Diezel VH4 und Prostage Controller

von MoNique, 13.04.07.

  1. MoNique

    MoNique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.07
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem guten und vor allem robusten Midi-Footcontroller für meinen Diezel VH4 und dabei gestern auf die Firma Prostage gestoßen. Auf deren Homepage heißt es auch, dass das X07 besonders für den Diezel Herbert oder den VH4 geeignet wäre. Wer hat Erfahrungen mit der Kombination von X 07 (oder anderen Controllern dieses Herstellers) und Diezel VH4 und kann mir Auskuft geben, ob sich das lohnt?
    Danke im Voraus!
    MoNi
     
  2. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 13.04.07   #2
    hallo, das ist bauernfängerei! ein diezel vh4 bzw herbert arbeitet nicht anders als jedes andere midi fähige gerät auch, die eingebauten midi boards sind von brandsteatter&rebholz. du kannst jeden beliebeigen midi controller benutze, ich habe einen stink normalen ada midi controller an meinem vh4-s und das funktioniert natürlich ohne probleme!
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Die ProStage-Teile sind schon besonders cool in kombi mit Diezel-Amps.

    Ich nutze das X07 zusammen mit meinem Herbert wenn ich nur mein kleines Live-Set-Up fahre. Das Große wird mit nem FCB 1010 gesteuert.

    Vorteil der ProStage Geräte ist der XLR-Ausgang. Diezel Amps kann man so per XLR-Kabel mit dem Board verbinden und der Amp versorgt das Board gleichzeitig mit Strom, was sehr praktisch ist.

    Wenn du mehr Info zum X07 willst, schau mal hier rein -> https://www.musiker-board.de/vb/racks-midi/104011-review-prostage-x07.html?highlight=ProStage

    Mittlerweile gibts ja auch nen Diezel-Controller, den Columbus, der hat auch das XLR-Feature ist aber auch deutlich größer und teurer, ist die Frage ob du das brauchst.
     
  4. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Jo, und so sieht er aus, der Diezel Columbus:

    [​IMG]

    Sehr schönes Teil, allerdings bist du mit Prostage WESENTLICH billiger dran.
    Wenn man sich net unbdingt einbildet dieses Pedal in HerbieOptik haben zu müssen (so wie ich:great: ) kann man echt mit jedem Pedal schalten, das Midi spricht, ob nun "speziell für herbert/VH4) oder nich...

    Gruß

    Doogie
     

    Anhänge:

  5. MoNique

    MoNique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.07
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #5
    Danke für die Beiträge,ich denke, ich werde mir eine Fußleiste von Prostage zulegen. Weiß nur noch nicht genau, ob es die kleine (07) oder die große (10 Pro?) sein wird.
     
  6. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.09   #6
    Hihi, alte Topics raufholen fetzt! :D

    Also ich habe seit Jahren das x10 pro zusammen mit mit dem XTM Adapter, und ich muss sagen es ist das Beste was ich je hatte (und ich möchte behaupten, ich hatte sie so zeimlich alle). Das Board ist extrem robust, und entsprechend schwer. Dadurch rutscht es auch nie weg wenn man z.B. mal aus einem gedankenverlorenen Solo im letzten Moment mit einem riesen Ausfallschritt zum Board hechtet. Die Schalter sind noch kein bißchen ausgeleiert obwohl ich schon 3-4 Jahre darauf rumtrampele. Außerdem ist es sogar (nahezu) wasserdicht! Neben etlichen Bieren hat es auch schon Open-Airs mit Regen durchstanden...ohne den geringsten Schaden zu nehmen!
    Die Verbindung über XLR-Kabel ist sehr praktisch, da man diese beliebig verlängern kann. Gleichzeitig versorgt das XLR Kabel das Board mit Strom, dadurch braucht man keinen Strom/ Netzteil am Bühnenrand.

    Als ich es damals kaufte kostete es noch über 600 Euro (mit XTM-Adapter), aber das Ding hat sich mehr als gelohnt. Wäre mal interessant, für wieviel die Dinger heute gehandelt werden...damals war es eine Schweizer Firma, heute gehört ProStage wohl den Spaniern...

    Hier weitere Infos inkl. Bedienungsanleitungen
    http://www.prostage.eu/de/technology/control.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping