Digitalpiano für klassische Pianistin gesucht

von DttE, 05.04.12.

Sponsored by
Casio
  1. DttE

    DttE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    12
    Erstellt: 05.04.12   #1
    Hallo zusammen,

    meine Freundin ist klassische Pianistin, sie spielt seit sie 3Jahre ist.
    Sie ist dementsprechend (sehr) gut und hämmert alle erdenklichen klassischen Stücke rauf und runter.
    Digitalpianos findet sie ganz furchtbar, wegen der Tastengewichting und dem Klang und generell dem Spielgefühl.
    Sie hat eben ausschliesslich Klavier gespielt.
    Nun denn, wir möchten bald zusammenziehen und ein Klavier können wir uns aus Lautstärkegründen nicht aufstellen.
    Sie möchte flexibel sein und rund um die Uhr spielen können.
    Sie hat auch schon einige angespielt und die meisten nach dem ersten Anspielen links liegen lassen.

    Ein Model hat sie bislang ins Auge gefasst:
    Yamaha Clavinova CLP-470 PE Digital Piano (ich glaube es war dieses, habe mir leider nur den Preis gemerkt, bin mir also nicht ganz sicher...)
    Kostet knapp 3000€, viel mehr sollte es auch nicht sein.
    Was haltet Ihr davon?
    Welches Digitalpiano könnt Ihr mir empfehlen?
    Die Frage geht an Profis, was die Könnensklasse anbelangt.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung schonmal.
     
  2. doloresse1

    doloresse1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.12
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #2
    Hallo,

    habe selber lang rumgesucht und alle möglichen Tastaturen verglichen.
    Am besten hat mir die Holztastatur vom Kawai MP 10 (RM3 Grand) gefallen, die gibts auch
    in den Standgeräten, da sie der Klaviertastatur nach meinem(!) Gefühl am nächsten kommt.
    Die Yamaha Top Instrumente sind natürlich auch eine Klasse für sich, der Preis dazu aber auch.

    (zur Info: habe 11 Jahre klassische Klavierausbildung in den Fingern, ist immer noch meine Richtung, drifte
    aber in Richtung Jazz, Blues und Boogies ;-)


    lgr
     
  3. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    170
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Hallo DttE

    ein Klavierersatz gibt es definitiv nicht!

    schreibe niemals: " und Sie hämmert alle erdenklichen klassischen Stücke rauf und runter"
    sonst gibt Sie dir gleich die Herzens-Kündigung. ;-))

    aber eine Alternative zum Klavier:
    ein Yamaha CLP 470 ist sicher eine gute Wahl, ich spiele das 480, ist aber nicht besser in Sachen Tastatur, Spielgefühl.
    Kawai wäre aber für Sie sicher auch zum ausprobieren.

    Mein Favorit, aber für mich leider zu teuer, ist nach wie vor das Roland V-Piano. Schlicht der Hammer!

    LG Emanuel
     
  4. yonatan

    yonatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.04.12   #4
    Vpiano ist doch ausserhalb ihrem Budget. Ich komme auch von Klassik, und kann dir auf jeden Fall das Yamaha CP5 empfehlen. Deine Freundin wird es lieben. Oder das Kombi von Kawai MP10 + GEM RP-X.
    Das sind aber beide Stagepianos, wo man noch extra Lautsprecher dazu braucht. Aber bei dem Budget sind ja ordentliche Monitore + evtl. gute Kopfhörer noch drin. Bei den normalen Home-Digitalpianos kenne ich mich ehrlich gesagt zu wenig aus.
    Ein Roland mit dem Supernatural Piano drin wäre auch eine gute Alternative.
     
  5. xmichelx

    xmichelx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #5
    Hallo.

    In der gehobenen Homepianoklasse bis 3000€ kommen das Yamaha CLP-470, Kawai CA-63/93 u. CS-6 in Frage, sowie das HP-505/507 von Roland.

    Gruß
     
  6. Schneekoenigin80

    Schneekoenigin80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.12
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #6
  7. maurus

    maurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.10
    Zuletzt hier:
    3.08.18
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 10.04.12   #7
    Glasklar: Deine Freundin muss selbst entscheiden, am Instrument. Ob gehobene Yamahas oder Kawais, ob Konsole oder Stagepiano - sie hat die Erfahrung, das Gefühl und Gehör. (Und früher oder später wird sie ein akustisches Piano wollen.)
     
  8. flobo

    flobo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.12
    Zuletzt hier:
    31.07.17
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Mering bei Augsburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.12   #8
    Hallo,

    vielleicht kommt meine Antwort etwas spät... ABER: Was ist mit einer Hybrid-Lösung? Es gibt gute akustische Klaviere zu kaufen (soweit ich weiß keine Flügel, nur Klaviere), bei denen im Bedarfsfall die Hammermechanik von der akustischen Tonerzeugung auf eine MiDI-Lösung umgeschaltet wird.

    Du hast also definitiv eine vollständige, voll gewichtete Holztastatur mit echter Mechanik UND du kanns mit Kopfhörer spielen, wenn du keinen "Lärm" machen darfst.

    Unser PIANO-Haus Hermes&Weger in Augsburg hat so was, da könnte man bei Interesse mal nachfragen..
     
  9. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 11.06.12   #9
    Ich werfe mal noch das Avant Grand N1 ins Rennen. Das liegt zwar über dem Budget, hat dafür aber eine echte Flügeltastatur. Authentischer geht es nicht (es sei denn, man mag keine Yamaha C-Flügel, oder spielt lieber Klavier als Flügel). Ansonsten volle Zustimmung zu maurus, das muss sie mit viel Zeit am Instrument probieren und selber entscheiden. Vielleicht sollte man als erstes darüber nachdenken, welche "Formate" infrage kommen (Stagepiano, interne oder externe Boxen, Konsole, Hybrid ist sicherlich auch nicht uninteressant).
     
Die Seite wird geladen...

mapping