Digitech RP350 - Konkurrenz zu führenden Modellern

von KastellQuell, 12.06.07.

  1. KastellQuell

    KastellQuell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 12.06.07   #1
    Hallo, ich hab mir mal die Sounds vom RP350 auf der Digitech Page reingezogen,
    http://www.digitech.com/RP350Demo/
    Ich muß sagen für Werkssounds gar nicht übel, nur ich habe überhaupt keine Ahnung wie das Teil so wirklich klingt richtige Ampsimus ohne Effekthascherei wie Delay oder Chorus etc.), vielleicht hat jemand schon erfahrungen mit dem RP350 oder von mir aus auch RP250 gesammelt. Da soll ja auch son neuer Wunderprozessor am Werk sein. Ende Juni folgt auchnoch das GSP1101 das wohl eine Luxusausführung des RP350 ist nur 19 Zoll Racksystem. Ich könnte mir vorstellen, daß die neue Serie ein echter Konkurrent zu Line 6, Vox und Boss & Zoom Modeller werden kann. Okok, ich werde mir selbst im Musikkladen meines Vertrauens einen Überblicl verschaffen, wollte aber vorher shcon mal ein paar Infos der geballten kompetenz hier im Forum einholen.
    Was ich auch schon weiß ist, daß man quasi auf gleichzeitig die PA mit Ampsimu über XLR Ausgang füttern kann und dabei noch ohne Ampsimu über Klinke einen Amp ansteuern kann. hört sich echt auffm Papier gut an. Aber hiermit wars das auch schon mit meinen Infos.
    Könnte mir vorstellen, daß es mehrere Leute gibt, die sich für das RP350 interessieren, ist ja auch mit Metallgehäuse incl Pedal. Aber irgendwie kann ich es auch nicht recht glauben, daß hier eine ernste Konkurrenz zu den oben genannten Modellern entstanden ist, von denen ich einzig und allein das Tonelab als authentisch werten kann.

    Also für Infos würde ich mich shconmal riesig freuen.
    Gude
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.06.07   #2
    Bei meinem Stamm-Händler war kürzlich der Digitech Endorser Ralf Jung da und hat es mir ausführlich demonstriert. Ich war beeindruckt von der kleinen Kiste. Das klang alles richtig gut. Am meisten hat mir gefallen daß du das Teil über USB mit dem PC verbinden kannst um a)direkt aufzunehmen und b)am PC direkt die Sounds einzustellen.
    Einziges Manko gegenüber den großen Multis sind die Fuß-Schalter, ob man damit auf einer Bühne zurechtkommt weiß ich nicht.
    Habe mir daraufhin auch das noch günstigere RP-250 angeschaut, das kann fast das gleiche, hat aber nicht die Kanal A/B Umschaltung, die im Live Betrieb sicher nützlich ist.
     
  3. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 13.06.07   #3
    Kann die kleine Kiste einigermaßen mit dem Tonelab soundtechnisch mithalten? Also mir gehts es in meiner Frage hauptsächlich um den Sound generell und auch um authentische Sounds. Wobei ich mit authentische Sounds nicht meine, daß das Plexi Modell 100% nach Plexi klingt, und das Rectomodell 100% nach Recto, sondern mir geht es darum, ob sich die Kiste fast so anhört, als hätte man das ganze mit einem realen Tubeamp eingespielt und nicht mit einem Modeller. Daß die einzelnen Ampsimus natürlich nicht an die originale rankommen ist mir bewusst mir gehts nur darum: Hören sich die Sounds, abgesehen davon daß sie gut klingen, natürlich, steril oder künstlich an?
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.07   #4
    mein subjektiver Eindruck war, daß es sich natürlich anhört wobei der direkte Vergleich natürlich fehlt.
     
  5. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 13.06.07   #5
    Inwieweit unterscheidet es sich vom TOnelab? Du nennst doch ein Tonelab Dein eigen.
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.07   #6
    ich nehme an du sprichst vom Tonelab SE.
    Das ist für den Live-Betrieb sehr flexibel ausgelegt, du hast durch den Control Schalter und die Pedale live unheimlich viele Möglichkeiten den Sound zu beeinflussen.
    Ohne jetzt nachgeschaut zu haben denke ich daß das Digitech mehr Models, Effekte und Einstellmöglichkeiten bietet, ob die alle von gleich guter Qualität sind sei dahingestellt, es gibt immer den einen oder anderen Sound / Effekt den irgendwelche Leute gar nicht mögen.
    Die Tonelab Sound-Philosophie ist halt: Wenig aber gut.
    Das Digitech ist bezgl. der PC Anbindung auf jeden Fall fortschrittlicher und komfortabler. Dafür vermute ich, daß man mit den kleinen up-down Fußschalterchen live nicht so gut arbeiten kann.
     
  7. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 13.06.07   #7
    Ja nee iss klar, ich weiß auch, daß das Tonelab SE wesentlich komfortabler zu bedienen ist, aber mir geht es hier in erster Linie um den Sound. Sind die Ampsimus ähnlich gut geraten wie beim Tonelab? Oder merkt man, daß man es mit einem Modeller zu tuen hat? Weil Druck hat das RP350, das steht ausser Frage und auch gute Cleane Sounds, aber ich möchte einen möglichst naturlichen Zerrsound (Crunch und High Gain). Und genau das weiß ich nicht, ob das Teil das kann.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.07   #8
    Das wage ich nicht zu beurteilen vor allem weil die Geschmäcker hier weit auseinandergehen. Hier im Forum kannst du, speziell bzgl. Multis, die unterschiedlichsten Meinungen nachlesen, der eine findet eine Marke genial, der andere hält sie für völlig unbrauchbar, da hilft nur selber ausprobieren.
    Eins noch, ich hatte mal das billige RP50 und, das kann man wirklich feststellen, zwischen dem und dem RP350 liegen soundmäßig Welten.
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 13.06.07   #9
    Weiß eigentlich jemand, ob Digitech in der neuen Serie auch noch ein Floorboard á la GT8 rausbringt (4 Patches pro Bank)? Denn weder das RP350 noch ein Rackgerät machen mich bedienungstechnisch fröhlich...
     
  10. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 13.06.07   #10
    Also ich hab mal bei Digitech nachgefragt und ein Floorboard ala Tonelab SE oder Korg AX3000G oder Boss GT8 gibt es leider nicht von der neuen RP-Reihe.
    Demnach ist das RP350 das Flaggschiff der Reihe. Beim Rackperamp/modeller GSP1101 sieht es folgendermaßen aus, daß es dafür wohl noch einen Footcontroller mit Expressionspedal geben wird, der aber erst nach der Veröffentlichung des GSP1101 rauskommen wird. Auf dieses System lege ich dann ein besonderes Augenmerk, und es hat meines Wissens viele von den neuen RP Sounds onboard. Ich gehe davon aus, wenn das RP350 vom Sound her überzeugt, dann überzeugt auch das GSP1101.
     
  11. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 13.06.07   #11
    Ja, aber a) hole ich mir kein Rackgerät (aus praktischen Gründen, nicht aus ideologischen) und b) Sind für mich persönlich 400€ das Limit (egal ob neu oder gebraucht) und da liegt das GSP1101+Floorboard wahrscheinlich drüber. Schade eigentlich, oder haben sie Angst gegen Boss, Line6 und Vox zu konkurrieren?
     
  12. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 14.06.07   #12
    Keine Ahnung wie die Politik von Digitech aussieht, aber sie hatten in der Vergangenheit ja ziemlichen Erfolg mit ihren Racksystemen, so denke ich, daß sie den Focus wohl verstärkt wieder darauf setzen wollen. Aber das ist ja nur ne wage Vermutung von mir. Kann auch sein das ich hier Mist erzähle.
    Jedenfalls wäre mir das GSP1101 auch am allerliebsten in Bodentreterform. Sollte es wirklich sein, daß das GSP1101 vom Sound her richtig gut einschlägt und mich vom Hocker haut, dann könnte ich mir vorstellen auf Racksystem umzusteigen. Aber da muß wirklich der Sound stimmen. Da bin ich bisher nochein wenig skeptisch ob de mich wirklich überzeugt und dann muß auch der Footcontroller ein Expressionspedal besitzen, und nicht son Footcontroller sein wie beim RP350 bei dem man nur hoch und runterschalten kann. Hier heisst es abzuwarten und das Teil einfach mal anzutesten. Was anderes bleibt mir hier nicht übrig.
     
  13. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 14.06.07   #13
    digitech hat wirklich gute Sachen habe das df-7 und cf-7, zu den multis kann ich nix sagen allerdings habe ich die erfahrung gemacht, das günstige multis da gehört das rp350 für mich zu, nicht viel taugen sicher die gnx reihe ist fähig mit den line6, boss, vox sachen mitzuhalten!
    aber rp ? bei knapp über 200€ für ein gerät das gerade auf dem markt ist erwarte ich keine wunder!
     
  14. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 17.06.07   #14
    Also ich nenne das RP350 mein Eigen und durfte damit schon 2 Gigs spielen. Beim ersten hatte ich es allerdings noch nicht lange und konnte meine Sounds vorher nicht mit der Band proben. Ergo war die Lautstärke unausgeglichen und frustrierend. Dafür konnte aber das Gerätchen nix ;) Schuld eigene...
    Gestern dann der zweite Gig. Mit ordentlichen Soundcheck und genügend Zeit - spitze.
    Zur praxistauglichkeit: Die Umschalter für die verschiedenen Presets (hoch/runter) reichen aus, da man das ja eigentlich nur zwischen den Liedern umschaltet. Das geschieht fix und ohne Probleme. Auch die Lesbarkeit der Anzeigen war ohne Probleme, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Lediglich die Dioden für den Tuner (durch Bypass ansteuerbar auf der Bühne) waren schwierig zu erkennen...ging aber. Die Umschalte mit A/B für clean/zerre nutz ich meistens nicht, sondern lege mir das (modellierte) Distortionpedal auf das (Volumen)Fußpedal....bei Stellung 0-50 (ganz aus bis Mitte) hab ich clean, bei Stellung 50-100 (Mitte bis volles Rohr nach unten getreten) hab ich dann Distortion...man kann das natürlich einstellen wie man will und die Zerre linear regeln - ist bei mir jedoch nicht nötig.
    Um die Frage nochmal deutlich zu beantworten: Den A/B Schalter find ich etwas unpraktisch, da er nah am Volumenpedal ist, deshalb schalte ich mit dem Volumenpedal um (und änder die Lautstärke an der Gitarre). Allerdings hängt das natürlich immer von den Anforderungen ab. Zu den Sounds sag ich nur, dass ich damit sehr zufrieden bin für den Preis. Ich hatte testweise den Vorgänger (RP 300) und man kann eine deutliche Qualitätssteigerung feststellen. Aber das ist natürlich subjektiv.
    Nach unserem Gig spielten noch ein paar "alte Rocksäcke" ;) und die zeigten sich doch sehr beeindruckt von dem Sound....hatten sie den "Plastikdingern" nicht zugetraut. Klar waren ihre Marschalls schöner, lauter, besser, beeidruckt waren sie trotzdem. ;)
    Falls noch mehr Fragen sind beantworte ich die sehr gern. Vielleicht schreib ich bei Zeiten noch nen Review.
    lg,
    t.
     
  15. pinoguitar

    pinoguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #15
    Hallo!

    Seit 2 Tagen habe ich nun auch dieses kleine Wunderwerk der Technik. Grund für den Kauf war in erster Linie die Größe, ... möchte live einfach nicht mehr so viel rumschleppen. Die Demos im Internet waren schon sehr ansprechend. Im direkten Vergleich im Laden mit dem POD XT lve hatte das RP350 mehr Druck, mir hat es subjektiv besser gefallen. Nun habe ich meine Sounds programmiert und muss sagen, das Teil ist sehr flexibel, hat qualitativ sehr gute Effekte, der Lexicon Hall ist Oberklasse für eine Gitarrentretmine. Die Amps sind natürlich nicht 100%-tig aber welches Pedal kann das schon von sich behaupten? Aber alles in allem kann man sehr gut damit arbeiten, es klingt sehr druckvoll und mit dem parametrischen EQ fällt es leicht zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Ein absolutes Muss ist die Software, es macht das Einstellen der Sounds zum Kinderspiel. Mein POD2 kann im Sound nicht mithalten und morgen werde ich mal mein Tonelab SE direkt vergleichen. .... Zur Anmerkung, ... ich spiele alle Sounds direkt in den Mixer / PA!

    Toelab SE Vergleich folgt! Grüße, Pino
     
  16. pinoguitar

    pinoguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #16
    ... Es ist schon erstaunlich. Natürlich klingt das Tonelab SE mehr nach Röhre, die Sounds jedoch kommen beim RP350 direkter und Druckvoller. Die Effekte sind in etwa gleichwertig. Beim RP350 kann man 3 Pre Effekte gleichzeitig nutzen beim Tonelab nur eines. Z.B. entweder Compressor oder Phaser. Die Effektkette RP350 ist "Wha wha-Compressor-Distortion-AMP-Modulation-Delay-Reverb. Darum hatte ich beim Tonelab immer einen Compressor im programmierbaren Insert. Die Modulations Effekte beim RP350 lassen sich pre oder post AMP schalten und der Hall ist wesentlich besser als beim Tonelab mit Ausnahme des TwinReverbs. Abschließend kann ich sagen, das RP350 kostet weniger als die Hälfte des Tonelabs und bietet mehr. Jedes Pedal hat seine einzelnen Stärken, jedoch in flexibilität Sound und Preis/Leistung ist das RP350 im Moment unschlagbar.
     
  17. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 27.06.07   #17
    Da kann ich mich uneingeschränkt anschließen.
    Bin auch hoch zufrieden.
     
  18. the_oz

    the_oz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    27.07.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hohndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #18
    möchte auch noch was sagen (seit langem mal wieder)
    als gegner von sämtlichen modelling geschichten muss ich sagen: das rp350 ist richtig geil. hätte ni gedacht, das so ein plastik verschnitt einen dermaßen überzeugenden sound kreeiert. für ne band die geld verdienen muss und ni so viel schleppen will ist das super. auch zum einspielen überzeugt mich das rp350 sehr. also ich kann es bedenkenlos weiter empfehlen.
     
  19. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 14.11.07   #19
    ahh,ihr macht mich neugierig ..

    Da ich das rp 80 hatte und das war vom klang her nicht der hit ..

    Und ich hasse diese dünnen fußtaster, wo man 2 gleichzeitig drückt und nur hoch / runterschalten kann :)

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping