotos hier... cadfael hab ich dir die geschickt??
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
lol ok ein XLR in XLR out kenn ich kaum, außer es ist tatsächlich ne galvanische trennung :D


sag mir was drauf steht und ich kann dri helfen!

ansonsten wirklich mal den line-ozut testen oder ähnliches....
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
der ashdown hat keinen line out nur nen di out...

anbei dir bilder der mysteriösen box^^
 

Anhänge

  • Bild001.jpg
    Bild001.jpg
    201,7 KB · Aufrufe: 95
  • Bild008.jpg
    Bild008.jpg
    198,6 KB · Aufrufe: 71
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
hat die kiste rückseite outs? wenn ja habt ihr n aktiven splitter... wenn der liften kann könnteste das darüber auch mal versuchen... mit geringer erfolgsaussicht ^^
 
nicfreak

nicfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Zuletzt bearbeitet:
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
autsch :D

ahso nur n phantomspeiseadapter... ne mit dem kannste nix anfangen ^^ sorry ,)

versuchs nochmal mit anderem kabel oder... ja investiere ein paar euro... wenn du dazu bereit bist (10€ thomann) sag bescheid :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben