Diverse Fragen zu Tätigkeiten eines DJs

von unterflur361, 28.12.19.

  1. unterflur361

    unterflur361 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.16
    Zuletzt hier:
    12.04.20
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Bergheim
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    452
    Erstellt: 28.12.19   #1
    Ich habe mal ein paar Fragen zu dem Begriff DJ und den damit verbundenen Tätigkeiten. Ich meine jetzt nicht den DJ der auf Hochzeiten und Firmenfeierlichkeiten auflegt sondern den DJ der in Clubs auflegt.

    Ich verbinde mit dem Begriff DJ eigentlich jemanden der vorhandene Musik von anderen auflegt. Ich kenne es von meinen Disco- (so hieß das früher ;) ) und Clubbesuchen, dass die DJs dort ein wenig mit den Liedern rumgespielt haben, also beispielsweise vorhandene Songabschnitte geloopt und eingesetzt haben oder einfach die Backvocals an einer anderen melodischen Stelle eingesetzt, etwas Hall hinzu oder sowas. Das ist was ich aus eigener Erfahrung von DJs kenne.

    Nun frage ich mich, was macht ein David Guetta* an den Turntables? Eigentlich ist er doch Produzent, mixt im Studio seine Songs und spielt diese dann bei seinen Auftritten vor. (* Das ist nur ein Beispiel, was mir gerade einfällt)

    1. Ist das regeln und spielen an den Turntables, dann nur noch Show oder gibt er dem Song tatsächlich noch eine persönliche, individuelle "Note"?

    2. Und welche Möglichkeiten hat er technisch, den Song noch zu verändern, die Möglichkeiten wie im Studio hat er ja auf einer Veranstaltung nicht. Was kann er da überhaupt noch rausholen?

    3. Spielen solche bekannten DJs auch Songs von anderen DJs?

    4. Wo entstehen Remixes, im Studio oder während einer Veranstaltung?

    Und zu guter letzt:
    5. Wie wird das heutzutage mit Mixtapes gehandhabt. Als Kind haben meine älteren Geschwister immer MCs mitgebracht, die vom DJ bespielt wurden. Ist das heute noch gängig?

    Viele Grüße
    Michael
     
  2. DJ Picco

    DJ Picco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.11
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Am Niederrhein
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    153
    Erstellt: 30.12.19   #2
    Zu 4)
    Remixe machen einige im Studio,einige Zuhause und einige Remixen auch mit Ableton Live dann auf VA's Live.

    Zu 5)
    Ob heutzutage noch Clubs und Diskotheken auf Tape aufnehmen kann ich dir leider nicht beantworten,war schon länger nicht mehr in der Disco.
    Wenn die noch Tape haben eventuell.
    Ich habe noch mein Denon DN 720 R Tapedeck aber auch meine Mini Disc Laufwerke.
    Heute nehmen die meisten auf MP3 auf und laden die Mixe auf Soundcloud /Mixcloud und anderen Anbietern hoch.

    Zu meiner Zeit früher war es aber ganz und gebe in den Diskotheken Mixe auf Tape /MC Musikkassetten zu kaufen.
    Teilweise haben die DJ's sogar Buch über darüber geführt welcher Mix wo drauf sind.
    Cassettennummer und Titelliste auf einer DIN A4 Seite je Mix.

    Das war zum Beispiel im Gelben Elefant in den Duisburg in den 80er so.

    Im Display Duisburg könnte man auch direkt das Vinyl der eigenen Hits von DJ Sidney Fresh kaufen,Cassetten auch direkt an der DJ Booth.
    Die Mixe waren aber von überall aus den Discotheken beliebt.

    Gab kaum eine Disco die keine Cassetten Aufnahmen,meist war der Preis zwischen 10-20DM
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    8.500
    Erstellt: 30.12.19   #3
    So was machen die DJ´s auch:

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. unterflur361

    unterflur361 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.16
    Zuletzt hier:
    12.04.20
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Bergheim
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    452
    Erstellt: 07.01.20   #4
    Danke für eure Antworten! :great:

    Ich kenne es selber gar nicht, von meinen größeren Geschwistern kenne ich die Version mit Tape. Da MCs ja nicht mehr up to date sind, war halt die Frage, welches Medium da als Ersatz eingezogen ist und ob das überhaupt noch gefragt ist oder überhaupt noch gemacht wird seitens der DJs. Technisch sollte es ja eigentlich nicht schwerer sein als das damalige Mixtape. Aber Soundcloud und Co. klingen sinnvoll als alternative. Vor kurzem sind mir auch zwei Plattformen über den Weg gelaufen, wo eigene Mixe hochgeladen werden.



    Ja, tun sie. Mein Ding ist es nicht, auch wenn ich beide Stücke für sich toll finde. Aber sowas ist eben Geschmackssache! :)

    Gruß, Michael :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping