Dimavery SB-201 E-Bass in Farbe Blueburst

von nicknick, 02.07.18.

  1. nicknick

    nicknick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.15
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    658
    Erstellt: 02.07.18   #1
    Dimavery SB-201 E-Bass in Farbe Blueburst

    Wer die großen und auch kleinen Markenhersteller kennt, der wird Dimavery wohl eher nicht kennen.
    Der Name taucht seit vielen Jahren immer mal wieder auf, sorgt aber anscheinend nicht immer für Begeisterung.
    Die Kuh tanzt bekanntlich gern auf dem Eis, und ich bin wohl gerade in einer fröhlichen Experimentier-Phase .. :)

    Also, los geht's, raus mit der Bestellung, Ware annehmen und ausgepackt ...


    Bass Dimavery 01 KLEIN.jpg



    Technische Daten

    Hier die Angaben des Herstellers / Vertriebs :


    Farbe: blau
    Konstruktion: geschraubter Hals
    Korpus: Catalpa
    Hals: Ahorn
    Griffbrett: Palisander, 24 Bünde
    Mensur: 864 mm
    Tonabnehmer: 1 x Humbucker
    Regler: 1 x Lautstärke, 1 x Ton
    Brücke: Classic JB-Style
    Hardware: verchromt


    Erster Eindruck


    Der Bass kommt einigermaßen bespielbar aus dem Karton, leider keine Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse.
    Wie so oft sind die Kerben im Sattel nicht tief genug (wie fast immer), das kostet die erste halbe Stunde. Feilarbeit mit den Sattelfeilen ..
    Die Brücke läßt sich gut und flott einstellen, dafür braucht's das nächste Viertelstündchen (Höhe und Oktavreinheit).

    Nun kann ich die ersten Erfahrungen sammeln, es bestätigt sich die Aussage aus dem folgenden Video ..
    (Kein tolles Video, aber das einzige brauchbare, das ich gefunden habe)
    = Der Bass klingt ein wenig dumpf. Vielleicht kein Wunder, bei dem fetten Humbucker und ganz ohne aktive Elektronik ?
    Egal, am Amp läßt sich das weitgehend wieder ausgleichen.





    Der Hals ist gerade, die Bünde stehen nicht über und der Hals ist angenehm zu bespielen. Also okay.

    Irgendwas ist aber komisch. Wenn ich zu wild herumspiele, verstellt sich das Tuning geringfügig.
    Des Rätsels Lösung sieht man hier : die Brücke ist bei meinem Exemplar ein wenig schief montiert. Die Reiter drücken daher gegeneinander.

    Bass Dimavery 02 KLEIN.jpg



    Mehr Bilder ..

    Ich finde das Blau gelungen, eine interessante Idee, den Bass im "Sunburst"-Stil, aber in Blau zu lackieren.

    Bass Dimavery 09 KLEIN.jpg

    Bass Dimavery 03 klein.jpg

    Bass Dimavery 04 klein.jpg

    Bass Dimavery 05 KLEIN.jpg

    Bass Dimavery 06 KLEIN.jpg


    Bass Dimavery 07 KLEIN.jpg



    Modifikation

    Hier noch ein Bild in direktem Sonnenlicht. Da sieht die Lackierung wieder ganz anders aus ..

    Auf diesem Foto sieht man daß ich die Brücke durch ein anderes Modell ersetzt habe.
    Das Teil habe ich bei EBAY gekauft, direkt aus China, und diesen Kauf darf man zurecht bereuen ..
    (Artikelbezeichnung: "Durable 1 Satz 4 Saiter E Bass High End Roller Sättel Bridge Saitenhalter")

    Die Brücke sieht auf den ersten Blick okay aus. Aber die Bohrung für die Längs-Verstellung der Reiter
    geht leider nicht durch den ganzen Reiter, und damit sind die Einstell-Schrauben ZU LANG !

    Auf diesen Bildern ist die Schraube für die E-Saite schon um 5 mm gekürzt, die Oktav-Reinheit konnte ich einstellen.
    Die anderen drei Schrauben muß ich noch passend kürzen, das kommt dann die Tage dran ...


    Bass Dimavery 08 KLEIN.jpg

    Bass Dimavery 10 KLEIN.jpg



    Fazit

    Ich finde den Bass okay, Einsteiger werden hier keine grauen Haare bekommen weil das Teil völlig unbespielbar wäre.
    Aber die kleinen Fehler können von Anfängern nicht behoben werden.
    Daher wieder der altbekannte Rat: knapp 200 € oder mehr in die Hand nehmen und ein Markeninstrument kaufen,
    die kommen meist in brauchbarem Zustand aus dem Karton (Yamaha, Ibanez, Peavey, Fender, ...)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Bady

    Bady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    12.03.19
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    210
    Erstellt: 03.07.18   #2
    Da du keinen Preis für das Bass genannt hast ist die aussage ziemlich "allgemein" , man kan auch auf das 1000€ Bass nochmal 200€ mehr drauf legen.


    Frage: Besteht das Griffbrett aus (Palisander)Kohle oder warum ist das so schwarz ?

    Korpus: Catalpa - noch nie gehört, hört sich an wie Klingonen Holz.

    Da muss ich an den denken

    upload_2018-7-3_11-24-41.png

    oder den

    upload_2018-7-3_11-25-27.png
     
  3. Tom Sofa

    Tom Sofa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    1.491
    Erstellt: 03.07.18   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. nicknick

    nicknick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.15
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    658
    Erstellt: 03.07.18   #4
    Hallo Bady, vielen Dank für die Kekse !

    Ich bin kein Experte für Holz, ob das tatsächlich Palisander ist .. weiß ich nicht.

    Es ist ja immer schwer, mit Fotos die tatsächliche Farbe zu zeigen, besonders am PC-Bildschirm.
    Das Griffbrett ist auf jeden Fall nochmal dunkler als bei meinen anderen Instrumenten. Fast schwarz.
    Möglicherweise haben die da mit schwarzer Farbe nochmal "nachgeholfen" ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping