Distortion (Verzerrung) bei Multieffektgeräten

von sydney, 06.01.04.

  1. sydney

    sydney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.03
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    KARLSRUHE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #1
    Wie ist denn die Qualität und die Einstellmöglichkeiten für Distortion (Verzerrung) bei Multieffektgeräten (z.B. Digitech RP 200) wenn man eine ordentliche Metal-Zerre wünscht?
     
  2. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.01.04   #2
    an nen echten verzerrer kommts lang nicht ran
     
  3. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 06.01.04   #3

    kann ich zwar nicht bestätigen, hab ich aber so im verdacht...

    hab selber so'n korg ax100g multi-effektgerät, und das zerrt nicht unbedingt soooo toll... die metal distortion ist zwar erste sahne, nur für so'n zwischending (wenns so in richtung hosen oder offspring gehen soll) fehlt mir da 'ne saubere verzerrung.
     
  4. sydney

    sydney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.03
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    KARLSRUHE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #4
    Warum kommt es nicht ran? Nur weils digital ist und man glaubt Einzeltreter wären besser??? Was wäre denn dann ein richtiger Verzerrer? Marshall Jackhammer?
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #5
    Das kommt auf das Multi an... einige sind sehr gut, andere eher bescheiden. IMHO sind das Roland GP8 und Boss GX700 recht gut (beide nur noch gebraucht zu haben).

    Auch die Digitech RP Teile (14, 21) finde ich recht gut.
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 06.01.04   #6
    schwachsinn (bezogen auf Rattenfänger)

    ich habe das rp200 nicht getestet (nur das gnx2) und muss schon sagen, dass digitechs multis eine sehr gute klangqualität haben, sehr nah an der der einzelnen bodentreter.... und man denke an den digitech metalmaster... ;)
     
  7. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.01.04   #7
    digital is scheiße!
    genauso wie the rasmus, welche über cybertwins spielen.
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #8
    Pauschalaussagen sind sch**sse. ;)
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 06.01.04   #9
    was schmarrst du für einen dreck?

    digital und scheiße? die ganze Welt des Digitalen hat sich in den letzten 5 Jahren derartig verbesser, das glaubste nicht....

    btw, the rasmus und gitarre spielen? pah! das sind doch nur irgendwelche teenie-stars denen man klampfen in die hand gedrückt hat :p
     
  10. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.01.04   #10
    nö schmarrn, aber cih find analog bei gitarren besser.

    punkt bums aus
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.01.04   #11
    Also ich hab einen Boss GT-5 im Keller liegen und habe versucht, die Einstellungen eines Boss Verzerrers DS-1, eines Arion Tubulators und eines Ibanez TS-9 hinzubiegen. Man kann Tage damit verbringen und am Ende klingen die Einzelteile trotzdem besser und lassen sich zudem flexibler einsetzen. Eben mal ein Dreh am Ton-Poti oder am Gain - schon steht der Sound. MIr sind Multis einfach zu unflexibel, wenn es um schnelle Veränderungen geht, z.B. wenn ich von der "hellen" Strat auf "dunklere" Humbucker-Gitarre wechsle.

    Ich spiel vom Wohnzimmerclub bis zur OPen-Air-Bühne und Titel von Brett bis Soul-Ballade - da dacht ich mal, n' Multi würde mir Probleme lösen - das Gegenteil war der Fall.
     
  12. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 07.01.04   #12
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das erst sehr teure Multieffekte es mit einzelnen Pedalen aufnehmen können. Die günstigen Multis stellen "leider" fast immer einen Kompromis dar. Da sie hergestellt werden um eine möglichst große Klangvielfalt abzudecken, sind sie klanglich (qualitativ) nicht mit Effekten zu vergleichen, die für bestimmte Sounds gebaut wurden.
    Für meinen Geschmack sind nur die Effekte von Tech 21 in der Lage mit verschieden hochwertige Sounds zu reproduzieren.
     
  13. andy123

    andy123 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 07.01.04   #13
    irgendwo oben hat jemand was über The Rasmus geschrieben ....bin absolut kein Fan von denen , aber die machen schon ne ganze Weile Musik und habern schon etliche CDs gemacht und spielen können die auch . Was sie spielen ist wie alles Geschmackssache aber sie könnens , erst besser machen , dann meckern:-)))

    genauso Geschmackssache find ich die Frage Digital-Analog . Es kommt auf den Sound drauf an und auf die Richtung die man spielt , ich steh eher auf Röhre aber auch das ist Geschmackssache
     
Die Seite wird geladen...

mapping