Multieffektgeraet-Kaufberatung erbeten - <100€.

  • Ersteller aquila9134
  • Erstellt am
A
aquila9134
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.12
Registriert
12.12.11
Beiträge
4
Kekse
0
Hey!!

Ich bin seit einiger Zeit auf der Seite Thomann.de unterwegs um nach einem Multieffektgeraet unter 100 Euro zu suchen.

Nun habe ich 2 Multieffektgeraete naeher betrachtet:

-Digitech RP 70 PS
-Line6 Pocket POD

Nun, da ich mich jetzt hier neu angemeldet habe, wollte ich diese Funktion auch gleich mal nutzten, und wollte fragen welches Multieffektgeraet mir empfehlen koennten bzw. welche weiteren Modelle vielleicht noch zu erwaehnen waeren.
Ich spiele ca. seit 2 Jahren Gitarre in der Richtung (ob das nun eine Richtung ist, soll nicht die Frage sein :) )von Pink Floyd (Clean, Delay) und Metallica (Overdrive). Das Multieffektgeraet sollte beide Sounds aufjedenfall 'verzerren' koennen. Die Seite Thomann wuerde ich auch bevorzugen, aber wenn es ein Geraet gibt, welches nicht auf der Seite ist, stehe ich auch offen dazu.

-AquilA
 
Eigenschaft
 
Anonymeee
Anonymeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.12.10
Beiträge
240
Kekse
329
Also ich hab persönlich keine guten Erfahrungen mit den Multis von Digitech gemacht und höre von Line6 eigentlich ganz gute Sachen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Hallo aquila,

Ich habe keinerlei persönliche Erfahrungen mit den beiden Geräten.
Was ich dazu beizutragen habe:
betrachte die Preise mal im Vergleich mit einem normalen Effektpedal:
Kann da wirklich so viel bei rumkommen?

Ich persönlich habe seit kurzer Zeit den Line 6 POD X3 live. Hammerteil und meiner Ansicht nach für das was es kann recht billig zu kriegen (gebraucht über ebay für ca 230 €; meines exakt 230).
Alternativ gibt es sowas auch von Digitech und Boss zum Beispiel oder auch von Korg.
Die Dinger können dann alles was du willst und ne Menge mehr als du gerade veranschlagst.
Abgesehen davon sind sie absolut livetauglich (da im Bodentreterformat), was man vom Pocket POD doch eher nicht behaupten kann. Effektiv würdest du wahrscheinlich billiger damit fahren dir jetzt ein gutes gebrauchtes Gerät zu kaufen, als erst den Pocket POD oder das RP 70 und dann noch einmal etwas Großes.

Das ist meine enorm subjektive Meinung.

Zum Thema man hört von Line6 nur Gutes:
Da wäre ich vorsichtig. Mir gefällt der X3 enorm gut. Der POD 2.0 dagegen war für mich der blanke Horror. Aber viele lieben das Teil.
Geschmäcker sind verschieden und was deiner ist, dass musst du schon selbst rausfinden ;)

Ich hoffe ich konnte wenigstens ein paar nützliche Dinge beisteuern.

LoudestSilence

PS: Viel Spaß im Forum
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Charvelniklas
Charvelniklas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.854
Kekse
5.481
Ort
Braunschweig
Clean mit Delay und verzerrt mit Delay - ich kenne kein Multieffektgerät, dass das NICHT kann (von so was wie TC G Major abgesehen). Aber ich würde LoudestSilence zustimmen. Der PocketPod hat die Sounds vom Pod 2.0 und die sind inzwischen wirklich überholt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
LoudestSilence
  • Gelöscht von TheMystery
  • Grund: Falscher Thread - beim nächsten Mal bitte einfach melden!
G
Gast 2521
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.18
Registriert
25.12.07
Beiträge
1.636
Kekse
6.879
Wirklich interessant zu wissen wäre, in welchem Bereich du das Multi einsetzen möchtest. Für Live-Situationen? Zuhause? Proberaum? Dann könnte man dir viel eher helfen. Für Daheim sind beide Geräte sicherlich ausreichend, wenn man nicht zu hohe Ansprüche hat. Für Live-Situationen fällt bspw. der Pocket POD alleine schon aufgrund seiner Größe und seiner Bedienung raus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
ATP111
ATP111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.04.11
Beiträge
438
Kekse
558
Ort
Karlsruhe
Hallo,

ich würde die das BOSS ME25 empfehlen. Kostet neu so um die 130 - 150Euro, hat ne USB-Schníttselle zum recorden und zur Patchverwaltung mittels PC. Die Effekte sind sicherlich ers mal ausreichend um zuhause zu spielen. Für Live geht´s auch, einen vernünftigen Verstärker vorausgesetzt. Der Wiederverkaufswert ist bei den Bossteilen in der Regel sehr hoch.

Natürlich gibt es noch bessere Multis (ich persönlich spiele ein GT8) aber in der Preisklasse ist das echt O.K.

BOSS ME-25 GUITAR MULTI-FX PEDAL[/URL]
[/LEFT[/URL]]​
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Cysign
Cysign
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.11.11
Beiträge
402
Kekse
410
Ort
Aachen
Schau dir doch mal auf Youtube Videos zu den Produkten an und danach gehste in nen größeren Laden und testest deine Auswahl an.
Ich hatte lange Zeit n GNX1. Damals war das echt klasse und den Zoom-Sachen überlegen. Heute würde ich mir aktuelle Line6-Sachen angucken oder das Boss GT8. Aber das liegt über deinem Budget.
Ich denke auch, dass man mit den aktuellen GNX-Geräten nichts verkehrt machen kann.

Ich weiß nicht, ob es noch so einen immensen Soundunterschied zwischen den verschiedenen Preisklassen von den GNXen gibt. Aber früher haben RP50 und RP80 schlechter abgeschnitten (klangne dünner...) als die etwas teureren. Hier würde ich auch ebenfalls erst vergleichen, dann kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A
aquila9134
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.12
Registriert
12.12.11
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

danke erstmal fuer die vielen Antworten.

Obwohl ihr mir hier von dem Line6 Geraet abgeraten habt, muss ich aus finanziellen Gruenden wohl eher dazu greifen, da ich mir das BOSS Effektgeraet einfach nicht leisten kann. Zudem werde ich es nur zum ueben an meinem 15 W Amp benutzen und hoffe jetzt einfach mal, dass es fuer meine Beduerfnisse reicht.
Den POD hat mir auch ein Freund empfohlen, der etwa 10 Jahre Gitarre spielt, also nehmts mir nicht uebel, dass ich leider nicht euren Ratschlag befolge :)
Hier würde ich auch ebenfalls erst vergleichen, dann kaufen.
Ich habe keine Moeglichkeit, bzw kenne keine die Geraete zu vergleichen. Daher habe ich den Threat erst eroeffnet. :p

Trotzdem danke fuer die Muehen!

-AquilA
 
Cysign
Cysign
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.11.11
Beiträge
402
Kekse
410
Ort
Aachen
Also 100€ für nen gutes Effektgerät, das an nen 15-Watt-Amp ran soll?
Dann würd ich lieber nen Modellingamp kaufen. Den Peavey Vypyr 15. Der kostet ~100€ und so hättest du deinen alten Amp noch da, wenn mal n Kumpel zum Jamman vorbeischaut :)
Den Vypyr (allerdings den 30er, wegen dem Looper...) hab ich damals selber nach etlichen Youtube-Videos ins Auge gefasst und er hat alle meine Erwartungen absolut erfüllt!
Ansonsten gibts da noch den Line6 Spider IV in der 100€-Klasse und den Vox Mini3 (den ich auch hab, um mal im Park mit Freunden klimpern zu können...). Letzterer hat zwar nur 3 Watt, aber den könntest du auch mal mit Batterien unterwegs betreiben. Und die 3 Watt können wirklich verdammt laut werden für die Ampgröße und den Speaker :D
Aber klanglich dürfte der Vypyr 15 dem Mini3 weit überlegen sein, da die Speakergröße am Bassanteil ne Rolle spiele - und die ist beim Mini3 auf Grund der geringen Baugröße recht klein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Da würde ich Cysign zustimmen.
Eventuell findest du auch gebraucht einen etwas Leistungsstärkeren Modellingamp, der dir auch im Bandraum noch zur Seite steht.

Überleg dir das.

Ebenfalls eine Alternative, wenn du nur üben willst, aber eventuell auch mal Aufnahmen tätigen, wäre zu einem Line6 Interface + PodFarm (ist dabei) + Kopfhörer zu greifen.

Ich habe mein Line6 UX2 für 90 € auf ebay ersteigert und das ist auch shcon wieder eineinhalb Jahre her. Dürfte also mittlerweile noch billigere Geräte geben und vor allem mehr gebrauchte.

LoudestSilence
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A
aquila9134
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.12
Registriert
12.12.11
Beiträge
4
Kekse
0
Hey,

so ein Mist!!! Ich wusste gar nicht, dass es solche Geraete ueberhaupt gibt.. Ich habe mir leider schon ein Line 6 POD bestellt (um ca. 23 Uhr :D) Haette ich das vorher gewusst haette ich mir sofort so eines bestellt!

-AquilA
 
tele
tele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
29.11.04
Beiträge
908
Kekse
1.428
Ort
Wien
Fürs erste wird der POD schon o.k. sein. Ich hab den auch verwendet und war lange zufrieden, inzwischen sind meine Ansprüche allerdings sehr gestiegen. Jedenfalls ist der POD in meinen Augen um Längen besser als Digitech Pedale - Ich hab das RP50 und das finde ich schauerlich
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Ich nehme mir mal die Freiheit, das Zoom G1N in den Raum zu werfen (zack, da isses). :D

Kost fast nix, klingt gut, es gibt ne Version mit USB, was will man mehr? Ich hab das G1XN mit Expressionpedal, damit kann ich Wah, Delay oder Gain per Fuß zuregeln. Hab auch schon live drüber gespielt und schäm mich nicht dafür. :)

Alex

Tante Edith sagt: Sorry, hatte nicht mitgekriegt, dass der TE sich schon entschieden hat. Ziehe meinen Tipp zurück. :redface:
 
Cysign
Cysign
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.11.11
Beiträge
402
Kekse
410
Ort
Aachen
@Aquila: Falls du Neuware bestellt hast, kannst du sie innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurcksenden (Fernabgabegesetz!), Thomann und Musicstore räumen sogar 30 Tage ein, wenn ich das recht in Erinnerung habe.
Aber vielleicht bist du mit dem POD ja auch so zufrieden, vielleicht ist es ja genau das Richtige für dich! Lass dich da nicht verunsichern. Was sich für deine Ohren gut anhört ist das Richtige :)

@tele: Naja, mit dem RP50 kramst du auch ein sehr altes Pedal aus der Low-Budget-Klasse aus. Die Nachfolgegeneration war soundtechnisch etwa auf einer Höhe mit der teueren Serie zu RP50-Zeiten. Ein Freund von mir hatte das RP50 und ich hab damals (als Schüler) tief in die Tasche gegriffen und mir n GNX1 geleistet. Da waren Welten zwischen, obwohls die selbe Generation war. Ich glaub ab dem RP100 war der Klang dann besser. Das RP50 und (ich glaube) das RP80 waren soundtechnisch wirklich halt die Unterschicht. Aber für den Preis damals durchaus okay. Das RP50 gabs im Schlussverkauf für 30€, wenn ich mich recht entsinne. Und da kann man echt nichts gegen sagen ;)
 
tele
tele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
29.11.04
Beiträge
908
Kekse
1.428
Ort
Wien
...außer daß es schrecklich klingt ;)
klar, ich habs ja auch billig gekriegt, sonst hätte ich es gar nicht gekauft - ich wollte halt den Whammy Effekt (ich hatte ein expression pedal zu Hause) um wenig Geld ausprobieren.
Hall und Echo und dergleichen war ja o.k., aber die Zerre...da hilft dann auch der Preis nichts.
Ich bin mir sicher daß die teureren Digitech Dinger mehr bieten, ich hab ja nur vor den billigen warnen wollen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben